Battlefield 4 – Viele Details enthüllt, Frostbite Engine 2.5 kommt zum Einsatz (Update)

Aktuell sind vermeintlich zahlreiche Details zu “Battlefield 4″ aufgetaucht, welche sich hauptsächlich auf die Next-Gen-Fassungen beziehen.

Demzufolge laufen die Playstation- sowie die Xbox-Version in 720p-Auflösung, was zugegeben für die nächste Generation etwas enttäuschend ist, zumal ist die Auflösung in zahlreichen Gerüchten zuvor auf 1080p hochgelobt wurde.

Im Multiplayer können sich in der PC-Version und Next-Gen Konsolen Fassung insgesamt bis zu 64 Spieler bekriegen, hingegen die aktuelle Konsolen-Generation lediglich 24 Plätze zur Verfügung hat. “Battlefield 4″ wird von der neuen Frostbite-Engine 2.5 betrieben. Dabei handelt es sich um die neu aufpolierte Version 2.0 mit zahlreichen Neuerungen.

Dazu zählen dynamisches Wetter und das aus Teil 2 bekanntes Destruction 4.0-System, das es möglich macht, wirklich jedes Gebäude zerschießen oder zerlegen zu können. Die Story ist im Jahre 2020 angesiedelt und findet hauptsächlich in China und USA statt. Die Dauer der Singleplayer-Kampagne beträgt ca. 5 bis 6 Stunden. Hinzu kommen die neuen Maps, welche selbstverständlich für den Multiplayer verwenden werden.

  • Diaoyu Island
  • Tiananmen
  • Shanghai Bund
  • Xizhimen
  • Xizhimen Rush

Die chinesischen Waffen mit der Bezeichnung J20, Y20, Xianglong sowie weitere Schießeisen sind den Meldungen nach dieses Mal auch dabei. Auch einige der angekündigten Fahrzeuge bzw. Panzer, unter anderem M1A2 TUSK und PLA Type 99 sind mit ihren individuellen Verbesserungen mit von der Partie. Um auch die Jet-Liebhaber nicht zu verunsichern vergrößert DICE das Kampffeld, um mehr Freiraum für Luftgefechte zu schaffen.

Auch in Battlefield 4 ist von Mikrotransaktionen die Rede. Diese werden wie bereits mehrmals erwähnt nicht zur Verstärkung des Charakters, sondern für sein Aussehen verwendet.

Offiziell sind diese Infos natürlich noch nicht. Eine offizielle Vorstellung des Titels erfolgt erst in der kommenden Woche.

(Update)

Die Echtheit dieser Infos wird inzwischen bezweifelt, so dass man wohl doch die kommende Woche abwarten muss, bis EA das Spiel offiziell ankündigt.

amzcm