PlayStation 4 – Noch mehr Gerüchte zur Hardware & dem Controller

Und noch einmal gibt es neue Gerüchte zur PlayStation 4, bei denen man erneut Hinweise auf die Hardware und den neuen Controller ausfindig gemacht haben will. Diese stammen angeblich aus einem 90-seitigen Dokument, das den Entwicklerkits der PS4 beiliegt.

Darin heißt es, dass die Entwicklerkits über 8GB RAM, 2,2 GB Videospeicher, eine 4x Dual-Core AMD64 “Bulldozer” CPU mit 8 Kernen, eine AMD R10xx GPU, ein Blu-ray Laufwerk, 160GB HDD, sowie die üblichen Anschlüsse wie USB 3.0, HDMI, Ethernet etc. verfügen. Ob dies jedoch die finalen Hardwarespezifikationen sein werden, bleibt abzuwarten.

Auch von einem neuen Controller ist darin die Rede, der über die gewohnten PlayStation Buttons verfügt, zwei Thumbsticks, die Trigger, sowie ein Multitouch-Rearpad ähnlich der PS Vita. Weiterhin ist die Rede von einer verbesserten Tilt-Funktion, DualShock-Feedback und einem RGB Licht. Die zuvor schon einmal erwähnten biometrischen Sensoren tauchen in dem Dokument allerdings nicht auf.

Interessant ist ein Detail über einen sogenannten Share-Button auf dem Controller. Es gibt Überlegung, ob sich damit mehrere User pro Konsolen einloggen können, die dann an den jeweiligen Controller gebunden sind. Dies würde natürlich weitere Vorteile wie das simultane Freischalten von Trophäen oder ähnlichem ermöglichen.

Wie immer ist natürlich nichts von diesen Informationen offiziell oder bestätigt. Daher gilt dies weiterhin mit Vorsicht zu genießen.