Darksiders 2

Darksiders 2 “Death”initive Edition in Vergleichsbildern zu sehen

Nordic Games hat heute einige Vergleichsbilder zur ‚Darksiders 2 “Death”initive Edition‘ veröffentlicht, das im Herbst für PlayStation 4 und Xbox One erscheint.

Die Deathinitive Edition ist eine grafisch aufgewertete Fassung von Darksiders 2, die eine native Auflösung von 1080p bieten wird. Neben der grafischen Überarbeitung wurden auch Balancing und Beuteverteilung verfeinert. Das gesamte Projekt wurde dem erfahrenen Team von Gunfire Games anvertraut, wo nahezu alle Mitarbeiter zuvor bereits bei Vigil Games an Darksiders gearbeitet haben.

Zur Betrachtung am Besten den Vollbildmodus nutzen

Darksiders 2 “Death”initive Edition gallopiert auf PS4 & Xbox One zu, original Team kehrt zurück

Nordic Games gab heute die Veröffentlichung der Darksiders 2 “Death”initive Edition bekannt, das im Winter 2015 auf PlayStation 4 und Xbox One zu gallopiert.

Die Deathinitive Edition ist eine grafisch aufgewertete Fassung von Darksiders 2, die sämtliche DLCs (Maker Armor Set, The Abyssal Forge, The Demon Lord Belial, Death Rides, Angel of Death, Deadly Despair, Shadow of Death, Mortis Pack, Rusanov’s Axe, Van Der Schmash Hammer, Fletcher’s Crow Hammer, Mace Maximus, Argul’s Tomb) enthält und eine native Auflösung von 1080p bieten wird. Neben der grafischen Überarbeitung wurden auch Balancing und Beuteverteilung verfeinert. Das gesamte Projekt wurde dem erfahrenen Team von Gunfire Games anvertraut, wo nahezu alle Mitarbeiter zuvor bereits bei Vigil Games an Darksiders gearbeitet haben.

darksiders 2 ps4 (2)

Reinhard Pollice, Business & Product Development Director bei Nordic Games: “Wir haben das Franchise vor etwa zwei Jahren übernommen. Seitdem denken wir über das nächste Darksiders-Kapitel nach. Natürlich wird es in der Zukunft ein großangelegtes, auf Darksiders basierendes Projekt geben, doch im Moment ist es uns wichtiger, bestehende Titel zu pflegen und sie einem breiteren Publikum zur Verfügung zu stellen. Darksiders 2 für die aktuelle Konsolengeneration zu veröffentlichen, war für uns ein logischer Schritt. Das Team von Gunfire Games beherrscht sein Handwerk, und uns wurde schnell klar, was wir in dieser Edition umsetzen wollten.”

“Es macht Spaß, nach einer längeren Pause wieder an Darksiders zu arbeiten”, so David Adams, Gründer und Chef von Gunfire Games. “Dieses Projekt bietet uns die Gelegenheit, da weiter zu machen, wo wir vor zwei Jahren aufgehört haben und ein Spiel nachzurüsten, das uns allen sehr am Herzen liegt. Die vollendete und definitive Darksiders 2-Erfahrung zu erleben ist etwas, worauf sich hoffentlich viele Fans genauso freuen wie wir.”

darksiders 2 ps4 (1)

Features der Deathinitive Edition:

  • Darksiders 2, ausgestattet mit ALLEN DLCs*, bietet über 30 Stunden Spielzeit
    *(Maker Armor Set, The Abyssal Forge, The Demon Lord Belial, Death Rides, Angel of Death, Deadly Despair, Shadow of Death, Mortis Pack, Rusanov’s Axe, Van Der Schmash Hammer, Fletcher’s Crow Hammer, Mace Maximus, Argul’s Tomb)
  • Weiter verbesserte Grafikengine für eine noch höhere Grafikqualität, insbesondere bei Licht- und Schatten-Effekten
  • Überarbeitete Level-, Charakter- und Umgebungsgrafiken
  • 1.080p als native Auflösung
  • Überarbeitetes Balancing mit verfeinerter Lootverteilung

Was mit Krieg beginnt, endet mit Tod.

Erweckt vom Ende der Tage macht sich Tod als gefürchtetster der vier Reiter der Apokalypse auf, um die Menschheit zu retten und den Namen seines Bruders reinzuwaschen. Während seines Abenteuers entdeckt er, dass es weit Schlimmeres gibt als eine irdische Apokalypse, und dass ein uralter Groll die gesamte Schöpfung bedroht …

  • Spiel mit Tod: Sei der gefürchtetste der vier Reiter der Apokalypse, der ganze Welten auslöschen und gegen Mächte jenseits von Himmel und Hölle antreten kann.
  • Episches Universum: Anders als alles, was die Spieler bisher gesehen haben, umgesetzt im fantastischen Stil von Joe Mad.
  • Himmel/Hölle: Erforsche ergreifende Spielumgebungen, die an Himmel und Hölle angelehnt sind.
  • Auswahl & Anpassung: Erstelle deine eigene Spielerfahrung mit verschiedenen Rüstungen, Waffen und Fertigkeitsbäumen, mit denen du „deinen eigenen Tod“ gestalten kannst.
  • Wiederspielwert: Erforsche eine gewaltige, offene Spielwelt, erlebe Dutzende Nebenquesten und baue deinen eigenen Tod auf – mit einem vollständigen Levelsystem, Fertigkeitsbäumen und endlosen Ausrüstungskombinationen.
  • Agilität: Der Tod ist ein wendiger und schneller Charakter, ein vollendeter Akrobat, mit dem die Spieler die Welt wie nie zuvor erforschen können.

darksiders 2 ps4 (3)

Darksiders II: Definitive Edition nochmals bestätigt

Bereits vergangene Woche tauchte eine ‚Darksiders II: Definitive Edition‘ für PlayStation 4 beim US Händler Amazon auf, die Publisher Nordic Games heute nochmals bestätigt hat.

Nachdem man diesen Eintrag zunächst als „unbestreitbar“ kommentierte, teilte man heute zusätzlich mit, dass es noch zu früh sei, um über das Spiel zu sprechen. Die Neuauflage scheint aber noch in diesem Jahr zu erscheinen.

Neben Darksiders II: Definitive Edition befinden sich zusätzlich weiter Neuauflage zu Legend of Kay, MX vs. ATV: Supercross Encore und ArcaniA: The Complete Story.

Darksiders 2: Definitive Edition, Legend of Kay & MX vs. ATV: Supercross Encore Edition für PS4 angekündigt

Nach der Übernahme diverser IPs von THQ schreitet der neue Publisher Nordic Games auch gleich zur Tat und kündigte heute gleich mehrere PS4 Remaster an.

Erst vor wenigen Tagen enthüllte man so ArcaniA: The Complete Story, dem nun auch Darksiders II: Definitive Edition, Legend of Kay HD, sowie MX vs. ATV: Supercross als Encore Edition folgen. Nähere Details zu den Umsetzungen gibt es derzeit aber noch nicht.

Alle Remaster soll allerdings noch in diesem Jahr erscheinen, beginnend im Mai.

Darksiders Complete Collection offiziell angekündigt

Wer sich die epischen Geschichten um die vier Reiter der Apokalypse bisher hat entgehen lassen, der bekommt ab diesem März eine neue Chance.

Publisher Nordic Games kündigte heute offiziell die ‚Darksiders Complete Collection‘ an, die aus dem Originalspiel ‚Darksiders: Wrath of War‘ und ‚Darksiders II‘ besteht. Zusätzlich gibt es noch alle erschienenen DLC-Inhalte oben drauf.

Entwickelt wurden beide Spiele damals noch von Vigil Games und unter der Flagge von THQ. Nachdem das Studio aufgelöst wurde und ein Großteil der Belegschaft nun bei Crytek USA arbeitet, brodeln die Gerüchte um den dritten Ableger, der angeblich bei dem deutschen Entwickler in der Mache ist.

Die Darksiders Complete Collection ist ab dem 11. März erhältlich.

dcc

Darksiders 3 – Geschichte um die vier Reiter soll fortgesetzt werden

Vergangene Nacht fanden nun auch die restlichen Marken von THQ ein neues Zuhause, darunter das Darksiders Franchise, das nun unter der Flagge von Nordic Games existiert.

Bei Nordic Games schmiedet man bereits Pläne, was die Zukunft der vier Reiter angeht, auch wenn derzeit weder ein Team noch konkrete Ansätze vorhanden sind. Reinhard Pollice, Director of Business & Product Development, sagte hierzu, dass man derzeit herausfinden möchte, was die beste Möglichkeit für die Serie ist. Als Wunschentwickler wünscht man sich Crytek USA, da viele der ehemaligen Vigil Games Mitarbeiter nun dort arbeiten. Eines steht allerdings fest, die Geschichte ist noch nicht zu Ende.

Bei Nordic Games weiß man, wie populär die Darksiders Serie ist sowie schätzt man die Ansätze von Zelda, das Gameplay und weitere Dinge daran, weshalb man sich auch bei einer möglichen Fortsetzung weiter daran orientieren wird.

Hoffnung für Darksiders – Ehemaliger Vigil Games Gründer bietet auf das Franchise

Noch immer stehen einige Assets von THQ zum Verkauf, auch das Darksiders-Franchise, das bei der ersten großen Auktion keinen neuen Besitzer gefunden hat.

Nun kommt aber auch hier wieder der Ball ins Rollen und der ehemalige Vigil Games Gründer, David Adams, ließ via Twitter verlauten, dass er ein Gebot auf die Darksiders-Marke abgeben möchte.

Adams ist nach der Schließung von Vigil Games der neue CEO von Crytek USA, die kurz danach eine neue Niederlassung eröffnet haben. Crytek hatte allerdings schon geäußert, dass man selbst kein Interesse an der Darksiders-Marke hat, da diese nicht zur Firmenstrategie passen würde.

Ein Darksiders unter Crytek wäre also unwahrscheinlich und Adams müsste sich eventuell mit einem anderen Studio um eine mögliche Fortsetzung bemühen.

Darksiders Lead Designer bestätigt das Ende der Serie

Ursprünglich als Quadrologie geplant, findet die Darksiders-Serie mit Darksiders II nun ihr endgültiges Ende, wie Lead Designer Haydn Dalton bestätigt.

Dalton war maßgeblich an der Entwicklung der ersten beiden Spiele beteiligt, die bei Vigil Games entstanden sind. Nach dem Aus des Studios im Januar, findet sich bisher auch kein anderer Entwickler, der das Franchise übernehmen möchte.

„Manchmal kommen gute Dinge zu einem Ende,“ so ein kurzes Statement von Dalton.

Auch Crytek, die erst kürzlich in Austin – Texas ein neues Studio gegründet und viele der ehemaligen Vigil Entwickler eingestellt haben, verfolgen keinerlei Pläne ein weiteres Darksiders-Spiel zu entwickeln. Lediglich Platinum Games hätte Interesse gezeigt, wenn die Übernahme nicht zu teuer geworden wäre.

Nach letzten Informationen hatte Vigil Games an einem vielversprechendem Projekt namens ‚Crawler‘ gearbeitet. Da dieses aber noch nicht sehr weit fortgeschritten war, wurde es als potenziell unsicher während der Auktion um die THQ Assets eingestuft und fand somit ebenfalls keinen Käufer.

Darksiders 3 – Crytek hat kein Interesse an einem Sequel

Da der Entwickler Vigil Games bei der THQ Auktion keinen Käufer gefunden hat, wurde das Studio in der Zwischenzeit aufgelöst.

Somit gibt es auch wenig Hoffnung, dass ein weiterer Teil der Darksiders-Serie erscheinen wird. Auch Crytek, die einen Großteil der Vigil Mitarbeiter übernommen haben, hat kein Interesse daran, ein solches Projekt umzusetzen, wie CEO Cevat Yerli jetzt äußerte. Laut Yerli passt das Franchise nicht in die Strategie, die Crytek derzeit verfolgt, auch wenn man das Spiel selbst mochte.

Vigil Games hatte zuletzt an einem Projekt namens ‚Crawler‘ gearbeitet. Was daraus jetzt wird, ist ebenso noch unklar.

Vigil Games sichtlich frustriert über Desinteresse am Studio (Update)

Vigil Games und das Darksiders Franchise hat es bei der gestrigen Auktion um die THQ Assets besonders hart getroffen, da offenbar niemand Interesse daran zeigt.

Dementsprechend frustriert zeigen sich nun auch die Mitarbeiter des Studios, die bereits an einem neuen und nach eigenen Aussagen sehr vielversprechendem Projekt gearbeitet haben. Lead Combat Designer Ben Cureton äußerte sich hierzu wie folgt.

„.. vielleicht könnt ihr euch vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn man die Liste liest, wer von wem gekauft wurde und dein Name nicht darauf steht. Warum? Haben wir irgendetwas falsch gemacht? Waren wir nicht gut genug? Sind wir nichts wert? Stellt euch das mal vor.“

Cureton beschwert sich dabei weniger darüber, dass er nun wohl keinen Job mehr hat, sondern ist sichtlich darüber verärgert, dass man das in Arbeit befindliche Projekt nicht mehr fortsetzen kann.

„In der Tat hätte es die Leute umgehauen. Wir haben in zwei Monaten mehr erreicht, als andere Unternehmen in einem Jahr. Der Stolz zu wissen, dass niemand anderes etwas Vergleichbares macht, war so befriedigend, es hielt uns bei der Arbeit und jeden Tag immer 100 Prozent zu geben, auch in dunklen Zeiten.“

Inzwischen hat Platinum Games sein Interesse an dem Studio und der Darksiders Marke gezeigt. Hier macht man das Ganze jedoch vom Preis abhängig.

Vigil Games und die dazugehörigen Franchises werden nun im sogenannten Kapitel 11 des Insolvenzverfahrens veräußert, sofern sich ein Käufer dafür finden lässt. Ein Fünkchen Hoffnung ist als noch vorhanden.

(Update)

Inzwischen hat sich THQ President Jason Rubin zur Situation von Vigil Games geäußert und glaubt, dass das Studio und das aktuelle Projekt ‚Crawler‘ als zu hohes Risiko angesehen werden könnten, da die Entwicklung hier erst am Anfang steht. Der restliche Back-Katalog von THQ, die ja noch weitaus mehr IPs besitzen, werden in den nächsten Wochen verkauft.

Darksiders – Platinum Games zeigt Interesse an Marke und Studios

Das Darksiders-Franchise, einschließlich dem dazugehörigen Studio Vigil Games, waren die einzigen Assets von THQ, für die es während der Auktion gestern keine Interessenten gegeben hat.

Nun meldet sich Platinum Games zu Wort, die derzeit für Kojima Productions an Metal Gear Rising Revengeance arbeiten und gerne beides übernehmen würde, sofern es nicht zu teuer ist. Das schreibt Platinum Games Co-Founder Atsushi Inaba auf Twitter.

THQ selbst sucht derzeit nach einer schnellen Lösung, damit die Mitarbeiter von Vigil Games jetzt nicht zwangsläufig auf der Straße stehen. Das Studio arbeitete nach Darksiders II bereits an einem neuen Projekt, welches bisher aber völlig unbekannt ist.

Darksiders II – ‚The Demon Lord Belial‘ DLC angekündigt

THQ und Vigil Games kündigen mit ‚The Demon Lord Belial‘ den nächsten großen Zusatzinhalt für Darksiders II, der schon in dieser Woche veröffentlicht wird.

„Wenig wurde erzählt über die Kämpfe auf der Erde durch den Feurigen Rat und entlang der Story von War. Gerüchte sind nun im Umlauf, dass das dritte Reich vielleicht nicht komplett zerstört wurde und Überreste der Menschheit überlebt haben. Es ist nun Tod´s Aufgabe, die Wahrheit herauszufinden und etwas vergessenes Böses zu erforschen … The Demon Lord Belial“

In diesem DLC entdeckt ihr ein brandneues Abenteuer, das auf der verwüsteten postapokalyptischen Erde spielt und in dem Death den letzten Überresten der Menschheit und seinem dunkelstem Feind begegnet.

The Demon Lord of Belial kostet 7,99 Euro oder ist kostenlos über den Season Pass erhältlich.