Duke Nukem Forever

Duke Nukem Forever – ‘The Doctor Who Cloned Me’ DLC angekündigt

Noch vor Weihnachten wird 2K Games einen neuen DLC für Duke Nukem Forever namens ‘The Doctor Who Cloned Me’ veröffentlichen, wie der Publisher angekündigt hat.

Mit diesem neuen DLC kämpft ihr gegen euren alten Feind Dr. Proton tief im Herzen von Area 51. Der DLC beinhaltet außerdem neue Feinde und Bossgegner, neue Waffen, eine handvoll neuer Trophäen, sowie neue interaktive Items überall auf der Welt, die euer Ego bis ins unendliche steigert.

Zusätzlich enthält der DLC vier neue Mutiplayer-Karten, die in allen Spielmodi gespielt werden können, inklusive der Spiel Spielmodi aus dem ‘Hail to the Icons Parody Pack’.

Der DLC erscheint nächste Woche für 7,99 Euro.

[nggallery id=1495]

Duke Nukem Forever – ‘Hail to the Icons Parody’ Pack ab heute verfügbar

2K Games und Gearbox Software geben bekannt, dass das Hail to the Icons Parody Pack ab heute weltweit erhältlich bist.

Das Paket enthält drei neue Multiplayer-Modi, vier brandneue Multiplayer-Karten, die einige der beliebtesten Schauplätze der Videospielgeschichte parodieren, und vier neue Waffen. Wer cool genug war, dem König schon vor der Veröffentlichung die Treue zu schwören und sich den Zugang zum Duke Nukem Forever First Access Club zu sichern, erhält dieses Paket kostenlos.

Das Hail to the Icons Parody Pack enthält:

  • Drei brandneue Spielmodi – Freeze Tag bietet so ziemlich den besten Team-Spielspaß überhaupt in Duke Nukem Forever. Die Spieler arbeiten zusammen, um ihre Gegner erst einzufrieren und dann zu zerbrechen, um große Punkteserien und Kombos zu erzielen. In Hot Potato müssen die Spieler das Babe möglichst lange festhalten und Hail to the King ist ein Frei-für-alle-Spiel im Duke-Stil.
  • Call of Duke – Duke stürzt sich in moderne Gefechte in einer vom Krieg gezeichneten Stadt. Die Gegner haben keine Chance gegen Duke, wenn er die Karte mit dem N00b T00b flutet.
  • Sandbox – Die Spieler übernehmen die Rolle des Mini-Duke in einem riesigen Sandkasten mit zwei aus Spielzeug errichteten Basen an den gegenüberliegenden Enden der Karte. Auf dieser Karte kommen Haftbomben zum Einsatz.
  • Inferno – Zeitmaschinen-Angriff! Duke kämpft sich durch eine höllische Landschaft voller Lava und Teleportern. Wer hat die 16-bit-Grafik aktiviert und vor allem, wo kommt diese DFG her?
  • 2Forts1Bridge – Hüte? Duke liebt Hüte. Gebt ihm eine Minigun und macht alles platt.

Der DLC kostet regulär 7,99 Euro.

Duke Nukem Forever – ‘Hail to the Icons Parody Pack’ erscheint nächste Woche

2K Games gab heute bekannt, dass in der nächsten Woche das ‘Hail to the Icons Parody Pack’ für Duke Nukem Forever erscheint.

Mit diesem werden vier weitere Multiplayer-Karten ausgeliefert, darunter 2Forts1Bridge, Call of Duke, Inferno und Sandbox, sowie die drei neuen Spielmodi Freeze Tag, Hot Potato und Hail to the King.

Der Preis liegt bei 7,99 Euro. Mitglieder des Firts Access Club bekommen den DLC kostenlos.

Schon bald Infos zum neuen Duke Spiel

Wie bereits bekannt ist, befindet sich die Duke Nukem Marke derzeit in den Händen von Gearbox, die im letzten Jahr sämtliche Rechte daran gekauft haben.

Wie Gearbox-Chef Randy Pitchford nun verriet, hat man dies nicht nur getan, um Duke Nukem Forever fertigzustellen, sondern verfolgt auch weitere Pläne mit dem Franchise. Hierzu soll es schon bald neue Infos geben.

“Und bald… ich weiß, dass ihr Jungs euch das selbst schon gedacht habt, aber als wir bei Gearbox das Franchise übernahmen, haben wir das nicht nur getan, um sicherzustellen, dass wir alle Duke Nukem Forever spielen können, sondern weil wir unser eigenes Duke-Spiel machen wollen”, so Pitchford.

Weiterin äußerte sich Pitchford auch noch einmal zu Duke Nukem Forever, für den das Ganze offenbar mehr zur Unterhaltung diente anstatt den puren Profit darin zu sehen. So sei man froh, dass die Welt das Spiel noch zu sehen bekommen hat und man sei stolz darauf, was man dem noch hinzufügen konnte.

“Ich denke, wir haben einige Dinge getan, um es ein wenig besser zu machen.”

Quelle: Eurogamer

Duke Nukem Reboot im Anmarsch?

Trotz der katastrophalen Wertungen für Duke Nukem Forever sei das Spiel für 2K Games profitabel gewesen, was auch der Grund für die neuesten Gerüchte sein könnte.

Laut dem Official Xbox Magazine plant man offenbar einen Reboot der Serie, den man nach der Fertigstellung von Aliens: Colonial Marines angehen möchte. Woher man diese Info nimmt, ist nicht bekannt.

Die Duke Marke ist im Besitz von Gearbox und hat diese sicherlich nicht nur übernommen, um dann so etwas wie Duke Forever abzuliefern. Sicherlich hat man hier längerfristig geplant und könnte dann mit einem wirklich guten Spiel überraschen.

Quelle: CVG

Duke Nukem Forever – ‘Hail to the Icons Parody Pack’ angekündigt

2K Games und Gearbox haben mit dem ‘Hail to the Icons Parody Pack’ den ersten DLC für Duke Nukem Forever angekündigt, der für diesen Herbst geplant ist.

Dieser enthält drei neue Spielmodi, vier neue Multiplayer-Karten, sowie neue Waffen. Mit dem Spielmodi ‘Freeze Tag’ könnt ihr eure Gegner einfrieren und zerschlagen und so die unglaublichsten Kombos und Streaks machen, während man in ‘Hot Potato’ seine Babes am längsten halten muss, sowie Free-for-All in ‘Hail to the King’.

Call of Duke – Inspiriert von einem modernen Kriegsschauplatz stellt Call of Duke eine Parodie auf bekannte Shooter dar. Feinde haben hier keine Chance, wenn ihr die Map mit Noob Toob zu spammt.

Sandbox – Spieler springen hier in die Rolle eines Mini Duke in einem riesigen Sandkasten mit zwei Basen am Ende, die Kinderspielzeug herstellen. Auf dieser Karte gibt es die Sticky Bombs.

Inferno – Wie durch eine Zeitmaschine findet ihr euch auf einer höllischen Landschaft mit Lava und Teleportern wieder, welche die Umgebung in das 16-Bit Zeitalter zurück katapultiert. Viel wichtiger ist aber, wo kommt diese DFG her?

2Forts1Bridge – Der Duke mag keine stinkigen Hüte. Knallt alle eure Gegner mit der Minigun ab.

Der DLC wird für die First-Access Member nachher kostenlos sein.

Duke Nukem Forever offiziell im Preis gesenkt

Bereits knapp eineinhalb Monate nach dem offiziellen Release von Duke Nukem Forever hat 2K Games den Preis des Spiels offiziell gesenkt.

Ab sofort könnt ihr den Titel auf PS3 und Xbox360 für günstige 39,95 Euro erwerben. Die PC-Version kostet sogar nur noch 29,95 Euro. Händler wie Amazon.de haben den Preis bereits angepasst.

Wer noch nicht hat, hier ist eure Chance.

Erste Verkaufszahlen zu Duke Nukem Forever bekannt

Zu Dukem Forever sind die ersten Verkaufszahlen bekannt, nachdem das Spiel nach 14 Jahren Entwicklung Anfang Juni erschienen ist.

Demnach ging der Titel in den USA gerade einmal 330.000 Mal über die Ladentheke sowie weltweit 561.000 Mal, was für ein Spiel von Gearbox nicht wirklich berauschend ist.

Die Reviews verliefen für den Titel allerdings auch nicht so gut und so liegt der Metascore auf allen Plattformen zusammen derzeit bei 52, was auch gleich ein PR-Desaster nach sich zog.

Duke Nukem Forever für 34,97 EUR im Blitzangebot

Pünktlich zum Sonntag gibt es bei Amazon.de wieder ein Blitzangebot abzugreifen. Diesmal ist es Duke Nukem Forever, das es derzeit für nur 34,97 Euro gibt.

Dazu einfach wieder auf die Aktionsseite gehen, das Spiel für die richtige Plattform auswählen, in den Warenkorb packen und den Bestellvorgange abschließen.

Das Angebot gilt wie immer solange der Vorrat reicht. Zur Aktionsseite >>

Duke Nukem Forever – Demo für alle

Gearbox und 2K veröffentlichen in dieser Woche die Demo zu Duke Nukem Forever für jedermann. Auf dem Xbox Live Marktplatz ist sie bereits erhältlich.

Für PlayStation sollte sie heute Abend zum US Store Update verfügbar sein und morgen dann auch in Europa folgen. Bisher konnten nur Pre-Order Kunden von Duke Nukem Forever und Käufer der Borderlands Game of the Year Edition auf die Demo zugreifen.

Duke Nukem Forever selbst ist ab sofort im Handel.

Take 2: Duke Nukem kehrt zurück

Laut Take 2 hat man mit Duke Nukem Forever nicht das letzte Spiel der Serie gesehen. Der Duke wird zurückkehren, wie man verspricht.

“Wir sprechen nicht wirklich genauer darüber, aber ihr werdet in Zukunft weitere Duke-Marken von diesem Unternehmen sehen”, so Take-Two-Chef Strauss Zelnick.

Dabei stehen die Möglichkeiten offen, sogar ein Film wäre denkbar. Wenn sich die Möglichkeit ergibt das Franchise auf ein anderen Medium zu bringen, sich eine kommerzielle Gelegenheit ergibt und die Leute davon begeistert sind, wird man das tun.

Quelle: Eurogamer

Dukem Nukem Forever: User löst Vorbestellung nach zehn Jahren ein und wird belohnt

Nach 14 Jahren Entwicklungszeit glaubte niemand mehr so recht, dass Duke Nukem Forever noch jemals erscheinen würde. Bis zum letzten Jahr, als Gearbox die Fertigstellung und Veröffentlichung angekündigt hat.

Während die meisten bis dahin die Hoffnung aufgegeben hatten und ihre Vorbestellung storniert, bliebt ein User hartnäckig und glaubte noch an das fast Unmögliche. Seine Geduld wurde nun belohnt und der User Slash000 löste eine Vorbestellung ein, die er vor zehn Jahren aufgegeben hatte.

Voraussetzung war natürlich ein gültiger Kassenbon, den man vorlegen musste. GameStop versprach, dass man die Vorbestellung auch noch jetzt garantieren würde. Auch Gearbox war so von dem Durchhaltevermögen beeindruckt, dass man dem User dafür ein dickes Fan-Paket spendiert hat. Dieses enthielt:

  • Duke Nukem Forever PC Balls of Steel Edition Nr. 10, Signed by the Development Team
  • Duke Nukem Headshot, von der Development Team Signed
  • Logitech G19 Keyboard mit GamePanel LCD-Bildschirm (Unterstützt von Duke Nukem Forever PC)
  • Duke Nukem Forever Titty City Pint Glass
  • Duke Nukem Forever Titty City Shot Glass
  • Duke Nukem Forever First Access Club Schnapsglas
  • Duke Nukem Forever First Access Club Mouse Pad
  • Duke Nukem Forever Belt Buckle
  • Duke Nukem Forever “Steroide”
  • Duke Nukem Forever Mini-Lithographien
  • Duke Nukem Forever gamerART Aluminium Mouse Pad
  • Duke Nukem Forever Hoody
  • Duke Burger T-Shirt
  • Hail to the King! T-Shirt
  • Come Get Some T-Shirt
  • Gearbox Swag Bag

Anbei noch das Beweisfoto sowie der original Kassenbon von 2001.

Quelle: gamersmint