Ghost Recon Future Soldier

Ghost Recon-Film wird von Transformers Director Michael Bay umgesetzt

Erstklassige Unterstützung für den Ghost Recon-Film hat sich Ubisoft vom Transformers Director Michael Bay geholt, der in Zusammenarbeit mit Warner Bros. entsteht. Der preisgekrönte Regisseur setzte Blockbuster wie Armageddon, Pearl Harbor, und Transformers um. Zusammen wird an der Entwicklung eines Films gearbeitet, der auf Tom Clancy´s Ghost Recon basiert.

Erste Meldungen um eine entsprechende Umsetzung gab es bereits im Januar, wo bekannt wurde, dass Ubisoft Motion Pictures CEO, Jean-Julien Baronnet, an einem Konzept dafür arbeitet.

„Mit einem der kühnsten Regisseure Hollywoods Ghost Recon auf die große Leinwand zu bringen, ist für uns ein wahr gewordener Traum“, sagt Jean-Julien Baronnet, Chief Executive Officer von Ubisoft Motion Pictures. „Warner Bros. ist unglaublich erfolgreich in der Produktion, im Marketing und in der Distribution von großen Filmen. Mit diesem Partner wird das Projekt sein enormes Potential entfalten.“

Die Tom Clancy´s Ghost Recon-Reihe ist mit mehr als 24 Millionen verkauften Exemplaren eine von Ubisofts meistverkauften Videospiel-Serien. Die Ghosts sind eine Sondereinheit unter der direkten Kontrolle des Einsatzführungskommandos für Spezialoperationen – die Elite der modernen US-Spezialeinsatzkräfte. Zu den jüngsten Titeln der Serie gehören der Blockbuster-Shooter Tom Clancy’s Ghost Recon Future Soldier und Tom Clancy’s Ghost Recon Online. Weiterhin veröffentlichte Ubisoft mit dem Live-Action Kurzfilm Tom Clancy’s Ghost Recon Alpha, ein zusätzliches Erlebnis zu Tom Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier.

Bis zu einem Kinodebüt, wird es aber wohl noch eine ganze Weile dauern.

Ghost Recon – Ubisoft offenbar an nächster Verfilmung dran

Nach Splinter Cell und Assassins Creed bereitet Ubisoft offenbar auch die Verfilmung ihres Ghost Recon-Franchise vor.

Demnach befasst sich Ubisoft Motion Pictures CEO, Jean-Julien Baronnet, derzeit mit dem Projekt, bei dem es wie im Spiel um eine Militäreinsatzeinheit geht, die für Spezialaufträge um die ganze Welt geschickt werden. Mehr Infos gibt es derzeit noch nicht dazu.

Wann mit einer ersten Vorstellung oder einem Kinostart zu rechnen ist, ist ebenfalls unklar. Bis jetzt hat es noch kaum eine angekündigte Verfilmung bis auf die große Leinwand geschafft.

Gerücht: Ghost Recon Future Solider Next bei Ubisoft in Entwicklung

Im offiziellen Ubisoft Forum sorgt derzeit ein Meldung für Aufsehen, nach der Ubisoft an einem Sequel zu Ghost Recon: Future Solider arbeitet.

So soll auf der Facebook Seite von Ubisoft Kiev ein Foto veröffentlicht worden sein, auf dem eine Spiel namens ‘Ghost Recon: Future Soldier Next’ erwähnt wird. Das Bild ist dort allerdings nicht mehr zu finden, welches angeblich von einem internen Entwicklermeeting stammt.

Wie viel an den Gerüchten dran ist, kann nur spekuliert werden. Der aktuelle Ableger hat sich relativ gut geschlagen, weshalb eine Fortsetzung durchaus denkbar wäre.

Ghost Recon: Future Soldier – Video stellt ‘Khyber Strike’ DLC vor

Mit dem ‘Khyber Strike Pack’ erscheint in dieser Woche ein weiterer DLC für Ghost Recon: Future Solider, den Ubisoft in einem neuen Video vorstellt.

Khyber Strike enthält drei neue Karten für den Mehrspielermodus, einen neuen Mehrspieler-Spielmodus namens „Takeover“, eine neue, kooperative Karte für den Guerrilla-Modus. Hinzu kommen außerdem neue Errungenschaften sowie wird Levelobergrenze um +10 erhöht.

Khyber Strike ist ab dem 10. Oktober für 9,99 Euro verfügbar.

[videofyme id=”644070″]

Ghost Recon: Future Soldier – Ubisoft kündigt ‘Khyber Strike’ Pack an

Ubisoft kündigte heute Khyber Strike an, den dritten DLC für Tom Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier, ab kommender Woche verfügbar sein wird.

Khyber Strike enthält drei neue Karten für den Mehrspielermodus, einen neuen Mehrspieler-Spielmodus namens „Takeover“, eine neue, kooperative Karte für den Guerrilla-Modus, neue Errungenschaften und eine erhöhte Levelobergrenze.

 Drei neue Mehrspieler-Karten

  • Switchback: Der Spieler folgt der Hauptstraße in eine Stadt, die ein Labyrinth aus alten Gebäuden und engen Gassen darstellt. Die Drehungen und Wendungen der Gassen verwandeln jede Ecke in eine Nahkampf-Todesfalle.
  • Palace: Es bleibt keine Zeit zum Nachdenken – auch nicht in diesen prunkvollen Überresten. Was einst ein Museum war, dazu bestimmt, die Pracht der Vergangenheit zu zeigen, ist nun ein Schlachtfeld. Inklusive einem großen Hof, mitten im umkämpften Gebiet.
  • Transit: Eine Metrostation, die für Nahkämpfe wie gemacht scheint. Züge, die während der Kämpfe in die Station ein- und ausfahren, sorgen für zusätzliche Gefahren, während es die Ghosts und Bodark im Untergrund austragen.

Ein neuer Mehrspielermodus: „Takeover“


Ähnlich dem klassischen Team-Deathmatch erhalten Spieler Punkte, indem sie alle Feinde auslöschen. Den Unterschied macht es, wenn Spieler das feindliche Ziel einnehmen und damit die Punktzahl für das eigene Team vervielfachen. Gleichzeitig muss das eigene Ziel verteidigt werden, damit das gegnerische Team nicht dieselben Vorteile erhält. Es liegt am Spieler, zu entscheiden, ob er das Team aufteilt und gleichzeitig verteidigt und attackiert – oder ob er als Gruppe vorrückt, um den Gegner zu überwältigen. Ist die Mission zu Ende, gewinnt das Team mit dem höchsten Punktestand.
Eine Guerrilla-Modus-Karte: „Village“ (4 Spieler online, 2 Spieler per geteiltem Bildschirm)


Ein friedvolles Örtchen verwandelt sich in ein Schlachtfeld, als Kämpfe um die örtliche Busstation entfachen. Lange Gassen, die sich zwischen zerstörten Gebäuden entlang schlängeln, sorgen für ein ideales Jagdrevier für Scharfschützen. Eine Schießerei bei der örtlichen Tankstelle könnte zudem sehr explosiv enden.

Hinzu kommen außerdem neue Errungenschaften sowie wird Levelobergrenze um +10 erhöht.
Khyber Strike ist ab dem 10. Oktober für 9,99 Euro verfügbar.

[miniflickr photoset_id=72157631676341467&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

Ghost Recon: Future Soldier – Neues ‘Raven Strike’ Video zum Release

Zum Release des ‘Raven Strike’ DLC zu Ghost Recon: Future Solider, der ab heute Nachmittag im PlayStation Store verfügbar ist, zeigt Ubisoft ein neues Video.

Raven Strike wird mit größeren Karten, komplexen Missionen und einem höheren Schwierigkeitsgrad eine Rückkehr zum traditionellen Ghost Recon-Gameplay bieten. Enthalten sind drei Kampagnen-Missionen und eine neue Karte für den Guerilla-Modus, die alle mit bis zu vier Spielern spielbar sind.

Das DLC Paket kostet 14,99 Euro.

[youtube WLKKBCj7SkU 615 410]

Ghost Recon: Future Soldier – Inside ‘Raven Strike’ Video

Am 11. September erscheint die nächste Erweiterung ‘Raven Strike’ für Ghost Recon: Future Soldier. Vorab hat man ein erstes Video veröffentlicht, das einen kleinen Blick darauf erlaubt.

Raven Strike wird mit größeren Karten, komplexen Missionen und einem höheren Schwierigkeitsgrad eine Rückkehr zum traditionellen Ghost Recon-Gameplay bieten. Enthalten sind drei Kampagnen-Missionen und eine neue Karte für den Guerilla-Modus, die alle mit bis zu vier Spielern spielbar sind.

Das DLC Paket kostet 14,99 Euro und wird ab dem 11. September erhältlich sein.

[videofyme id=”614972″]

Ghost Recon: Future Soldier – ‘Raven Strike’ DLC angekündigt

Ubisoft kündigte heute das Raven Strike DLC-Paket an, das zweite DLC-Paket für Tom Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier.

Raven Strike wird mit größeren Karten, komplexen Missionen und einem höheren Schwierigkeitsgrad eine Rückkehr zum traditionellen Ghost Recon-Gameplay bieten. Enthalten sind drei Kampagnen-Missionen und eine neue Karte für den Guerilla-Modus, die alle mit bis zu vier Spielern spielbar sind.

Das Raven Strike DLC-Paket enthält:

  • Drei neue Missionen im Kampagnen-Modus
  • Secure Dawn: ein nebliger Sumpf in Kasachstan, in dem die Ghosts keinen Zugang zu ihren modernen Technologien haben (kein optische Tarnung, Drohnen oder Sensor-Granaten)
  • Cold Walker: ein Zug-Depot im ländlichen Teil Russlands
  • Argent Thunder: ein nächtliches Stadt-Szenario in Moskau.
  • Eine neue Karte im Guerilla-Modus
  • Sägemühle: 50 Gegner-Wellen in einer nebligen, russischen Landschaft

Das Raven Strike DLC-Paket wird am 11. September für 14,99 Euro für PS3 und Xbox360 verfügbar sein. Zudem arbeitet das Entwicklerteam von Tom Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier bereits an weiteren-DLC Inhalten, die im Herbst erscheinen sollen.

[miniflickr photoset_id=72157631178103916&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

Ghost Recon: Future Soldier – Infos zum aktuellen Cloud Update

In diesem Minuten hat Ubisoft ein Cloud Update für Ghost Recon: Future Soldier vorgenommen, zu dem der Publisher alle Infos veröffentlicht hat.

Alle Server werden zu diesem Zeitpunkt neu gestartet und ihr müsst euch neu verbinden, um das Update zu erhalten. Die Dauer der Abschaltung wird voraussichtlich nicht länger als fünf Minuten dauern.

Dieses Update bringt folgende Änderungen mit sich:

  • Erhöhung der Erfahrungspunkte im Spielmodus Stockade;
  • Verringerung der Menge Granaten beim Granatenwerfer und dem Unterlauf-Granatenwerfer auf 1;
  • Erhöhung des Schadens von Repetiergewehren (z.B. MSR und KSVK);
  • Vergrößerung des Magazins des VSS auf 20 Schuss;
  • Verkürzung der Zeit beim Hacken bei Benutzung des Feldcomputers;
  • Verbesserung der Anzeige von mehreren alternativen Spawn-Punkten im UI.

Bitte beachtet, dass wir die Nutzung von HE Granaten und Splittergranaten weiter beobachten werden und gegebenenfalls weitere Änderungen vornehmen werden.

Wie bei jedem Cloud Update werdet ihr nichts auf eure Konsole laden müssen: Alle Änderungen sind transparent und geschehen im Hintergrund. Um sicherzustellen, dass das Cloud Update ordnungsgemäß geladen wurde, schaut im Menü „Extras“ und überprüft dort die Nummer in der Ecke unten rechts; dort sollte 1.X.5 stehen.

Ghost Recon: Future Soldier – Detailierte Infos zum ‘Arctic Strike’ Map Pack

Seite gestern ist das ‘Arctic Strike’ Map Pack für Ghost Recon: Future Solider verfügbar, zu dem Ubisoft ein detailliertes Video veröffentlicht hat.

Darin erklärt Tommy Jacob, Creative Director für den Multiplayer von Tom Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier, den neuen Mehrspieler-Modus „Stockade“ sowie die Vorzüge der drei neuen Mehrspieler-Karten.

Für 9,99 Euro steht das Map Pack ab sofort im PlayStation Store zum Download zur Verfügung.

[youtube L4GWrHPtxbM 480 320]

Ghost Recon: Future Soldier – Trailer zum ‘Arctic Strike’ Map Pack

Morgen zum Store Update erscheint das ‘Arctic Strike’ Map Pack für Ghost Recon: Future Soldier, zu dem es vorab den passenden Trailer gibt.

Von den Straßen Moskaus bis zu den weiten Ebenen der Arktis – dieser vollkommen neue Downloadinhalt bereichert das Ghost Recon: Future Soldier-Erlebnis mit neuen Mehrspieler-Karten, einem neuen Mehrspieler-Modus, einer neuen Guerilla-Modus-Koop-Karte und sechs zusätzlichen Waffen, um den Spielern einen größeren Vorteil gegenüber ihren Gegnern zu verschaffen.

Das Map Pack kostet 9,99 Euro.

Ghost Recon: Future Soldier – ‘Arctic Strike’ Map Pack offiziell angekündigt

Ubisoft verkündete heute, dass das erste DLC-Paket für Tom Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier, das Arctic Strike Map Pack, ab dem 17. Juli erhältlich sein wird.

Von den Straßen Moskaus bis zu den weiten Ebenen der Arktis – dieser vollkommen neue Downloadinhalt bereichert das Ghost Recon: Future Soldier-Erlebnis mit neuen Mehrspieler-Karten, einem neuen Mehrspieler-Modus, einer neuen Guerilla-Modus-Koop-Karte und sechs zusätzlichen Waffen, um den Spielern einen größeren Vorteil gegenüber ihren Gegnern zu verschaffen.

Arctic Strike bietet folgende Inhalte:

  • 3 Mehrspieler-Karten
  • 1 neuer Mehrspieler-Modus “Stockade”
  • 1 Guerilla-Modus-Koop-Karte
  • 6 Waffen: Schütze: F2000 und CZS805, Späher: Type 05 JS und BT MP9, Techniker: OCP-11 und Mk17
  • Erfolge
  • Die Levelbegrenzung steigt um +10

Arctic Strike wird für 800 Microsoft Punkte auf Xbox Live oder für 9,99 € im Sony Entertainment Network erhältlich sein.