GTA V

GTA V – Erneut Probleme bei Aktivierung der digitalen Version

Der Traum des rein digitalen Vertriebs bei Spielen wird ein weiteres Mal erschüttert, diesmal durch ‘GTA V’, beim dem es vermehrt zu Problemen bei der Aktivierung des Spiels kommt.

So kommt es bei Vorbestellern vor, dass diese das Spiel zwar herunterladen können, beim Starten aber mit der Meldung konfrontiert werden: ‘Der Inhalt kann nicht verwendet werden’. Das Problem dabei liegt offenbar bei einer doppelten Vorbestellung, die den ganzen Vorgang ungültig macht. Betroffene Spieler müssen sich in diesem Fall beim offiziellen Support melden und einen neuen Aktivierungsschlüssel anfordern.

Aber selbst hier kommt es noch zu Wartezeiten und auf die besagten E-Mail wartet man vergeblich. Ebenso ist der Andrang beim telefonischen Support so hoch, dass man ewig in der Warteschleife hängt. Eine pauschale Lösung können derzeit weder Rockstar, noch Sony anbieten, man ließ aber wissen, dass man die Probleme zur Kenntnis genommen hat.

GTA V ist dabei nicht das erste Spiel, mit dem Vorbesteller der digitalen Version vor den Kopf gestoßen werden, sondern nur ein weiteres Beispiel in jüngster Vergangenheit.

Angebot: PS4 Bundle inkl. GTA V für 399 EUR

Auch zum Release von GTA V auf PlayStation 4 hat der Onlineriese Amazon.de wieder ein passendes PS4 Bundle im Angebot, bei dem es das Spiel kostenlos dazu gibt.

Somit ist das offizielle Bundle derzeit für nur 399 EUR erhältlich, inkl. der PS4 in Standard schwarz, einem DualShock 4 Controller und das Spiel GTA V von Rockstar.

Wie lange das Angebot gültig ist, ist nicht bekannt, für gewöhnlich jedoch nur wenige Tage. Unser Review zu GTA V auf PS4 könnt ihr hier nachlesen.

GTA V – Charaktertransfer macht Probleme (Update 2)

Der versprochene Charaktertransfer in ‘GTA Online’ von der PlayStation 3 zur PS4 verläuft mit dem heutigen Release des Spiels nicht ganz reibungslos.

Rockstar hat die Probleme inzwischen bestätigt und glaubt den Fehler vor allem in älteren Profilen gefunden zu haben, die sich seit 2013 nicht mehr mit dem Rockstar Social Club verbunden haben. Selbst der Login auf der PS3 scheint für diejenigen nicht mehr zu funktionieren, sodass sie mit der Fehlernachricht konfrontiert werden, dass der Service nicht zur Verfügung stehe.

Der Entwickler hat hierauf bereits reagiert und untersucht die Probleme, die man auf der offiziellen Support Seite verfolgen kann. Bis dahin bittet man um Geduld und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

(Update)

Inzwischen kommt etwas mehr Licht in die Problematik und soweit man derzeit weiß, hängt dies mit einem Bug im Day-One Patch zusammen. Dieser ist allerdings Voraussetzung dafür, dass man GTA Online nutzen kann. Selbst wenn man das Update wieder löscht, um es neu zu installieren, bleiben die Probleme bestehen oder man kommt gar nicht erst dazu, das Update zu laden.

Eine Lösung seitens Rockstar gibt es aber auch weiterhin nicht dafür.

(Update 2)

Wie Rockstar soeben per Email mitgeteilt hat, konnte man das Problem auf PlayStation 4 inzwischen lösen. Auf Xbox folgt das Update dazu am morgigen Mittwoch.

TEST: GTA V – Für Fans ein Muss, aber auch ein Pflichtkauf für jeden?

Was eigentlich schon vor einem Jahr völlig klar war, setzt Rockstar mit der Veröffentlichung von „GTA V“ auf PlayStation 4 am morgigen Dienstag um und bringt das Spiel, welches über die vergangene Monate immer wieder für neue Superlativen gesorgt hat, auf die neue Generation von Spielkonsolen.

Es sollte mehr wie nur ein simpler Port werden und somit auch neue Features liefern, die „GTA V“ zu einem Next-Gen würdigem Spiel machen und die original Veröffentlichung noch einmal übertreffen soll. Aber ist das überhaupt möglich, nachdem „GTA V“ bereits auf PlayStation 3 und Xbox360 fast durchweg nur Top Wertungen erhielt? Bedürfte es vielleicht sogar einer neuen Bewertungsskala, um einen realistischen Vergleich ziehen zu können? Wohl eher nicht, auch nicht bei „GTA V“.

gta v ps4 (4)Hätte ich das Spiel auf PS3 damals bewerten müssen, hätte es wohl keinen perfekten Score bekommen. Die technischen Mängel daran waren teils so gravierend, dass selbst die aktuelle Diskussion um „Assassin´s Creed Unity“ in der Hinsicht bestenfalls als Lappalie einzustufen wäre. Wie oft bin ich irgendwo in der Luft herumgefahren oder dem offensichtlichen Nichts entgegen? Wie oft hat meine Stoßstange die Häuserwand geküsst, weil das Nachladen der Texturen nicht mehr hinterher kam oder Barrieren prompt vor mir auf ploppten? Trotz dessen war ich über Monate mit „GTA V“ gut unterhalten, habe die endlich erwachsene Story und das Konzept der drei Hauptcharaktere um Franklin, Michael und Trevor genossen, wobei mir letzterer, als psychopathischer Killer, am Besten in Erinnerung blieb und der bei mir für viele Lacher gesorgt hat. So konnte ich es auch diesmal kaum erwarten, die genial inszenierte Story noch einmal zu erleben. Auch der Umfang von „GTA V“ übertrifft wohl die meisten Spiele in seinem Genre, nicht zuletzt durch den erstklassigen Support in „GTA Online“ durch Rockstar persönlich.

Nun ist der Hype um „GTA V“ und die Versprechen seitens Rockstar ungebrochen, wenn nicht sogar neu entfacht worden, was die Messlatte für ein Spiel wie dieses bei den Fans nur noch weiter nach oben schraubt. Somit hab ich mir die essenziellen Features von „GTA V“ auf PlayStation 4 und Xbox One genauer angeschaut und bin wohl nicht der Einzige, der damit schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird. Denn auch Rockstar kocht nur mit Wasser und man sollte nicht vergessen, dass es sich hier im Grunde immer noch um einen Port handelt, wenngleich dieser auch etwas mehr Liebe bei der Umsetzung erhalten hat.

Optisch irgendwie Next-Gen …

Eine erhöhte Weitsicht, bessere Animationen, mehr Leben in der Bude … das waren die Versprechen seitens Rockstar, die man mithilfe neuer Pferdestärken realisieren wollte. Kann man so unterschreiben und ist gelungen. Der Verkehr hat etwas zugenommen, die Vegetation ebenfalls, Kleidung fällt nun natürlicher und auch die entferntesten Häuser sind noch bestens zu erkennen. Nun gibt es auf PlayStation 4 und Xbox One schon mehrere Open-World-Spiele, die man mit „GTA V“ vergleichen kann. Da wäre Ubisoft´s „Watch_Dogs“, was meiner Meinung nach wohl am ehesten mit „GTA V“ zu vergleichen ist, oder das jüngst erschienene „Assassin´s Creed Unity“. Und wenn man nur diese beiden Spiele kennt, dann sieht man schon sehr deutlich, was die aktuelle Hardware in ihrem ersten Jahr leisten kann.

Ohne jetzt jedem GTA-Jünger auf den Schlips treten zu wollen, hat es Rockstar nicht geschafft, annähernd das Level zu erreichen, welche die Genrevertreter bereits vorweisen können. So ist der Detailgrad der Texturen in „GTA V“ deutlich niedriger einzustufen, häufig ist schon auf kurze Distanz eine Unschärfe zu erkennen, NPCs wirken zu steif. Das Anti-Aliasing ist für heutige Verhältnisse und partiell absolut grauenhaft und stört das Gesamtbild ungemein. Und ja, auch „GTA V“ hat teils mit Framerate-Einbrüchen zu kämpfen, insbesondere bei Autofahrten, die das Bild unruhig und chaotisch erscheinen lassen.

gta v ps4 (3)

Dies sind einfach optische Mängel, die sofort ins Auge stechen und auch nicht nur mal gelegentlich auftreten. Zu sehr erinnert mich das Spiel daran, ich würde vor der PlayStation 3 sitzen, auch wenn die Performance und das Textur-Streaming deutlich besser sind. Alles andere wäre wohl auch unverzeihlich gewesen. Da muss man sagen ‚ein wenig Schade‘, aber ich hatte es auch so erwartet. Wenn man bedenkt, dass die Entwicklung von „GTA V“ auf PlayStation 3 und Xbox360 beinahe fünf Jahre in Anspruch genommen hat, wird niemand so leichtgläubig sein, dass man binnen eines Jahres wahre Wunder vollbringt und ein komplett überarbeitetes Spiel präsentiert. Dass eine höhere Auflösung nicht zwingend auch mehr Details bedeutet, ist nur logisch, denn Details müssen zunächst erstmal vorhanden sein, die sich gewiss auch nicht bis heute in den zusätzlichen 360 Zeilen versteckt haben.

Trotz der leichten Ernüchterung beim ersten Blick auf das Spiel bietet „GTA V“ auf PlayStation 4 viele optische Upgrades gegenüber der PS3, die nicht unerwähnt bleiben sollten. So gefallen mir die Gesichter und Animationen in Zwischensequenzen viel besser und wirken realistischer, auch wenn die Augen der Charaktere immer noch ein wenig den Anschein machen, sie schauten durch alles hindurch. Los Santos bei Nacht bietet ein wahre Traumkulisse, die Darstellung von Wasser war nie schöner, das neue Beleuchtungssystem, das auf PS4 schon des Öfteren für offene Münder gesorgt hat, subtile Details wie umher fliegende Blätter, sowie viele kleinere Highlights, die erst durch die neuen Features wie dem First-Person Mode möglich wurden, darunter die Interieurs der Fahrzeuge. Alleine hierfür lohnt sich der Blick auf das Spiel erneut.

Neue Features, mehr als nur ein simpler Port …

Ja fast schon auf den letzten Drücker kündigte Rockstar einen First-Person Mode für „GTA V“ an, der die Fans in helle Aufregung versetzte. Ab sofort habt ihr die Wahl zwischen der gewohnten dritten Person Ansicht oder für eine bessere Immersion direkt durch die Augen eures Charakters, wobei es hier noch unterschiedliche Einstellungen gibt. Ein nettes Gimmick, das euch GTA auf eine neue Art erleben lässt. Dabei aber von einer Revolution zu sprechen, wäre jedoch etwas übertrieben, da First-Person Spiele im Open-World Genre im Grunde schon alltäglich sind. Insofern kann man hier tatsächlich nur von einem Gimmick sprechen, das Rockstar sicherlich einige Stunden Arbeit gekostet hat und somit auch Anerkennung verdient. Besonders gefallen tun hier die Innenansichten der Fahrzeuge, die bis ins Detail wie den Drehzahlmesser beachtet wurden.

GTA Online in Hülle und Fülle …

gta v ps4 (6)Fans von „GTA Online“ bekommen mit „GTA V“ auf PlayStation 4 das bisher umfangreichste Paket geliefert und dürfen sich sowohl auf neue Inhalte freuen, als auch auf neue Features wie den neuen Charaktereditor, der noch individuellere Gestaltungsmöglichkeiten , wie Bartstoppeln oder kleinere Fältchen, erlaubt. Zudem stehen nun doppelte so viele Objekte zur Verfügung, alle bisherigen Add-Ons sind mit an Bord, sowie ist vieles aus der Story ebenfalls in „GTA Online“ verfügbar, einschließlich der First-Person Ansicht oder den Fahrzeugen. Abschließend können sich nun bis zu 30 Spieler in „GTA Online“ aufhalten, was deren Anzahl nahezu verdoppelt.

Noch mehr auf die Ohren …

Im Vorfeld versprach Rockstar, dass die ohnehin üppige Auswahl an Songs und Tracks im Spiel nochmals aufgestockt wird, sodass es am Ende 157 neue Tracks sind, die nun zusätzlich durch die Radiostationen laufen. Die Auswahl ist dabei so breit gefächert, dass es wohl niemanden gibt, der darunter nicht seine bevorzugte Stilrichtung findet. Was dabei immer noch sehr interessant zu beobachten ist, wie jede Musikrichtung den NPCs im Spiel zugeordnet wird, die man erfährt, sobald man deren Autos übernimmt. So ist Micheal weiterhin ein totaler Fan der 80er Discomusik.

Was eigentlich schon vor einem Jahr völlig klar war, setzt Rockstar mit der Veröffentlichung von „GTA V“ auf PlayStation 4 am morgigen Dienstag um und bringt das Spiel, welches über die vergangene Monate immer wieder für neue Superlativen gesorgt hat, auf die neue Generation von Spielkonsolen. Es sollte mehr wie…
Story - 9.5
Grafik - 7.5
Gameplay - 8
Sound - 9
Multiplayer - 10

8.8

„GTA V auf PlayStation 4 ist sicherlich sein Geld wert und man sieht sehr deutlich, dass hier einiges mehr an Arbeit drin steckt, für die sich der Neukauf lohnt. So sind es aber mehr die neuen Features, wie der First-Person Mode, sowie sämtliche Inhalte für GTA Online, die den Kauf rechtfertigen würden. Aus Sicht der Grafik und der Performance konnte man zwar deutlich zulegen und präsentiert einige neue Details, Animationen oder die grandiose, neue Beleuchtung, man wird jedoch weiterhin zu sehr daran erinnert, für welche Plattformen das Spiel ursprünglich entworfen wurde. Gemessen an Genrevertretern auf PlayStation 4 und Xbox One ist GTA V nicht das Non plus ultra, das völlig Konkurrenzlos dasteht. Aus Sicht der Story Inszenierung, dem Umfang und nicht zu vergessen dem Support in GTA Online, wird euch GTA V auch in den kommenden Monaten noch viele vergnügliche Stunden bereiten.“

User Rating: 4.37 ( 13 votes)
9

Entwickler: Rockstar North
Publisher: Rockstar
Release: 18. November 2014
Offizielle Homepage: www.rockstargames.com

GTA V – Neues Gameplay-Video zeigt die First-Person Sicht

Mit dem nahenden Release von ‘GTA V’ auf PlayStation 4 gewähren euch die Jungs von PlayStation Access heute noch einmal einen Blick auf den neuen First-Person Mode.

Der First-Person Mode wird im Story-Modus als auch in GTA Online verfügbar sein wird und erlaubt euch, im Spiel nahtlos zwischen Schulter-Perspektive und Ego-Perspektive umzuschalten. Wolltet ihr immer schon mal euer liebstes Team-Deathmatch als Ego-Shooter ausprobieren? Oder wollt ihr doch lieber im Cockpit eines Lazers zwischen den Rotoren des RON Windparks hindurchfliegen und das in glorreichen 1080p? Das ist nur ein ganz kleiner Teil der Möglichkeiten, die einem die Ego-Perspektive für das Gameplay in GTA Online bietet.

GTA V ist offiziell ab morgen erhältlich.

GTA V – Bilder zeigen neuen Charaktereditor

Rockstar´s ‘GTA V’ ist nicht nur optisch für PlayStation 4 und Xbox One aufpoliert wurde, auch Tools wie der Charaktereditor in ‘GTA Online’ wurde noch weiter verbessert.

Dieser erlaubt es nun, seinen Charakter deutlich detaillierter darzustellen, einschließlich Tattoos, Lip Gloss, Körperbehaarung oder Bartstoppeln oder sogar Hautfalten zu platzieren. Wie sich das Ganze im Endergebnis präsentiert, zeigen geleakte Bilder, die im Reddit-Forum aufgetaucht sind.

GTA V ist offiziell ab morgen erhältlich.

GTA V – Pre-Load auf PS4 gestartet, erster Patch online

Vorbesteller von ‘GTA V’ im PlayStation Store auf PS4 können ab sofort vom Pre-Load des Spiels Gebrauch machen, der ab sofort verfügbar ist.

Der Download beträgt rund 45 Gigabyte, gefolgt vom zuvor angekündigten Day-One Patch, der noch einmal rund 1,1 Gigabyte mit sich bringt und diverse Optimierungen verspricht. Einen offiziellen Changelog hat Rockstar bislang jedoch nicht veröffentlicht.

Offenbar gibt es aber erneut Probleme beim automatischen Pre-Load, sodass man unter Umständen mit den Fehlercodes CE-37700-7 und CE-36249-4 konfrontiert wird. Hier bietet sich ein kleiner Workaround an, in dem man einfach die Bibliothek im PlayStation Store oder über das UI aufsucht und den Download manuell startet.

Die Freischaltung der digitalen Version geschieht dann in der Nacht von Montag zu Dienstag, wenn GTA V offiziell erscheint.

GTA V – Online-Heists kommen mit dem ersten Update, neue Statistiken verfügbar

Während Rockstar bereits am gestrigen Mittwoch weitere Details zur Next-Gen Version von ‘GTA V’ bekannt gegeben hat, darunter zu den Update-Plänen, wurde man heute noch etwas genauer in Bezug auf die Online-Heists.

Diese werden bereits mit dem ersten großen Update für PlayStation 4 und Xbox One Einzug halten, zu dem man schon bald weitere Infos veröffentlichen möchte.

“Wir wissen, ihr seid alle gespannt auf mehr Updates, die kommen werden, und wir haben wirklich aufregendes Zeug in Arbeit, um die Welt von GTA Online zu erweitern, weiterzuentwickeln und fortzuführen – einschließlich dem Launch der Online-Heist, die für alle vier Konsolen im ersten GTA Online Update nach dem Release dabei sein werden. Wir haben schon bald mehr Infos dazu.”

Darüber hinaus hat Rockstar eine neue Statistik aus dem gesamten letzten Jahr veröffentlicht, die Spieler weltweit aufgestellt haben.

GTA V für PS4 erscheint am 18. November 2014.

gta online stats

GTA V – Rockstar deutet erste Singleplayer Add-On´s an

Seit der ursprünglichen Veröffentlichen von ‘GTA V’ wurde das Spiel fast ausschließlich mit neuen Inhalten für ‘GTA Online’ versorgt.

Nebenher wurde an den Versionen für PlayStation 4 und Xbox One gearbeitet, die in der kommenden Woche erscheinen und in Zukunft auch mit neuen Add-On´s versorgt werden könnten. Das deutet Rockstar im aktuellen Podcast von CVG an, die darin über größere Singleplayer-Inhalte sprechen und im nächsten Jahr veröffentlicht werden sollen.

Diese bewegen sich offenbar in einer Größenordnung wie ‘The Lost and Damned’ oder ‘The Ballad of Gay Tony’, die damals für ‘GTA IV’ veröffentlicht wurden. Zwar nannte Rockstar noch keine expliziten Details zu den neuen Inhalten, man darf sich nun aber ziemlich sicher sein, dass diese kommen werden.

GTA V für PS4 und Xbox One ist ab dem 18. November erhältlich.

GTA V – Rockstar kündigt Day-One Patch an

Auch ‘GTA V’ auf PlayStation 4 und Xbox One bekommt in letzter Minuten noch einen Day-One Patch spendiert, wie Rockstar heute angekündigt hat.

Dieser erscheint am kommenden Montag und nimmt letzte Tweaks und Optimierungen an dem Spiel vor und sollte von jedem vor dem Spielen installiert werden. Aufgrund der neuen Features und dem First-Person Mode wird Rockstar zusätzlich weiteres Feedback sammeln und gegebenenfalls umsetzen. Dazu heißt es:

“Wir werden uns euer Feedback der ersten Tage auf den neuen Plattformen genau anschauen und daraus wie immer unsere Schlüsse ziehen, wie wir künftige dynamische Anpassungen und Title-Updates verbessern können.”

Feedback könnt ihr persönlich über die offizielle Support-Seite von Rockstar einreichen.

GTA V ist ab dem 18. November erhältlich.

GTA V – Der Launch-Trailer zur PS4 Version

Rockstar präsentiert heute den finalen Launch-Trailer zu ‘GTA V’ auf PlayStation 4 und Xbox One, der die letzten Tage bis zum Release überbrücken soll.

Erkunde die atemberaubende Welt von Los Santos und Blaine County in diesem ultimativen Grand Theft Auto V-Erlebnis, das neuen und bestehenden Spielern eine Reihe technischer Neuerungen und Verbesserungen bietet. Neben erhöhter Sichtweite und höherer Auflösung können sich Spieler auf eine Vielzahl von Ergänzungen und Verbesserungen freuen, darunter ein brandneuer First-Person Mode.

GTA V ist ab dem 18. November erhältlich.

GTA V – Alle Verbesserungen der PS4 Version & zahlreiche neue Bilder

Jetzt, wo es in die heißt Phase bis zum Release von ‘GTA V’ auf PlayStation 4 und Xbox One geht, hat Rockstar noch einmal alle Verbesserungen aufgezählt, die man gegenüber der Last-Gen Version umgesetzt hat.

Im Groben sind es natürlich optische Upgrades, auf die man sich freuen darf, plus natürlich der First-Person Mode, der aus dem Spiel mehr als nur ein simples Remaster machen soll. Details dazu folgend:

  • Nahtlose Integration des First-Person Mode in GTA V und GTA Online.
  • Vollständig anpassbare Steuerung, Zielen, FOV und mehr.
  • Neue First-Person Cockpitansicht für Fahrzeuge, einschließlich neugestalteter Interieurs, funktionierendem Drehzahlmesser, Radio und Beleuchtung.
  • Grafik in 1080p und 30fps.
  • Weitsicht wurde um mehr als das Doppelte erhöht.
  • Mehr Effekte in der Weitsicht.
  • High Resolution Texturen.
  • Über 150 neue Songs plus DJ Mixes und Talk Radio.
  • Dynamisch adaptive Tiefenschärfe.
  • Verbesserte Partikeleffekte und Anzahl der Partikeleffekte, die mit einmal gerendert werden.
  • Verbesserte Windanimationen für Kleidung, Flaggen, Laub, Bäume und mehr.
  • Mehr realistischere, flüssige Dynamiken.
  • Verbesserte Wettereffekte.
  • Verbesserte Schadensmodelle.
  • Volumetrische Lichtverschmutzung.
  • 3 mal mehr Lichtquellen als auf PS3 und Xbox360.
  • Fahrzeuge aus GTA Online Updates fahren nun in der gesamten GTA Welt herum, um mehr Vielfalt und Dichte zu erzeugen.
  • Fahrzeuge und Waffen aus allen 11 GTA Online Updates sind nun in der Story verfügbar.
  • Neue Land- und Wassertiere.
  • Tiere verfügen nun über weiches Fell.

GTA Online

  • Anzahl der Spieler wurde auf 30 erhöht mit zwei zusätzlichen Zuschauern.
  • Komplett überarbeiteter Charaktereditor.
  • Über 120 neue Requisiten wurden dem Creator-Tool hinzugefügt, um eigene Inhalte zu erstellen.
  • Doppelt so viele Zuschauer in eigens erstellen Matches.

Abschließend hat Rockstar noch 50 neue Screenshots aus der PS4-Fassung veröffentlicht.

GTA V erscheint am 18. November 2014.