PlayStation Home

PlayStation Home war ein Erfolg, 19 Millionen registrierte User zu Spitzenzeiten

Im März 2015 gehen die Server zu PlayStation Home endgültig offline, das es seit dem Start im Jahr 2008 nie aus der BETA Phase heraus geschafft hat.

Während die allgemeine Einschätzung von PlayStation Home als Flop gewertet wird, ist es für die Macher dahinter ein Erfolg, das zu Spitzenzeiten rund 19 Millionen registrierte User vorweisen konnte. Dies bekräftigte jetzt noch einmal der ehemalige PlayStation Home Architekt Oscar Clark, der gleichzeitig aber auch noch mehr Potenzial darin sah, das aus verschiedenen Gründen nicht genutzt wurde.

Aus kommerzieller Sicht und und in Zahlen bedeutete dies zu Spitzenzeiten 38 Millionen Downloads, monatlich drei Millionen aktive User, 20 bis 30 Entwickler verdienten Geld mit PlayStation Home, 5 bis 6 Entwickler machten Millionengewinne, während es für die anderen recht gut lief, sowie lernte man viel über den sozialen Kontext auf Konsolen. Dies sei alles andere als ein Fehlschlag.

Auf die Frage, ob man PlayStation Home irgendwann einmal wiedersehen wird, auf einer anderen Plattform, sieht Clark eher schlechte Chancen dafür. Die Idee dahinter sei immer noch brillant, aber es bedürfte zehn weitere Jahre, bevor man so etwas ähnliches noch einmal sieht.

PlayStation Home geht am 31. März 2015 offline.

nDreams: PlayStation Home war finanziell gesehen ein Erfolg

Im März des kommenden Jahres beendet Sony ihr Social-Experiment PlayStation Home, das sich bis dahin immerhin über sechs Jahre lang gehalten hat.

Während es in dieser Zeit zunehmend Zweifel an dem Konzept gab, war es zumindest für die Entwickler von PlayStation Home ein Erfolg, wie nDreams CEO Patrick O’Luanaigh erklärt.

“Wir erzielten siebenstellige Einnahmen über mehrere Jahre von PlayStation Home; und andere Studios taten dies ebenfalls. Versucht uns nicht zu erzählen, es war kein Erfolg.”

Die Ursprüngliche Idee von PlayStation Home ging dennoch nicht ganz auf, das einmal als zentraler Hub für alle Spiele dienen sollte, sich letztendlich aber zu einer Free-2-Play Plattform hin entwickelt hat.

Am 31. März 2015 wird hier endgültig Schluss sein.

PlayStation Home ade – Server gehen im März 2015 offline

PlayStation Home wird seinen Service nun auch in Europa und den USA beenden, wie Sony heute mitteilt. Im März 2015 gehen die Server dazu offline.

Wie Sony hierzu schreibt: “PlayStation Home stand seit Dezember 2008 im Dienste der PlayStation 3 Community. In dieser Zeit haben Millionen User auf der gesamten Welt die Social Gaming Plattform zu einer lebendigen Community von kreativen und enthusiastischen Spielern heranwachsen lassen.”

Noch bis zum 12. November wird Sony neue Inhalte für PlayStation Home veröffentlichen, die sich bis zum 3. Dezember herunterladen lassen werden. Bis zum endgültigen Aus werden außerdem noch eine Reihe von kostenlosen Inhalten erscheinen, mit denen ihr PlayStation Home noch einmal ausgiebig nutzen könnt.

Sony bedankt sich bei allen PlayStation Spieler, die PlayStation Home über die Jahre hinweg unterstützt haben.

PlayStation Home – Sony gibt Service in Japan auf

PlayStation Home findet zumindest im asiatischen Raum und Japan im kommenden Jahr sein Ende, nachdem es der Service nie aus der BETA Phase heraus geschafft hat.

Im März 2015 werden hier endgültig die Stecker gezogen, wobei Sony betont, dass es vorerst nur dort der Fall sein wird. In Europa und den USA wird PlayStation Home fortgesetzt, wobei unklar ist, wie erfolgreich sich die virtuelle Welt tatsächlich noch schlägt, die sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer Free-2-Play Plattform entwickelt hat.

Aktuell erscheinen wöchentlich zwar neue Inhalte für PlayStation Home, viel von sich Reden macht der Service jedoch nicht und offizielle Zahlen gab es schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Dabei startete PlayStation Home mit einem interessanten Konzept durch, das einst als zentraler Hub für alle Spiele dienen sollte. Auch aufregende Events, Challenges und Live Shows gehörten zu PlayStation Home, die zu Bestzeiten von mehr als 10 Millionen registrierten Usern genutzt wurden.

Größte Hürde sind weiterhin die langen Ladezeiten zwischen den einzelnen Spaces, die alles andere als eine angenehme und flüssige Erfahrung ermöglichen. In der Theorie wäre PlayStation Home perfekt für einen Cloud-Service wie PlayStation Now geeignet, wodurch zumindest die endlosen Downloads und Updates wegfallen würden.

PlayStation Home – Jobanzeigen deuten auf PS4 Veröffentlichung hin

Seit nun sechs Jahren befindet sich PlayStation Home auf der PS3 im BETA Status und hat sich mit der Zeit zur einer Free-2-Play Plattform entwickelt, der nur geringer Teil an Spielern wirklich etwas abgewinnen kann.

Deutet man aktuelle Jobanzeigen richtig, bereitet Sony den Start von PlayStation Home auf der PS4 vor, die darin verschiedene Entwickler, Programmierer und Artists suchen, die an einem PS4 Projekt arbeiten sollen. Zwar wird PlayStation Home dabei nicht explizit erwähnt, alle Anzeigen wurden aber darunter einsortiert.

Die Frage die bleibt ist, ob PlayStation Home auf der PS4 überhaupt eine Chance hätte, das auf der PS3 etwas über 10 Millionen registrierte User vorweisen kann. Es gibt zwar wöchentlich neue Updates darin, Gesprächsthema Nummer 1 ist PlayStation Home aber schon lange nicht mehr.

Sony selbst hat PlayStation Home bisher nicht für PS4 angekündigt und nach letzteren offiziellen Aussagen auch nicht dafür geplant.

PlayStation Home erhält Trophäen Unterstützung

Ja es gibt es noch! Sony´s einstiges Mega-Projekt PlayStation Home, das inzwischen zu einer Free-2-Play Plattform mutiert ist.

Für diesen Mittwoch ist die Veröffentlichung der Version 1.86 geplant, die unter anderem die Unterstützung der PlayStation Trophäen mit sich bringt. Umfassende Details zum Update folgen aber erst in Kürze.

Unklar ist auch weiterhin, ob PlayStation Home jemals für PS4 erscheinen wird. Sinnvoller wäre es wohl, den Service später via PlayStation Now anzubieten, um die noch immer ermüdenden Ladezeit zu senken.

Sony beendet PlayStation Home Service im asiatischen Raum

PlayStation Home, das es in fünf Jahren nie aus seinem BETA Status geschafft hat, wird offenbar nicht auf PlayStation 4 fortgesetzt.

Trotz mehrfacher Umstrukturierungen und neuer Ideen für die virtuelle Welt, wird Sony den Service zumindest im asiatischen Raum, einschließlich Japan einstellen. In einer Pressemitteilung hierzu heißt es, dass es ab September 2013 in Japan keine neue Inhalte mehr für PlayStation Home geben wird. In weiteren asiatischen Ländern wird es dann ab März 2014 keinen Nachschub mehr geben.

Unklar ist, ob dann auch die Server heruntergefahren werden oder der Service auch so weiter genutzt werden kann, in den sicherlich auch Einige etwas Geld investiert haben. Die Ankündigung für den asiatischen Raum könnte zudem schon ein Vorbote in Bezug auf die USA und Europa sein. Auch hier scheint PlayStation Home trotz wöchentlicher Updates kaum im Interesse der Spieler zu stehen, das ursprünglich einmal als zentraler Mittelpunkt für alle Spiele auf PlayStation dienen sollte. Letztendlich entwickelte sich PlayStation Home aber zu einer Free-2-Play Plattform.

Offiziell heißt es noch, dass man PlayStation Home in Europa und den USA weiterhin voll unterstützen wird.

Pottermore ab April in PlayStation Home

Mit Wonderbook: Das Buch der Zaubersprüche haben Sony und J.K. Rowling bereits ein Projekt auf der PlayStation 3 umgesetzt.

Ab April dürfen sich Fans der Zauberei zusätzlich auf einen eigenen Space in PlayStation Home freuen, welcher heute mit einem Trailer angekündigt wurde. Betrete die Welt von Harry Potter wie du sie noch nie zuvor gesehen hat. Erkunde Diagon Alley, den Hogwarts Express und erhalte Zugriff auf ein Set der Schuluniform.

Der Trailer gibt es euch erste Einblicke in den neuen Space:

[youtube Wbr97SVUPGI]

Gearbox bezeichnet PlayStation Home als Flop

PlayStation Home lebt irgendwie noch, auch wenn es bereits aus vielen Köpfern von PS3-Spielern wieder verschwunden ist. Wie erfolgreich das Projekt für Sony wirklich ist, verrät man allerdings auch nicht.

Nick Peterson von Gearbox hat hierzu ein ganz eigene Meinung und bezeichnet das Projekt als Flop für Sony, das damals mehr oder weniger aus dem Hype um Second Life entstanden ist.

“PlayStation Home war ein Flop, die Social Tools für die PS Vita scheinen nicht oft genutzt zu werden und ehrlich gesagt bin ich es leid, 14-jährige Kids zu hören und zu sehen, wenn ich online spiele.”

Dass PlayStation Home überhaupt noch existiert, muss allerdings auch seine Gründe haben, die vermutlich in der Rentabilität stecken. Ohne diese würde Sony wohl nicht so lange an dem Projekt festhalten, das nun seit nahezu über vier Jahre in der BETA Phase steckt.

Nutzt ihr noch PlayStation Home?

Sony kündigt PlayStation Home Client 1.75 an

Für PlayStation Home Fans steht ab Morgen ein neues Client Update zur Verfügung, das die Anwendung auf die Version 1.75 aktualisiert.

Mit dem Update finden erneut wesentliche Änderungen am Service statt, die unter anderem die Savegame betreffen. Diese werden von eurer Festplatte auf die PlayStation Home Server verlagert, so dass auch der Zugriff von einer anderen Konsole euren Fortschritt sicherstellt.

Weiterhin wurde die Umkleide weiter optimiert, Funktionen für PlayStation Plus User verbessert, für Clubs und das User Interface. Den vollständigen Changelog gibt es hier.

Das wöchentliche PlayStation Store Update gibt es auf dem offiziellen PlayStation Blog.

Sony und O-Two kündigen Peakvox Ninja für PlayStation Home an

Sony und der Entwickler O-Two kündigen mit Peakvox Ninja ein weiteres, großes Free-2-Play Spiel für PlayStation Home an.

Angesiedelt in einer typisch japanischen Umgebung erwartet euch mit Peakvox Ninja ein schnelles Free-2-Play Actionspiel. Spieler können sich gemeinsam in spektakuläre Ninjakämpfe stürzen, haben Zugriff auf eine breite Palette an Waffen und Fähigkeiten wie einem Bogen, einem Katana-Schert, Sprengstoff oder Ninjutsu. Weiterhin stehen im Spiel auch Power-Ups und zusätzliche Waffen zum Kauf zur Verfügung.

Peakvox Ninja ist ab heute in PlayStation Home verfügbar.

[youtube 1nnmrvpDdD4]

Xi: Continuum – Alternate Reality Erfahrung startet morgen in PlayStation Home

Nach Woche von Rätseln, Puzzles und kryptischen Videos kündigt nDreams zu morgen die Veröffentlichung von Xi: Continuum in PlayStation Home an, der Fortsetzung des Alternate-Reality Spiels von 2009, an dem damals über 600.000 Spieler teilgenommen haben.

Xi: Continuum bietet erneut eine einzigartige PlayStation Home Erfahrung, in der die Spieler die Story innerhalb von PlayStation Home, externen Webseiten, Live-Action Videos und der realen Welt erleben werden. Anders als bei der damaligen Xi-Erfahrung, können die Spieler diesmal ihr ganz eigenes Tempo vorlegen und sind nicht an die Fortschritte der Community gebunden.

Xi: Continuum ist seit gut einem Jahr in Entwicklung und bei nDreams ist man bereits gespannt auf die Reaktionen der Spieler, sowie dem Feedback, um Xi weiterzuentwickeln.