PS3

PlayStation sorgt seit 1998 für die größten Gewinne bei Sony

Sony als Ganzes hat noch viele Baustellen im eigenen Unternehmen, die dem Konzern seit Jahren zu schaffen machen. Überaus erfolgreich zeigt sich hingegen die PlayStation-Sparte, die inzwischen die größten Gewinne seit 1998 einfährt.

Das erklärte Sony World Wide Studio Boss, Shuhei Yoshida, gegenüber dem Magazin Bloomberg, dass es vor allem die Vielfalt sei, die PlayStation und insbesondere den Erfolg der PlayStation 4 ausmachen.

“Die Schwerpunkte der Industrie haben sich zu sehr verengt. Können wir weiterhin interessante Produkte entwickeln? Das ist zu einem echten Problem geworden.”

Nicht umsonst investiert Sony massiv in den Indie-Sektor, von denen sich einzelne hundertausendfach verkaufen würden, wie zum Beispiel ‘The Tomorrow Children’. Ohne Sony wäre dieser Bereich etwas, der von der Industrie übergangen werden würde.

PS3 Firmware 4.70 veröffentlicht

Auch die gute alte PlayStation 3 wird von Sony noch mit Updates versorgt und erhielt somit über Nacht die PS3 Firmware 4.70 spendiert.

Wie mit jedem größeren Versionssprung sind auch hier einige Änderungen vorgenommen worden. So stehen jetzt Closed Captions (CC) für die Blu-ray Wiedergabe zur Verfügung, die ihr unter den Videoeinstellungen festlegen könnt. Darüber hinaus stehen hier verschiedene Styling-Optionen zur Wahl, wie etwa Schrift und Farbe der Closed Captions.

Weiterhin wurde das PSN-Logo in der XMB aktualisiert und in PlayStation Network umbenannt, sowie wurde diverse Performanceverbesserungen der Hardware umgesetzt.

Das Update 4.70 steht ab sofort über die Systemaktualisierung der PS3 oder über die offizielle Homepage zur Verfügung.

Sony deutet noch mehr unangekündigte Spiele für 2015 an

Die vor wenigen Tagen veröffentlichten Liste an Spielen für PlayStation 4, PS3 und PS Vita ist alles andere als vollständig, wie Sony heute zusätzlich dazu kommentiert.

Obwohl die Auswahl an Neuveröffentlichungen darin schon recht üppig ist, vermisst man doch den ein oder anderen Titel darin, auf den die Fans sehnsüchtig warten. Hierzu äußerte sich jetzt im offiziellen PlayStation Podcast:

“Wir haben eine Liste von jedem PS4, PS3 und PS Vita Spiel veröffentlicht, das in diesem Jahr erscheint. Jedes Spiel, das bis jetzt bekannt ist. Aber da gibt es vielleicht noch ein paar Geheimnisse. Vielleicht kündigen wir noch einige neue Spiele dieses Jahr an, vielleicht auch wer anderes, wer weiß?”

Vor allem das längst sich in Entwicklung befindliche Spiele nicht in der Liste zu finden sind, macht einige nervös, darunter Gran Turismo 7, Kingdom Hearts III oder aber auch Rime, um nur einige Beispiele zu nennen.

TEST: Grim Fandango Remastered

“Grim Fandango” erschien ursprünglich 1998 für den PC, einer Zeit in der 3D noch in den Kinderschuhen steckte. Konsolenspieler kamen nie in den Genuss der Adventure Games, das als eines der Genre Meisterleistungen angesehen wird, während PC Spieler mit der Kompatibilität des Spiels auf neueren Geräten zu kämpfen hatten. Als Tim Schäfer während der E3 2014 eine Remastered Version des Klassikers ankündigte, war die Freude groß. Jetzt stellt sich die Frage, was Remastered wurde und ob das Spiel noch immer mit neuen Titeln mithalten kann.

Willkommen in der Welt der Toten

Test Grim Fandango Remastered Bild 1“Grim Fandango” spielt in der Welt der Toten, die eindeutig durch den mexikanischen Feiertag Día de los Muertos, auch bekannt als Tag der Toten, inspiriert wurde. Held des Adventure Spiels ist Manny Calavera, dessen Job es ist gerade verstorbene als Sensenmann aufzusuchen und ihnen eine Reise durch das Reich der Toten zu verkaufen. Manny ist allerdings wenig erfolgreich in seinem Beruf, was jedoch nicht an seinem Verkaufstalent liegt, sondern an der Qualifikation seiner Kunden. Wer als Lebender viele gute Taten angesammelt hat darf auf einem Luxusliner die Reise antreten, zwielichtige Gesellen bekommen stattdessen einen Gehstock inklusive Kompass überreicht. Das jedoch etwas ganz und gar nicht mit Mannys Kunden stimmt wird klar, als dieser einem seiner Kollegen eine Klientin abjagt. Meche, so der Name der gerade verstorbenen jungen Dame ist eine wahre Heilige. Sie war zu ihren Lebzeiten immer hilfsbereit und leistete ehrenamtliche Arbeiten, qualifiziert sich laut Computer aber nur für einen Fußmarsch. Hier stimmt etwas ganz und gar nicht. Manny wird schnell in ein Abenteuer verstrickt, in dem sein Leben nach dem Tod auf dem Spiel steht, denn toter geht es immer.

Kombinationsgabe und ein gutes Auge notwendig

“Grim Fandango” ist ein Puzzle Adventure, auch Point & Click genannt. Auf der PS4 gibt es allerdings wenig Point & Click, stattdessen bewegt man sich klassisch mit dem Controller durch die vorgerenderten Gebiete und lässt Manny auf Knopfdruck Gegenstände aufheben oder inspizieren. Die Navigation mit dem Controller funktioniert wunderbar und geht leicht von der Hand, was daran liegt das “Grim Fandango” schon zu seinem ursprünglichen Release für den Controller konzipiert wurde. Ein Point & Click Interface gab es damals nicht, dies wurde erst später von Fans des Spiels extra entworfen. Wer nicht auf das Point & Click Feature verzichten will und eine PS Vita besitzt, kann das Spiel auf dieser auch mit Touch-Funktionen spielen, denn diese enthält die Fan-Verbesserungen.

Test Grim Fandango Remastered Bild 2Was man nicht erwarten sollte, ist ein Adventure-Spiel im Stil der neueren Telltale Games. In “Grim Fandango” gibt es nicht ständig Vorschriften. Oft müssen bestimmte Gegenstände kombiniert werden, die man aber zunächst erstmal finden muss, um mit der Story voranzuschreiten. Es kann durchaus frustrierend sein über längere Zeit an einem Rätsel zu sitzen, das sich einfach nicht lösen lässt, nur um dann zu dem Schluss zu kommen, dass man einen wichtigen Gegenstand übersehen haben muss. Das Erfolgserlebnis beim Lösen der Rätsel macht dies jedoch mehr als wett, ganz besonders dann, da diese bei näherer Betrachtung logisch erscheint. Wer über eine gute Kombinationsgabe verfügt, sollte daher keine größeren Probleme mit den Rätseln haben.

Ausgezeichnete Vertonung

Viele wird es freuen zu hören des “Grim Fandango” über eine ausgezeichnete deutsche Vertonung verfügt. Manny wird in der deutschen Fassung z. B. Von Tommy Piper gesprochen, den viele unter auch vielleicht als die deutsche Stimme von ALF kennen. Ebenfalls mit dabei ist Jürg Löw, der in unzähligen Hörspielen mitwirkte und in der deutschen Fassung von Dragonball Oberteufel Piccolo vertonte.

Aus Alt mach Neu

Was auffällt ist das sich im Remaster grafisch nicht wirklich viel getan hat. Die 3D Modelle kommen nun hochauflösend daher während Licht und Schatten nur realistisch auf die Spielumgebung einwirken, was deutlich zur Atmosphäre des Spiels beiträgt. Die Hintergründe des Spiels wurden jedoch so belassen, wie sie bereits 1998 über den Bildschirm flimmerten, was allerdings nicht bedeutet das es sich hier um niedrig auflösendes Material handelt. Das sich die Hintergründe, die Double Fine 1998 ablieferte, auch heute noch sehen lassen können, sollte eher als Kompliment gesehen werden und spricht für deren Qualität. Die Spielhintergründe kommen in eine 4:3-Auflösung daher, können aber wahlweise auf 16:9 gestreckt werden, was aber ehrlich gesagt bescheiden ausschaut.

Test Grim Fandango Remastered Bild 2Die neuen 3D Modelle fügen sich Teilweise jedoch etwas zu gut in die vorgerenderten Hintergründe ein, was dazu führen kann das man wichtige Gegenstände übersieht. Wechselt man zur alternativen Originalgrafik, wird erst klar wie stark sich in diese Punkte von Interesse von den Hintergründen abheben. Mit, für heutige Verhältnisse, niedrig auflösenden Texturen und geringer Polygonanzahl stechen Gegenstände, die aufgesammelt werden können, hier sofort ins Auge. Hier kann man jedoch noch mal ein Auge zudrücken, da Manny für ihn interessante Objekte immer direkt anschaut. Die Regel lautet also: Folgt Mannys Blickrichtung und ihr werdet belohnt.

Ebenfalls neu ist die teilweise erweiterte orchestrale Musik. Stücke, die damals noch zum Großteil digital eingespielt wurden, hat Double Fine für die Remastered Version nun von einem Orchester einspielen lassen. Was Hardcore Fans womöglich sauer aufstoßen lässt, gefiel mir wirklich sehr gut. “Grim Fandango” hat meiner Meinung nach einen der besten Soundtracks der letzten Jahre und unterstreicht die Atmosphäre des Spiels damit wunderbar. Besonders das zwete Jahr des Spiels kann mit seinem wunderbaren Jazz Soundtrack überzeugen. Hier kann es schon mal vorkommen, dass man einige Minuten innehält und nur der Musik lauscht.

Die letzten beiden Boni, die die Remastered Version für uns parat hält, sind Audiokommentare von Double Fine und eine Art Galerie. Die Audiokommentare stehen gleich zu Beginn des Spiels bereit, müssen aber erst in den Optionen aktiviert werden und selbst dann werden sie erst auf Tastendruck abgespielt. Ein nettes Feature, das vor allem gefallen bei Fans finden wird.

Wer dann noch nicht genug “Grim Fandango” hat, kann sich die Art Galerie zu Gemüt führen, die nach und nach freigeschaltet wird, um Spoiler zu vermeiden.

"Grim Fandango" erschien ursprünglich 1998 für den PC, einer Zeit in der 3D noch in den Kinderschuhen steckte. Konsolenspieler kamen nie in den Genuss der Adventure Games, das als eines der Genre Meisterleistungen angesehen wird, während PC Spieler mit der Kompatibilität des Spiels auf neueren Geräten zu kämpfen hatten. Als…
Gameplay - 8.5
Grafik - 7.5
Sound - 9
Story - 9

8.5

Auch 15 Jahre nach seinem ursprünglichen Release kann Grim Fandango überzeugen. Das Spiel schafft es dank der liebenswerten Figuren und der Noir-Story von Anfang bis Ende zu begeistern. Wer eine Vorliebe für Adventure Spiele hat, kann bedenkenlos zuschlagen, alle anderen sollten zumindest einen Blick riskieren. Grim Fandango wird nicht umsonst als eines der besten Adventure Spieler aller Zeiten gehandelt.

User Rating: 3.41 ( 5 votes)
9

3 für 2 Sparaktion – Aktuelle PS4, PS3, PS Vita Games & Co. zum Schnäppchenpreis

Das ist sie wieder, die populäre 3 für 2 Sparaktion bei Amazon.de Aktion, die bereits vor so ziemlich einem Jahr für Furore und viel Sparpotenzial gesorgt hat.

Der Name an sich verrät bereits worum es geht, kaufe 3 Spiele und bezahle nur 2. Zur Auswahl stehen viele Spiele für PlayStation 4, PS3, PS Vita sowie alle anderen Plattformen. Highlights sind Mittelerde, The Evil Within, Call of Duty: Advances Warfare, LEGO und und und.

Die Aktion läuft bis zum 18. Januar 2015 und kann unter diesem Link abgerufen werden.

TEST: Kingdom Hearts 2.5 HD ReMIX – Final Fantasy trifft Disney im neuen Glanz

Mit der Kingdom Hearts 2.5 HD Remix veröffentlicht der RPG-Gigant Square Enix eine weitere Spielesammlung, die auf eingefleischte Fans und Neulinge im Kingdom Hearts-Universum zielt. Ob der Schritt in das HD-Universum ohne grobe Patzer gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Präsentation

kingdom Hearts 2.5 HD Remix Test ps3 Bild 1Kingdom Hearts vermischt die Welten von Disney und Square Enix zu einem homogenen Action-RPG, das sich bis heute eine gewisse kindliche Unschuld bewahrt hat. Sora, Donald und Goofey verschlägt es im Laufe des Spiels in verschiedene Disney Welten, die mit viel Feingefühl ins Leben gerufen werden. Schön ist, dass beim Design der Welten, der Gegner und den Protagonisten verschiedene Stilrichtungen angewendet werden. Der “zeitlose Fluss“ kommt z. B. komplett in Schwarz/Weiß daher und orientiert sich am frühen Disney Zeichenstil Die Geschichte des Spiels wird dabei in Cutscenes erzählt, die großteils vertont sind, wenn auch nur in Englisch, während man Abseits der Hauptgerichte vermehrt auf Text trifft, der erfreulicherweise auch in Deutsch ist.

Gameplay

Wer Kingdom Hearts gespielt hat weiß was ihn erwartet. Wie bereits im Erstling, werden Gegner per Tastendruck vermöbelt, mit Magie eingefroren, verbrannt oder ihnen mit Beschwörungen zu Laibe gerückt. Kingdom Hearts 2 bietet jedoch einige Neuerungen, die das Kampfsystem angenehm erweitern. Kontextsensitive Attacken, die je nach Gegner unterschiedlich sind, werden hier sehr viel öfter eingesetzt als im ersten Teil. Völlig neu ist die Drive Form, den man sich wie den Devil Trigger in Devil May Cry vorstellen kann, einmal aktiviert, könnt ihr vernichtende Attacken entfesseln, die ganze Gegner Horden im Nu ausschalten, dabei müsst jedoch für die Dauer dieser Transformation auf die Hilfe von Donald, Goofey oder gar beiden verzichten.

RPG-typisch erhaltet ihr für das Ausschalten von Gegner Erfahrungspunkte, steigt im Level auf und erhaltet neue Fertigkeiten. Die Reihenfolge, in der ihr die Fertigkeiten erlernt, wird dabei von eurem Startattribut (Schwert, Schild oder Stab) beeinflusst. Welche Talente ihr im Kamfpf nutzt, will jedoch gut überlegt sein, da aktive Fertigkeiten durch AP ( Attribut Punkte) begrenzt werden. Fertigkeiten, die ihr einsetzen möchtet, lassen sich bequem über das Menü auswählen, die AP Grenze, die mit steigendem Level nach und nach wächst, kann jedoch nicht überschritten werden.

Kingdom Hearts 2.5 HD Remix Test PS3 Bild 2

Leider leidet Kingdom Hearts 2 unter einem großen Manko, das im Original nicht so vorhanden war. Während der Transformation in Soras Drive Form kommt es zu Ladezeiten. Verwandelt ihr euch, bleibt Sora für zwei bis drei Sekunden lang still auf der Stelle stehen, während Gegner sich weiter bewegen können. Vor allem in optionalen Kämpfen und auf höheren Schwierigkeitsstufen ist dies ein großer Nachteil, da einem so die Möglichkeit genommen wird, Gegnern in wichtigen Momenten, in denen ihre Verteidigung z. B. für ein Sekundenbruchteil offen ist, zuzusetzen. Es gibt jedoch eine einfache Lösung um dieses Problem zu umgehen. Sobald die Drive Form aktiviert wurde, Start drücken und das Pausemenü aufrufen, das Spiel lädt nun im Hintergrund, sobald ihr das Menü verlasst könnt ihr dann eurem Gegner zusetzen ohne Zeit zu vergeuden. Unschön aber effektiv. Ob Square Enix hierfür einen Patch nachreichen wird, der dieses Problem aus der Welt schafft, bleibt abzuwarten.

Grafik

Dass viel Zeit und Mühe und die Kingdom Hearts 2.5 HD Remix Sammlung floss ist nicht abzustreiten. Am auffälligsten ist natürlich das die Spiele nun in 1080p über den Bildschirm flimmern, wenn auch nur mit 30 FPS. Ebenfalls Mühe gegeben hat man sich mit den Spielfiguren, deren Modelle nun um ein vielfaches detaillierter sind als in den Originalen. Abseits dieser Änderungen gibt es die üblichen HD-Neuauflagen Änderungen wie z. B., neue hochauflösende Texturen und hochskalierte CGI Videos.

Kingdom Hearts 2.5 HD Remix Test PS3 Bild 3Grafisch muss sich die zweite Kingdom Hearts HD Sammlung nicht vor anderen PlayStation 3 Spielen verstecken. Zieht man in Betracht, dass es sich um ein HD-Re-Release handelt muss man Square Enix zugestehen, dass hier ganze Arbeit geleistet wurde.

Sound

Wie in der Grafikabteilung wurde das Spiel auch in Sachen Sound einigen Änderungen und Verbesserungen unterzogen, um sie auf den heutigen Standard zu bringen. Zum einen kommen nun beide Spiele mit 5.1 Ton daher, was im Vergleich zu den neuen vertonten Passagen und überarbeiteten Soundtrack, der zum Großteil neu eingespielt wurde, jedoch nur eine Kleinigkeit ist.

Langzeitspaß

Mit der zweiten Kingdom Hearts HD-Sammlung bekommt man zwei Spiele spendiert die vor Inhalten nur strotzen. Mit Kingdom Hearts 2 wird euch ein Spiel vorgesetzt, in das ihr dutzende von Stunden investieren könnt. Hier gibt es etliche Geheimnisse zu entdecken und Minispiele zu meistern. Schaut man auf den Spielumfang, siegt jedoch Kingdom Hearts: Birth by Sleep um längen. Hier warten drei verschiedene und ausführliche Geschichten, von denen jede ihren eigenen Helden hat, darauf bezwungen zu werden. Beide Spiele liegen dabei in ihrer Final Mix Version vor und bieten neue Waffen, Gegner, Bosse, Items und Storyelemente, die bisher nur in der japanischen Version anzutreffen waren. Abgerundet wird das Paket durch Kingdom Hearts Re:coded:, dass jedoch um den Gameplay Part beschnitten wurde. Wer Re:coded: anspielt bekommt stattdessen eine filmartige Nacherzählung des Nintendo-DS Spiels vorgesetzt die mehrere Stunden veranschlagt.

Mit der Kingdom Hearts 2.5 HD Remix veröffentlicht der RPG-Gigant Square Enix eine weitere Spielesammlung, die auf eingefleischte Fans und Neulinge im Kingdom Hearts-Universum zielt. Ob der Schritt in das HD-Universum ohne grobe Patzer gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Test. Präsentation Kingdom Hearts vermischt die Welten von Disney und…
Präsentation - 8.5
Gameplay - 8.5
Gafik - 8
Sound - 9
Langzeitspaß - 8.5

8.5

Mit Kingdom Hearts 2.5 HD Remix bekommen sowohl Fans als auch Neulinge eine gelungene Sammlung geboten. Für kleines Geld bekommt man zwei wirklich gute Spiele , die erstmals in ihrer erweiterten Fassung hierzulande verfügbar sind, was Fans der Serie vor Freude jubeln lassen wird, während Neulinge sich zum ersten Mal ins Abenteuer stürzen und das nötige Hintergrundwissen für Kingdom Hearts 3 ansammeln können.

User Rating: 4.75 ( 1 votes)
9

Entwickler: SquareEnix
Publisher: SquareEnix
Release: 05.12.2014
Offizielle Website: http://www.kingdomhearts.com/

TEST: Far Cry 4 – Willkommen im Himalaya

„Willkommen in Kyrat, einem Ort, an dem jede Minute eine Geschichte ist!“

Nach dem Erfolg von Far Cry 3 warteten die Fans gespannt auf den nächsten Ableger, der nun endlich erschienen ist. Die Erwartungen sind hoch, denn Teil 3 konnte vor allem durch seine brillant verrückte Story und seine wahnsinnigen Charaktere, wie etwa Vas, begeistern. Wie wird es in Kyrat? Ab auf den Elefanten und losgeritten.

Die wesentlichen Teile der Story sind ja schon aus dem Trailer bekannt: Diesmal verschlägt es uns in eines der größten Gebirge der Welt: Den Himalaya. Unser Ziel ist eigentlich recht einfach: Wir wollen die Asche unserer toten Mutter in unserer alten Heimat „Kyrat“ verstreuen und ihr damit ihren letzten Willen erfüllen. Doch kaum angekommen, läuft alles anders als geplant, denn das Land ist von einem Bürgerkrieg zwischen der Royal Army und den Freiheitskämpfern des „goldenen Pfades“ zerrüttet und wird von seinem verrückten Herrscher Pagan Min gequält. Nicht gerade vorteilhaft ist, dass sowohl unser Protagonist Ajay Ghale als auch seine Mutter keine unbeschriebenen Blätter in Kyrat sind. Kein Wunder also, dass nun Jagd auf uns gemacht wird.

Gameplay und Steuerung

Das Gameplay hat sich im Vergleich zum Vorgänger nur in wenigen Teilen verändert. Beibehalten wurde glücklicherweise das Jagdsystem, bei dem durch das Erlegen und Häuten von Tieren sowie durch das Sammeln von Pflanzen Rohstoffe in unseren Besitz kommen, die dann für neue Taschen oder verschiedene Spritzen weiterverwendet werden können. Das Besondere hierbei: Häutet man Tiere, sammelt man neben den Rohstoffen auch Köder. Diese können dann zum Beispiel in ein feindliches Lager geworfen werden, um wilde Tiere anzulocken, die dort für ordentlich Chaos sorgen.

fc4 (3)Auch müssen wieder Außenposten befreit werden. Diese dienen dann als Basen und sind mit einem Verkaufsapparat und unserem vollständigen Waffenschrank ausgestattet. Auf der Karte sieht man direkt, wie schwierig es wohl sein wird, einen solchen Stützpunkt einzunehmen, so dass man sich besser darauf vorbereiten kann. Wieder dabei ist auch eine Kamera, die wir bei Bedarf aus der Tasche zaubern können. Zum einen können damit Fotos von der wundervollen Landschaft geschossen und auf der Festplatte der Konsole gespeichert werden, zum andern können damit alle Einheiten oder Tiere markiert werden, wodurch man deren Bewegungen und Aktionen jederzeit beobachten kann – selbst durch Wände hindurch. Das sorgt für einen guten taktischen Vorteil.

Ebenfalls aus dem Vorgänger übernommen wurde das Fähigkeiten-System. Mit allen Aktionen im Spiel, wie Kopfschüssen oder abgeschlossenen Eroberungen, sammelt man Erfahrungspunkte. Hat man einen gewissen Wert erreicht, steigt man ein Level auf und erhält einen Fähigkeitenpunkt, mit dem man dann neue Eigenschaften – zum Beispiel den „Tod von Oben“ oder das sogenannte „Abkochen“ von Granaten erlernen kann. Diese erweitern das Spielerlebnis und schalten völlig neue Wege frei.

Natürlich geht Ajay nicht völlig unbewaffnet ins Feld. Ihm stehen zahlreiche verschiedene Waffen zur Verfügung, wesentlich mehr, als noch im Vorgänger. Im Laufe des Spieles werden immer neue Waffen freigeschaltet, von MP’s und Gewehren bis hin zum Recuverbogen oder besondere Waffen, die ihre eigenen Vorteile und Besonderheiten besitzen. Die Waffen können mit verschiedenen Erweiterungen ausgestattet werden, wie etwa Visieren, um sie auf seine persönlichen Vorlieben anzupassen.

Logisch ist, dass in Kyrat viele Gefahren auf Ajay warten. Dabei handelt es sich nicht nur um Min’s verrückte Streitkräfte, die vom normalen Schützen über den Molotov-werfenden Brandmeister bis hin zum Berserker reichen, sondern auch um eine ausgeprägte Fauna. Im gesamten Gebiet trifft man Tiere, die harmlos sind oder aber auch überaus tödlich sein können. Das reicht vom normalen Wolf über wildgewordene Adler und Krokodile, bis zu Nashörnern, die uns mitten auf der Straße angreifen. Da hat man kaum eine Chance, wenn man nicht das entsprechende Waffenarsenal besitzt.

fc4 (5)

Doch Ajay kann die Tierwelt auch für seine Zwecke nutzen, denn er ist neben dem bereits erwähnten Einsatz der Köder auch in der Lage, auf Elefanten zu reiten. Die Dickhäuter dienen dabei nicht nur als Transportmittel, sondern können auch aktiv im Kampf genutzt werden, um Feinde zu zertrampeln, durch die Gegend zu werfen oder komplette Fahrzeuge zu zerstören. Ajay selbst kann dabei auch noch mithelfen und vom Rücken der Tiere mit seinen Waffen alles vernichten, was der Elefant nicht schafft.

Auch zahlreiche Vehikel haben wieder ihren Weg ins Spiel gefunden. So gibt es neben Autos und Gleitschirmen auch wieder einen Wingsuit und diesmal sogar einen kleinen Gyrocopter, mit dem man schnell von A nach B kommt. Dies kommt dem Spiel sehr entgegen, denn das weite und durch das Gebirge auch sehr hohe Gebiet ist kaum ohne Hilfsmittel zu bewältigen, wenn man sich auf den Weg zu neuen Zielen macht. Neu ist die Funktion, aus besagtem Gyrocopter oder aus Autos während der Fahrt schießen zu können, eine Funktion, die man in „Far Cry 3“ noch schmerzlich vermisst hat. Um auch bei dieser Funktion auf die Bedürfnisse des Spielers einzugehen, hat sich Ubisoft etwas Cleveres einfallen lassen: Autodrive! Durch betätigen der R3-Taste fährt das Auto fast von selbst, man muss nur noch Gas geben und gezielte Schüsse abgeben, das Lenken wird einem fast vollständig abgenommen. Somit kann man sich voll und ganz auf seine Feinde konzentrieren und muss nicht immer darauf achten, nicht die nächste Klippe hinabzustürzen.

Selbstverständlich lebt ein Spiel wie Far Cry von seinen umfassenden und abwechslungsreichen Missionen, das ist auch bei Teil 4 nicht anders. Neben den immer wieder neuen Kampagnenmissionen, in denen man durch moralische Entscheidungen Einfluss auf die Führung des „Goldenen Pfades“ und damit auch auf die folgenden Missionen nehmen kann, stehen eine Vielzahl an Nebenaufgaben zur Verfügung. Diese erstrecken sich von bekannten Befreiungen von Außenposten oder Checkpoint-Rennen über den neuen Arenamodus, in dem man gegen mehrere Feindwellen antreten muss, bis hin zur Rettung von Geiseln. Genug zu tun gibt es in Kyrat also allemal.

fc4 (2)Sollte man einmal Probleme haben, eine Mission alleine zu bewältigen, so gibt es verschiedene Wege, das Problem zu lösen. Entweder hat man im Vorfeld einer Gruppe von Freiheitskämpfern geholfen und dadurch eine Art „Hilfseinheit“ bekommen, sowie sogenanntes „Karma“, welches Rabatte bei Händlern und stärkere Truppen gewährt. Diese können, soweit noch Einheitentoken vorrätig sind, gerufen werden, um einem im Kampf zur Seite zu stehen.
Wer lieber einen echten Spieler an seiner Seite haben will, der kann den Ko-Op Modus starten. In diesem kann man sich nach dem klassischen Prinzip mit anderen Spielern verbinden und Aufgaben gemeinsam bewältigen. Der Modus ist dabei jedoch leider nur auf die reine Sandbox und die Nebenmissionen, wie etwa die Einnahme von Außenposten, beschränkt. Für alle die, die gerne mit ihren Freunden spielen wollen, diese aber keine Kopie von „Far Cry 4“ besitzen, hat Ubisoft die „Schlüssel nach Kyrat“ erfunden. Diese 10 Codes können an Freunde verschickt werden, die dann in der Lage sind, über einen gewissen Zeitraum die Rolle des Co-Op-Partners zu übernehmen und fleißig die entsprechenden Missionen gemeinsam zu absolvieren. Diese Schlüssel bieten die Möglichkeit, unentschlossene Spieler zu überzeugen, sich ebenfalls eine Kopie des Spieles zu beschaffen. Cleveres Marketing!

Neben dem Co-Op Modus steht auch ein klassischer Multiplayer zur Verfügung, in dem man im 5 gegen 5 gegeneinander antritt, um die Frage nach der Herrschaft über Kyrat endgültig zu beantworten. Des Weiteren gibt es einen Map-Editor, in dem man eigene kleine Singelplayer-Missionen und Level entwerfen und der Community bereitstellen kann. Hierbei kann man der Kreativität freien Lauf lassen und die verrücktesten Level entwerfen, von denen man immer schon geträumt hat.

Alle diese neuen und alten Merkmale stehen unter einem Motto: „Jede Minute ist eine Geschichte!“. Nur selten kommt man wirklich mal zur Ruhe, da man sich immer wieder neuen Gefahren und Herausforderungen gegenüber sieht. Und jedes Mal gibt es einen anderen Weg, wie man damit fertig werden kann. Open-World wird hierbei wirklich groß geschrieben, denn in den meisten Fällen wird nur das Ziel vorgegeben, nicht aber, wie man es zu erfüllen hat oder wann. Man kann bereits zu Beginn so gut wie alles sammeln, kaufen und entdecken, muss man aber nicht. So ergibt sich für jeden Spieler eine eigene, einzigartige Spielerfahrung, die sich jedes Mal verändert.

Bei allem wird der Spieler von der sehr intuitiven und aus dem Vorgänger bekannten Steuerung unterstützt. Sie prägt sich schnell ein und verhindert nerviges daneben drücken. Sollten die Vorlieben sich doch in manchen Bereichen etwas vom Layout unterscheiden, vor allem im Hinblick auf die Fahrzeugsteuerung, kann man diese leider nur auf ein anderes, vollständig festgelegtes Layout ändern.

Insgesamt ist das Gameplay von „Far Cry 4“ wieder sehr gut gelungen, auch wenn es sich in weiten Teilen kaum vom Vorgänger unterscheidet. Die neuen Ideen fügen sich gut mit den klassischen Werten zusammen und kreieren so ein neues Spiel, das mit seinem eigenen Charme zu überzeugen weiß.

Grafik, Sound und Atmosphäre

Das Himalaya ist eines der schönsten Gebiete der Welt. Durch seinen harten Wetterkontrast sowie der daraus resultierenden einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt bietet es ein wahres Fest für die Augen. Genau dies wollte Ubisoft auch so vermitteln. Das Team hat einen großen Wert darauf gelegt, eine traumhafte und malerische Umgebung zu schaffen. Und das ist ihnen auch in weiten Teilen gelungen. Besonders die Effekte von Licht und Wasser wurden gut in Szene gesetzt und machen Sonnenuntergänge immer wieder zu einem Spektakel. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt die Welt jedoch etwas zu kahl und steinig, denkt man doch an den dicht zugewachsenen Dschungel , in dem man selten Boden sehen konnte. Überhaupt hat sich das Niveau der Darstellungen im Vergleich zum Vorgänger kaum verbessert. Die Charaktermodelle wurden wieder genau so exakt umgesetzt und bereiten viel Freude. Was die Grafikleistung angeht muss man sich keine Sorgen machen, denn der Titel läuft dank neuer Dunia-Engine mit soliden 30fps ohne Einbrüche oder Pop-Ups. Genauso sollte es sein.

fc4 (1)
Der Sound ist, ebenso wie weite Teile der Grafik und der Story, von den religiösen Einschlägen der Region beeinflusst worden. Immer wieder findet man kleine Tempel, Zeichnungen von Gottheiten oder kann den Klängen von tibetanischer Musik lauschen. Es sind solche Momente, die etwas Anmutiges haben, das ein Gefühl ähnlich eines Trancezustandes vermittelt. Dieses Ambiente beschert zahlreiche schöne Momente und sorgt für eine angenehme Atmosphäre, welche die Story gut untermalt. Man fügt sich schnell in die Rolle des ungewollten Soldaten Ajay ein und ist ebenso von allen unerwarteten Wendungen erschrocken, jedoch weniger intensiv, als noch bei Jason aus „Far Cry 3“. Auch die jeweiligen Gegenspieler, Vas und Pagan, besitzen eine sehr ähnliche Ausstrahlung, unterscheiden sich jedoch in ihrem Verhalten extrem. Pagan ist eher der exzentrische Machthaber im Designeranzug, der nie die Kontrolle verlieren will, während Vas einfach völlig irre war. Beide Feinde passen allerdings exakt in das jeweilige Setting und faszinieren immer wieder.

Wer sich mit den Teilen 1-3 befasst hat, der weiß, dass die Far Cry-Reihe schon immer ein wenig verrückt war. Das hat sich auch in Teil 4 nicht geändert. Findet man etwa in anderen Spielen in Kisten Rauchbomben oder Munition, sammelt man bei Far Cry Kondome, Fotos, Zigaretten oder andere unbrauchbare Dinge, die man besser schnell zu Geld macht. Auch finden sich immer wieder verrückte Charaktere, die einem ein Lächeln auf das Gesicht zaubern und Freude bereiten.

Alles in allem bildet der Titel eine gute Atmosphäre. Die verschiedenen Aspekte und die typischen Charakteristika machen den Geist der Serie aus, den man zum Glück auch dieses Mal wieder deutlich spürt. „Far Cry 3“ war lediglich noch etwas abgedrehter und wahnsinniger als sein Nachfolger, doch auch dieser Teil bringt wieder seine eigene Note mit ein.

Fazit

„Natürlich war es klar, dass Far Cry 4 sich den Vergleich mit seinem Vorgänger gefallen lassen muss. Und es war auch klar, dass die Latte sehr hoch gelegt worden ist. Ubisoft hat dabei das Beste aus der Situation gemacht und einen gelungenen Mix aus Neu und Alt entworfen, der zu überzeugen weiß. Einzig ein wenig mehr Mut hätte dem Spiel gut gestanden, etwas noch nicht Dagewesenes ausprobieren und damit die Massen zu begeistern und sich grandios zu steigern. Viele mögen sagen, es handle sich bloß um ein Far Cry 3 in den Bergen, dem kann man jedoch nicht ganz zustimmen. Kyrat besitzt seinen eigenen Charakter und der Titel seine eigenen Merkmale. Genau das macht Far Cry 4 zu einem tollen Titel, der sich sowohl für Fans als auch für Neulinge gleichermaßen lohnt.“

by Patrick Held

„Willkommen in Kyrat, einem Ort, an dem jede Minute eine Geschichte ist!“ Nach dem Erfolg von Far Cry 3 warteten die Fans gespannt auf den nächsten Ableger, der nun endlich erschienen ist. Die Erwartungen sind hoch, denn Teil 3 konnte vor allem durch seine brillant verrückte Story und seine wahnsinnigen…
Grafik - 8
Sound - 8
Atmosphäre - 9
Gameplay - 9
Multiplayer - 8.5

8.5

Far Cry 4 ist ein gelungener Titel, der vor allem durch sein gutes Gameplay und die grandiose Atmosphäre fesselt. Der hohe Faktor an eigenen Entscheidungen ermöglicht unzählige Wege, sein Ziel zu erreichen. Der Ko-Op Modus sowie die neuen Missionsarten erweitern das Spielerlebnis positiv und sorgen dafür, dass Far Cry 4 nicht nur als Abklatsch, sondern als eigenes gutes Spiel zu verstehen ist.

User Rating: 3.92 ( 9 votes)
9

Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release: erhältlich (PS4/PS3)
Offizielle Homepage: www.far-cry.ubi.com

Destiny: Dunkelheit Lauert – Intro nun auch in Deutsch verfügbar

Bereits am Donnerstag fand das Intro zum ersten Destiny Add-On ‘Dark Below’ den Weg in Form eines Leaks ins Internet.

Da die Katze nun aus dem Sack ist, macht es Bungie offiziell und präsentiert den Prolog ganz offiziell und in deutscher Fassung, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Destiny: Dark Below ist ab dem 09. Dezember erhältlich.

Persona 4 Arena Ultimax im Launch-Trailer

SEGA präsentiert zum heutigen Release von ‘Persona 4 Arena Ultimax’ den offiziellen Launch-Trailer zum Spiel.

Der Midnight-Channel flackert erneut über die Fernseher der Stadt Inaba und kündigt das Ende der Welt an. Um dies zu verhindern, schließt sich der Cast aus Persona 3 und Persona 4 zusammen, um sich im P-1 Climax-Turnier zu beweisen. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Kämpfen, die gewonnen werden müssen, bevor die Welt untergeht. Nur so kann der mysteriöse Drahtzieher entdeckt und gestoppt werden.

Der Original-Cast wird durch einige neue Gesichter erweitert. Darunter sind unter anderem Junepi Iori, Yukari Takeba, Rise Kujikawa. Ihrem Ziel, das Turnier zu gewinnen und die Apokalypse abzuwenden, stellt sich den Helden der geheimnisvolle Sho Minazuki, bewaffnet mit seinen zwei Katanas, in den Weg. Als wenn das noch nicht genug wäre, taucht ein Sho-Doppelgänger auf, der eine Persona beschwören kann.

Alle spielbaren Charaktere haben ihren eigenen Story-Modus, der ihre Geschichte erzählt und aufklärt, wie sie in das P-1 Climax-Turnier verwickelt wurden. Persona 4 Arena Ultimax enthält zudem neue Shadow-Typen einiger Charaktere, die einen komplett anderen Kampfstil als ihre Originale aufweisen, um noch detailliertere Spielmechaniken herauszuarbeiten.

Persona 4 Arena Ultimax ist ab sofort für PlayStation 3 erhältlich. (pr)

Persona 4 Arena Ultimax

“Sega of America, Inc.”

neu ab: EUR 36,28 // gebraucht ab: EUR 35,59

Bei amazon.de bestellen

Escape Dead Island ab sofort auf PS3 erhältlich

Deep Silver veröffentlichte heute ‘Escape Dead Island’ auf PlayStation 3 und Xbox360 und gewährt damit einen Ausblick auf das kommende ‘Dead Island 2′.

Escape Dead Island verbindet das Schlüsselelement seiner Vorgänger – den Überlebenskampf in Zombie-versuchten Inselparadies – mit neuen Komponenten: Unterstützt durch den Comic-Look entdeckt der Spieler die Geheimnisse auf Narapela und erlebt eine spannende Geschichte zwischen Wahnsinn und Realität.

Das Spiel bedient sich dabei der Schlüsselelemente eines Dead Island-Spiels. Erlebe vernichtende Nahkampf-Action in einer paradiesischen Umgebung, die dem Zombie-Universum einen völlig neuen Ton verleiht. Es erwartet Dich ein packendes und storygeführtes Survival-Mystery-Abenteuer in der Third-Person-Perspektive mit jeder Menge Zombies!

Der visuell einzigartige Stil untermalt den Kampf gegen den Wahnsinn, während Du die Geheimnisse des Dead Island-Universums lüftest und mit einem umfangreichen Arsenal von Waffen gegen Zombies kämpfst. Erkunde die verseuchte Insel, indem Du mit gefundenen Werkzeugen neue Bereiche der Insel Dir zugänglich machst und so immer tiefer in ihre die Geheimnisse eintauchst. All dies mit dem Ziel vor Augen, der Welt zu berichten, was auf der Insel Narapela vor sich geht…

Escape Dead Island

Koch Media GmbH

neu ab: EUR 19,99 // gebraucht ab: EUR 16,44

Bei amazon.de bestellen

Destiny – Opening Cinematic zum ‘Dark Below’ Add-On geleakt

Der erste große Download-Content zu ‘Destiny’ namens ‘Dark Below’ erscheint zwar erst im Dezember, schon jetzt wurde aber das Intro-Video dazu geleakt.

Neben brandneuen Waffen und Ausrüstung, die man in einer neuen Story verdienen kann, enthält das Add-On neue kooperative und Multiplayer-Aktivitäten. Ausführliche Details dazu findet ihr auch noch einmal hier.

Dark Below erscheint am 09. Dezember 2014.

Far Cry 4 – Neues Video stellt den Map-Editor vor

Kurz nach dem Release von ‘Far Cry 4′ zeigt Ubisoft ein weiteres Video zum Spiel, in dem man den Map-Editor noch einmal genauer vorstellt.

Spieler können mithilfe des Editors ihre eigenen Herausforderungen bauen und anderen Spielern online anbieten. In Windeseile lassen sich Umgebungen erstellen und anpassen, mit Gebäuden, Gegnern und Tieren versehen, Fahrzeuge platzieren und wild kombinieren. Getreu dem Motto des Hauptspiels schreibt die verrücktesten Geschichten der Spieler selbst – dank des Editors kommen nun noch unzählige Geschichten voller Kreativität hinzu.

Far Cry 4 ist ab sofort erhältlich.