CoD Black Ops

Activision: Call of Duty ist keine jährliche Kopie

Mit Modern Warfare 3 fühlten sich viele Fans direkt vor den Kopf gestoßen und sahen darin mehr ein Modern Warfare 2.5, dem es an jeglicher Innovation oder neuen Ideen fehlte.

Activision´s Social Media Manager Dan Amrich verteidigte nun die jährliche Veröffentlichungspolitik und sieht darin kein einfaches Copy & Paste Verfahren.

„Wenn ihr nicht das Gefühl habt, dass Call of Duty eure Zeit und euer Geld wert ist, dann respektiere ich das. Eine Menge anderer Leute (mich eingeschlossen) haben Spaß beim Spielen des Spiels und fühlen, dass die Karten ihrer Preisvorstellung entsprechen. Aber wir treffen alle verschiedene Entscheidungen, weil es eine Menge unterschiedlicher Spieler da draußen gibt.“

„Ich denke nicht, dass die Spiele jedes Jahr nur Copy & Paste sind, aber vielleicht ist das alles was ihr in einem Spiel seht. Ihr müsst Call of Duty nicht jedes Jahr mögen, aber zu sagen „es ist immer das Gleiche“, scheint ziemlich unfair. Besser ist es abzuwarten bevor ihr eure Gedanken äußert. Wenn Modern Warfare 2 alles ist was ihr braucht, dann ist das in Ordnung.“

Man darf gespannt sein, was uns Treyarch in diesem Jahr für ein Call of Duty Spiel abliefert. Bisher hat das Studio noch keine direkte Fortsetzung eines ihrer Spiele entwickelt und jüngsten Gerüchten zufolge, wird es diesmal auch nicht so sein.

[asa]B0050MKW7Y[/asa]