Aliens: Fireteam Elite – Crossplay nur innerhalb des Ökosystems

Mit de KoOp-Shooter Aliens: Fireteam Elite erlaubt man zwar das Cross-Play, allerdings nur innerhalb des eigenen Ökosystem – also PlayStation, Xbox etc.

Das bestätigte Cold Iron Studios Boss Craig Zinkievich in einem Interview mit GameSpot, wonach es derzeit keine Pläne gibt, auch Plattform-übergreifendes Crossplay anzubieten. Dabei bietet es das Spielkonzept gerade zu an, möglichst viele Spieler untereinander zu mischen.

Um das etwas zu kaschieren, bietet man innerhalb des Spielkonzepts mehr Variationen, wie Zinkievich weiter ausführt.

„Jede Mission bietet alternative Pfade, zufällige Ziele oder verschiedene Feindbegegnungen, um die Missionen frisch zu halten. Es gibt eine Reihe von Technologien und Heuristiken, die die Population der Mission verändern, während die Spieler sie meistern müssen.“

Sind doch einmal zu wenige Spieler da oder einer verlässt das Match, wird dieser automatisch vom KI-Bot übernommen.

„Es gibt keine eingebauten Strafen für das Verlassen. Wenn ein Spieler ausfällt oder die Verbindung unterbrochen wird, wird sein Platz bis zum Ende der Mission von einem KI-Teamkollegen eingenommen.“

Angesiedelt in der ursprünglichen Alien-Trilogie, entsendet Aliens Fireteam Elite die Spieler an Bord der USS Endeavour, um gegen den Xenomorph-Hive zu kämpfen. Ein mysteriöser Notruf leitet eure Marine Assault Unit auf LV-895 in den äußeren Kolonien um, wo tödliche Xenomorph-Legionen, verborgene Geheimnisse und uralte außerirdische Ruinen auf eure Ankunft warten.

RELATED //  Aliens: Fireteam Elite - Die Year 1 Roadmap vorgestellt

Aliens: Fireteam Elite erscheint am 24. August 2021.

Sale
Aliens: Fireteam Elite (Playstation 5)
  • Spiele als Colonial Marine eine zentrale Rolle in den epischen Ereignissen, die sich 23 Jahre nach...
  • Stelle dich über 20 überwältigenden Gegnertypen, darunter 11 Xenomorphs von Facehuggern bis hin...
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x