Anonymous dementiert Datendiebstahl aus dem PSN

By Trooper_D5X 3 comments
1 Min Read

Sony hat in ihrem Bericht an den US-Kongress darauf hingewiesen, dass die Aktivistengruppe ‚Anonymous‘ für den Angriff auf das PlayStation Network verantwortlich sein könnte.

Diese haben sich nun zu Wort gemeldet und bestreiten, dass man dafür verantwortlich sei. In einem Statement heißt es: „Wenn eine ehrliche und gründliche Untersuchung über den Kreditkartendiebstahl vorgenommen wird, wird man nicht ‚Anonymous‘ dafür verantwortlich machen können.“

„Wir sind zwar eine verteilte und dezentrale Gruppe. Unser ‚Anführer‘ duldet aber keinen Kreditkartendiebstahl. Wir sind in Sorge mit der Erosion der Privatsphäre und dem fairen Umgang, der Verbreitung von gemeinsamen Feudalismus, des Machtmissbrauchs und den Begründungen von Führungskräften, die glauben sich selber persönlich und finanziell immun machen zu können, um Aktionen unter dem Namen der Firmen und öffentlichen Ämtern durchzuführen.“

Sony konnte auf ihren Servern eine Datei ausfindig machen, die auf die Gruppe ‚Anonymous‘ schließen lässt. Es steht aber auch der Verdacht im Raum, dass die wahren Täter damit eine Ablenkung starten wollen.

Quelle: VG247

[asa]B002NSME56[/asa]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
3 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments