Apex Legends startet heute mit dem ‚Kampfnacht‘ Sammel-Event

Das neue Jahr hat kaum begonnen, da startet Apex Legends bereits voll durch. In Kürze darf man sich hier auf das Kampfnacht-Sammelevent freuen.

Das Kampfnacht-Sammelevent startet am 05. Januar 2021 und umfasst unter anderem einen neuen befristete Spieltyp Abwurfeskalation-Übernahme, die Pathfinder-Stadtübernahme, das Kampfnacht-Sammlung-Event mit einer eigenen Belohnungsreihe, sammelbaren Kosmetikobjekten und dem neuen Gibraltar-Erbstück, sowie großzügige MRVNs mit jeder Menge Beute.

Abwurfeskalation-Übernahme

Respawn testet auch 2021 verschiedene Modi: Los geht es mit dem befristeten Abwurfeskalation-Modus nicht als eigenständige Playlist, sondern als „Übernahme“ des normalen „Apex spielen“-Modus. Klassisches Battle Royale also, aber mit deutlich mehr Versorgungsabwürfen. Unmittelbar nach dem Absprung findet ihr vier, über die Karte verstreute Versorgungsabwürfe. Während jeder Runde gibt es weitere Abwürfe, die mit demselben Tempo wie Lifelines Carepakete landen.

Pathfinder-Stadtübernahme

Spieler, die den Ring betreten, können weder ihre Waffen, noch ihre Fähigkeiten verwenden. Ihr müsst die Konkurrenz also mit bloßen Fäusten erledigen. Oh, und keine Sorge, wegen irgendwelcher Störungen von außerhalb. Projektile, Granaten oder Fähigkeiten können das Energiefeld des Rings nicht durchdringen.

RELATED //  Apex Legends soll 120fps auf PS5 erreichen

Belohnungsreihe

Das Kampfnacht-Sammlung-Event beschert Apex Legends ein neues Set mit 24 thematischen, befristeten Kosmetikobjekten. Alle 24 Objekte können (mit Apex-Münzen und Herstellungsmetallen) direkt gekauft werden und sind während der gesamten Dauer des Events in Event-Apex-Packs enthalten. 

Beute-MRVNs

Nach ihrer Ausmusterung werden MRVNs nun darauf programmiert, Legenden in der Arena zu belohnen. Diese freundlichen Gesellen, die es nur in Olympus gibt, gewähren euch Beute, nachdem ihr mit ihnen interagiert habt. Sie produzieren Beute, deren Stufe auf ihren Monitoren angezeigt wird.

Abschließend werden mit dem Update diverse Korrekturen vorgenommen, dessen Details ihr auf der Event-Seite nachlesen könnt.