Assassin´s Creed Unity verzichtet auf kompetetiven Multiplayer

Mit ‚Assassin´s Creed Unity‘ hält erstmals ein 4-Spieler KoOp-Modus in der Serie Einzug, der gleichzeitig aber auch Opfer fordert.

So verzichtet der diesjährige Ableger für PlayStation und Xbox One auf einen kompetetiven Multiplayer-Part, wie Senior Producer Vincent Pontbriand bestätigen kann. Ob man ganz darauf verzichten muss, sei aber noch nicht entschieden. Möglicherweise reicht man diesen per DLC nach.

„Neben der epischen Einzelspielerkampagne kannst du das frei begehbare Paris des 18. Jahrhunderts auch mit bis zu drei Freunden erkunden. Begeht riskante Raubüberfälle und nehmt an einzigartigen story-getriebenen Missionen teil, die eigens für das kooperative Spiel entworfen wurden. Schütze einen Kaiser oder meuchle einen Spion der Templer. Aber der Sieg wird nicht leicht erkauft sein. Du und deine tödliche Truppe müsst euch absprechen, koordinieren und eure diversen Fertigkeiten zum Einsatz bringen, um Eure Mission zu erfüllen und anschließend im Schatten zu verschwinden,“ schreibt Ubisoft über den KoOp-Modus.

Assassin´s Creed Unity erscheint am 28. Oktober 2014.

[asa]B00KTGNJ4E[/asa]