Assassin’s Creed Chronicles: China soll mehr Facetten des Universums beleuchten

Noch im Frühjahr 2015 erscheint das Spin-Off ‚Assassin’s Creed Chronicles: China‘, das derzeit von Climax für Ubisoft entwickelt wird.

Der 2.5D Scroller soll dabei mehr Facetten des Assassin´s Creed-Universum beleuchten, sowie eher unbekannte Charaktere und Umgebungen in den Mittelpunkt stellen.

„Ubisoft wollte etwas machen, was es einem ermöglicht andere Charaktere und Umgebungen innerhalb des Assassin´s Creed-Universums zu erkunden und ihnen ermöglicht, die Anforderungen der Fans zu befriedigen,“ sagte Climax CEO Simon Gardner dazu.

Da schon immer der Wunsch der Fans nach einem Assassin´s Creed-Spiel im feudalen Japan aufkam, erhält man mit ‚Assassin’s Creed Chronicles: China‘ zumindest einen kleinen Ausblick darauf. Das Problem mit den Hauptspielen sei laut Gardner, dass diese recht lange Entwicklungszeiten haben, man aber dennoch genau weiß, welche Szenarien und Charaktere darin auftauchen sollen. Mit ‚Assassin’s Creed Chronicles: China‘ könnte man daher „den Appetit“ der Fans zumindest etwas stillen.

In Assassin’s Creed Chronicles: China werden die Spieler zum ersten Mal überhaupt in das Reich der Mitte des 16. Jahrhunderts reisen und in die Rolle von Shao Jun schlüpfen, die zuvor in der Novell zu Assassin’s Creed Revelations und im Kurfilm Assassin’s Creed: Embers einen Auftritt hatte.

[asa]B00WH2PHRK[/asa]

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x