Home News Assassin´s Creed IV: Black Flag soll nicht unbedingt alle Piraten-Klischees erfüllen
Assassin´s Creed IV: Black Flag soll nicht unbedingt alle Piraten-Klischees erfüllen
2

Assassin´s Creed IV: Black Flag soll nicht unbedingt alle Piraten-Klischees erfüllen

2

Von der Amerikanischen Revolution geht es mit Assassin´s Creed IV: Black Flag nun in die karibische See und in ein wahres Piratenabenteuer.

Damit möchte man allerdings nicht unbedingt die vorherrschenden Klischees über Piraten erfüllen, die durch Filme wie ‚Fluch der Karibik‘ oder ‚Hook‘ entstanden sind. Dass man zu einem Papagei sprechen kann oder erst einen vergrabenen Schatz suchen muss, wird es wohl nicht geben. Dennoch gönnt man sich einige Freiheiten bei der Entwicklung des Spiels.

„Wir haben das Gefühl, dass dies eine echte Chance für Assassin´s Creed ist, die Piraterie neu zu definieren,“ sagte Creative Director, Jean Guesdon. „Die Leute, die diese Ära besiedelten waren so kühn und wagemutig, dass es keine Geisterschiffe oder Seemonster braucht.“

Lead Content Manager, Carsten Myhill, fügte dem hinzu:

„Mit Assassin´s Creed möchten wir historisch gesehen so akkurat bleiben wie wir können, aber wenn es da eine Lücke gibt, füllen wir diese selbst mit Etwas, was überzeugend und fesselnd ist.“

Assassin´s Creed IV: Black Flag erscheint am 31. Oktober 2013.

Comment(2)

  1. Obwohl ein Geister Piraten Schiff das Mann finden kann und dann selber steuern kann, wäre schon cool

Comments are closed.