Assassin’s Creed Valhalla – Zorn der Druiden-Erweiterung auf Mai verschoben

Ubisoft wird erst im Mai die neue Erweiterung Assassin’s Creed Valhalla – Zorn der Druiden veröffentlichen, die sich somit um zwei Wochen verschiebt.

In Zorn der Druiden reisen Spieler nach Irland, um die Geheimnisse eines uralten und mysteriösen Druidenkults zu lüften und dessen Mitglieder aufzuspüren. Sie tauchen in gälische Mythen und Folklore ein und müssen sich durch verwunschene Wälder und schillernde Landschaften kämpfen, während sie ihren Einfluss bei den gälischen Königen geltend machen.

Wie Ubisoft heute auf Twitter erklärt, benötigt man noch etwas mehr Zeit für den Feinschliff, um jedem Spieler die bestmögliche Erfahrung zu gewährleisten.

Die Erweiterung erscheint nun am 13. Mai 2021.

https://twitter.com/assassinscreed/status/1382363166982688769

Noch bis zum morgigen Donnerstag ist dafür das  Eastre-Fest verfügbar, das aufgrund von Problemen verlängert wurde. Dazu wurden verschiedene Festivitäten zum Thema Ostern umgesetzt, darunter:

  • Siedlungs-Dekorationen Aktivitäten
  • Trinkspiele, Bogenschießen und Faustkampf-Minispiele
  • Drei neue Missionen: Eivor kann an der Eier-Jagd und den Maikönigin-Feierlichkeiten teilnehmen, und muss die Siedlung gegen böse Geister verteidigen
  • Drei neue Fertigkeiten: Mit “Furchtloser Sprung“ landet Eivor einen Sturzangriff auf Feinde, während die Fertigkeiten “Rabenbeute“ und “Nahrungssuche“ die Effizienz von Fern- oder Nahkampf erhöht
  • Exklusive Belohnungen inkl. Siedlungs-Dekorationen und Anpassungsgegenständen

Um am Eastre-Fest teilzunehmen, müssen Spieler England erreicht und eine der Anfangsregionen – entweder Grantabrycgscir oder Legracæsterscir – abgeschlossen haben. Das Fest wird dann beim Betreten der Siedlung automatisch gestartet. Um auf die Maikönigin-Aktivität zugreifen zu können, muss die eigene Siedlung Stufe 3 erreicht haben.