Bericht: WWE Lizenz geht doch nicht an EA Sports über (Update)

Nach dem letzten eher misslungenen Versuch eines WWE-Spiels, setzt Take Two in dieser Woche noch einmal neu an. Das könnte möglicherweise aber auch eines der letzten Spiele der Serie von Take Two sein, da die Lizenz danach an EA gehen soll.

Das geht aus einem Insider-Report hervor, wonach das aktuelle WWE 2K22 zu einem Make-or-Break Titel wird, der darüber entscheidet, ob die WWE die Lizenz mit Take Two noch einmal verlängern wird. Diese wurde zuletzt 2016 für weitere sechs Jahre geschlossen, mit der Option einer weiteren Verlängerung, sofern man damit noch erfolgreich ist. Nach zwei zuletzt eher enttäuschenden Spielen sieht es danach aber nicht aus.

In dem Bericht heißt es:

„Die WWE zeigt sich frustriert über das Feedback und den mangelnden Erfolg der letzten Spiele. Der Gaming-Markt ist für sie ein wichtiges Verkaufsargument, und sie glauben, dass sie hinter der Konkurrenz zurückgeblieben sind.“

Nach der Enttäuschung mit WWE 2K20 hat die WWE wohl das Gefühl, dass die Spieler eher andere Sportspiele bevorzugen würden. Zudem sei die Erwartungshaltung an die Spiele höher, um die inzwischen höheren Preise dafür auch zu rechtfertigen, heißt es.

Zudem wirft die WWE dem Publisher vor, dass hier weniger Entwicklungsressourcen als in andere Sportspiele von Take Two fließen würden, was diese für etwas unfair halten. Es würde ihnen aber ein weiteres Argument liefern, die Lizenz anderweitig zu vergeben.

wwe game

Take Two zeigt sich optimistisch

Take Two geht derzeit wohl davon aus, dass es ganz normal mit der WWE-Serie weitergeht, da man jede Menge Aufwand in die Verbesserung der Serie gesteckt hat, um diejenigen, die letztendlich die Entscheidungen treffen, davon zu überzeugen, gemeinsam voranzukommen.

„Es ist im Grunde in vielen Bereichen ein brandneues Spiel. Es wurde eine neue Grundlage geschaffen, um diese Serie zu einer Serie zu machen, die jeder haben möchte. Es muss nur verstanden werden, dass es nicht in einem Jahr passieren wird.“

Sollte die Lizenz letztendlich an EA gehen, würde wohl das Studio in Vancouver damit beauftragt. In dem Fall geht man davon aus, dass ein weiterer Ableger mehrere Jahre auf sich warten lassen wird, da diese die Serie erst einmal wieder aufbauen müssten, um ein vollwertiges Spiel abzuliefern.

Weder EA, noch die WWE oder Take Two haben sich bislang zu diesem Bericht geäußert.

RELATED //  WWE 2K22 enthüllt das vollständige Roster, inkl. Divas, Ratings & mehr

Update: Angesichts des Erfolges von WWE 2K22 bleibt die Lizenz wohl bei Take Two, wie sich dem nachfolgenden Tweet entnehmen lässt.

TAGGED:
Share this Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x