Biomutant – So steht es um das ambitionierte Projekt

Das Action-Adventure Biomutant gehört zu den Titeln, die hoffnungsvoll erwartet werden, aber dann immer wieder in der Versenkung verschwinden. Die Entwicklung schreitet aber stetig voran und ein Release in diesem Jahr dürfte recht realistisch sein.

Das geht aus dem jüngsten Update von Embracer Group’s CEO Lars Wingefors hervor, wonach Biomutant regelmäßig ein beliebtes Thema in internen Kreisen sei und das gute Fortschritte macht, auch wenn man sehr wenig dazu hört. THQ Nordic CEO Klemens Kreuzer ergänzte aktuell außerdem, dass Biomutant ein Titel von „großer Bedeutung“ sei und in diesem Jahr erscheint, vielleicht sogar früher als manch einer vermuten würde.

Laut Wingefors sei Biomutant einfach nur „fantastisch“ und ein „riesiges Spiel„, wenn man darauf blickt. Alleine die Spielwelt sei 8.8 km² groß und wird komplett von Hand gefertigt. Zudem sei man bestrebt darin, einen hohen Wiederspielwert zu bieten, was jede Menge Arbeit für das Team bedeutet. Dazu gehört nicht nur die Synchronisation in zahlreichen Sprachen, darunter in deutsch, und das Game Testing, auch das Beseitigen von Bugs ist ein stetiges Thema, die man inzwischen von über 11.000 auf 1.000 (Stand: November 2020) reduzieren konnte.

biomutant

Die wohl hoffnungsvollste Aussage ist aber die, dass man in „der finalen Phase der Entwicklung“ sei und man über den Release und mehr Details über das Spiel sprechen wird, wenn man soweit ist. Das wird wohl in den kommenden Wochen oder Monaten sein, mit einem angestrebten Release in diesem Jahr.

Zuletzt wurde wiederholt bestätigt, dass Biomutant für PS4, Xbox One und den PC in Entwicklung ist und auch für die neuen Konsolen optimiert wird. Ob dies eine dedizierte Next-Gen Version bedeutet, bleibt abzuwarten.