BioShock seit 2017 in Arbeit, Assassin´s Creed Autorin mit an Bord

Am gestrigen Dienstag gab 2K Games die Entwicklung eines neuen BioShock-Spiels bekannt, das beim ebenfalls neu gegründetem Studio Cloud Chamber entsteht. Die Pläne dazu gibt es schon seit einigen Jahren, wie man jetzt in Erfahrung bringen konnte.

Demnach habe es bereits 2015 einen Anlauf für ein neues BioShock-Spiel gegeben, das 2016 jedoch aus unbekannten Gründen wieder auf Eis gelegt wurde. 2017 hat man dann einen weiteren Neustart und einen Entwicklerwechsel vorgenommen, allerdings wurde eigens hierfür das Team bei Cloud Chamber komplett neu aufgebaut.

Assassin’s Creed Autorin mit an Bord

Dazu hat man sich verschiedene Branchenveteranen an Bord geholt, darunter von Hangar 13 (Mafia III), sowie auch Melissa MacCoubrey, die Autorin von Assassin’s Creed Odyssey. Mit dabei ist außerdem Shawn Elliot als Lead Game Designer, der zuvor bei Irrational Games an BioShock gearbeitet hat, nebst weiterer Entwickler, die ebenfalls schon mit der BioShock-Serie zu tun hatten.

Der frühere Serienschöpfer Ken Levine ist hingegen nicht an dem neuen Projekt beteiligt, der nach eigenen Aussagen mit etwas anderem beschäftigt ist und keine Zeit dafür hat.

Aktuell befindet sich BioShock in einer frühen Pre-Productions-Phase, was einen baldigen Release wohl ausschließt. Man geht daher auch davon aus, dass es noch mehrere Jahre dauern wird, bevor der Titel das Licht der Welt erblickt, dann wohl auch erst auf der nächsten Generation.