Call of Duty: Black Ops 4 ab sofort mit Mikrotransaktionen

Entwickler Treyarch hat die Mikrotransaktionen in ‚Call of Duty: Black Ops 4‘ aktiviert, vorerst allerdings nur auf PlayStation 4, während alle anderen Plattformen später folgen.

Diese nennen sich hier Call of Duty Points und können unter anderem für Special Orders oder Tiers im Schwarzmarkt eingesetzt werden, ebenso lassen sich damit diverse Items erwerben, die im Multiplayer-, Blackout oder Zombie-Modus verwendet werden können.

„Call of Duty-Punkte oder „CP“ sind die universelle Spielwährung, die mit realer Währung erworben wurden und in Call of Duty Black Ops 4 verwendet werden können, um Drops und andere In-Game-Produkte zu erhalten.“

Die Call of Duty Points können entweder über den In-Game Store oder direkt über den PlayStation Store erworben werden. Solltet ihr noch Call of Duty Points aus früheren Spielen über haben, können diese nun auch in Call of Duty: Black Ops 4 eingelöst werden. Einige Points in unterschiedlichem Volumen sind außerdem in den verschiedenen Editionen des Spiels enthalten.

Sale
Call of Duty Black Ops 4 - Standard Edition - [PlayStation 4]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren