Call of Duty: Black Ops Cold War – Umfassender Leak, wohl kein gratis Upgrade

Noch vor der Premiere von Call of Duty: Black Ops Cold War am morgigen Mittwoch ist ein umfassender Leak zum Shooter ins Netz gelangt, der Details zur Kampagne, dem PS5 Upgrade und mehr offenbart.

Call of Duty: Black Ops Cold War wird die Fans demnach in die Tiefen des volatilen geopolitischen Kampfes des Kalten Krieges Anfang der 1980er Jahre entführen. Dazu verspricht man eine packende Einzelspieler-Kampagne, in der Spieler mit historischen Charakteren und harten Wahrheiten konfrontiert werden, wenn sie sich durch berühmte Orte wie Ostberlin, Vietnam, die Türkei und das sowjetische KGB-Hauptquartier rund um den Globus kämpfen.

Als Elite-Aktivisten verfolgt man die Spuren einer Schattenfigur namens Perseus, die das globale Kräfteverhältnis destabilisiert und den Lauf der Geschichte verändern will. Mit legendären Charakteren wie Woods, Mason und Hudson sammelt man sich in einer Gruppe von Aktivisten, die versuchen, eine jahrzehntelange Verschwörung zu stoppen und in das dunkle Zentrum dieser globalen Verschwörung abzutauchen. Über die Kampagne hinaus werden die Spieler zudem ein Arsenal an Waffen und Ausrüstung aus dem Kalten Krieg in die nächste Generation von Multiplayer- und Zombies-Erlebnissen einbringen.

Wohl kein gratis PS5 Upgrade

Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint auch für PS5 und Xbox Series X, allerdings wird es hier wohl kein kostenloses Upgrade geben. Geplant sind demnach eine Standard Edition, ein Cross-Gen Bundle, sowie eine Ultimate Edition. Der Name Cross-Gen Bundle lässt vermuten, dass sich Activisision das Upgrade für die anderen Versionen bezahlen lässt.

Erwähnt werden außerdem noch einmal der Zugang zur Beta für Vorbesteller, sowie verschiedenen Extras und Bundle, darunter 10 Tiers für den Battle Pass.

Laut Händlerangaben ist der Release der Current-Gen Version für den 13. November geplant. Keine dieser Informationen ist bislang jedoch offiziell und müssen erst noch bestätigt werden.