Call of Duty: Modern Warfare – Beliebter 3vs3 Gunfight Mode & Tournaments kehren zurück

Infinity Ward hat heute weitere Inhalts-Updates für ‚Call of Duty: Modern Warfare‘ bestätigt, darunter die Rückkehr des beliebten 3v3 Gunfight Mode und die Gunfight Tournaments, die den Playlisten hinzugefügt werden.

Im 3vs3 Gunfight Mode kämpfen zwei Teams bis zum Tod. Sollte es nach 40 Sekunden keinen Gewinner gibt, spawnt eine Flagge und das Ziel ändert sich, die drei Sekunden lang verteidigt werden muss. Im Gegensatz zu den anderen Modi muss hier keine Klasse gewählt werden, die für beide Teams vordefiniert werden Klasse und die alle zwei Runden wechselt. Seit Kurzem ist hier auch der 1vs1 Gunfight Mode verfügbar.

Außerdem kündigte man die Rückkehr der Gunfight Tournaments als Beta an, die hierfür weiter optimiert wurden. Zudem möchte man mehr anpassbare Loadouts bereitstellen.

Outback Relief DLC Einnahmen werden gespendet

Am Rande kündigte Infinity Ward außerdem an, dass sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf des Outback Relief DLC für die Bekämpfung der verheerenden Brände in Australien spenden wird. Der DLC umfasst 1.800 COD Points, die einen Gegenwert von etwa 20 EUR haben.

Der Outback Relief DLC ist direkt über das Spiel erhältlich, allerdings nur bis zum 31. Januar 2020. Alle bisherigen Einnahmen mit dem DLC werden ebenfalls gespendet.