Call of Duty: Modern Warfare II mit Ideen aus Escape from Tarkov?

Immer mehr Hinweise tippen im kommenden Jahr auf Call of Duty: Modern Warfare II bei der jährlichen Shooter-Serie, das erneut von Infinity Ward entwickelt wird.

Nachdem es zuletzt hieß, dass man sich hier in ein Szenario stürzt, bei dem es um einen Konflikt zwischen den American Forces und dem kolumbianischen Drogenkartell geht, sowie auch ein neuer PvPvE-Modus an Bord sein soll, heißt es heute ergänzend, dass man auch Inspirationen aus Escape from Tarkov bezieht.

Demnach ist hier ein Multiplayer-Modus vertreten, der eher im kleineren Rahmen stattfindet, nämlich mit 20 bis 35 Spielern. Deren Aufgabe ist es, Beute ausfindig zu machen, diese zu sichern und zu einem Extraktionspunkt zu bringen, um das Match für sich zu entscheiden. Der besagte Spielmodus soll dazu auf verschiedenen Karten verfügbar sein.

Ebenfalls erwähnt wurden auch schon mehrere Protagonisten, neue Fahrzeuge wie Schlauchboote oder Hubschrauber, neue Waffen, die KI soll ein Upgrade erhalten und mehr Routen nehmen können, ebenso soll der Realismus weiter gesteigert werden.

RELATED //  Call of Duty 2022 - Jobanzeigen deuten auf erste brutale Details hin

Wie üblich ist keine dieser Informationen derzeit bestätigt, was wohl auch nicht vor dem kommenden Jahr passieren wird. Bis dahin muss man es wie üblich als Gerücht einstufen.

Derweil gibt es auch schon erste Gerüchte zum dem nachfolgenden Call of Duty-Spiel, das wieder von Treyarch entwickelt wird. So glaubt man hier, dass es erneut ein Black Ops-Titel wird, natürlich mit der Fortsetzung von Warzone, einer neuen Karte und vieles mehr. Aber auch das ist bisher alles unbestätigt.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x