Call of Duty: Warzone – Inhalte aus Cold War & Modern Warfare werden zusammengelegt

Soweit man schon weiß, wird auch Call of Duty: Warzone ein integraler Bestandteil von Call of Duty: Black Ops Cold War. Dies bedeutet, dass man die Inhalte aus den jeweiligen Spielen auch zukünftig nutzen kann.

Einen Zeitplan dafür und die einige Details nannte jetzt Activision President, Rob Kostich, der davon ausgeht, dass man im Dezember mit der Integration von Warzone beginnt. So werden alle Waffen und Operators aus Cold War in Warzone verfügbar sein, ebenso umgekehrt in Cold War und Modern Warfare. Es geht also nichts an Inhalte verloren, die man von Spiel zu Spiel übertragen kann, vorwärts wie auch rückwärts.

Zum Zeitplan sagte Kostich, dass man voraussichtlich im Dezember damit beginnen wird, wenn sich der erste Ansturm auf Cold War etwas gelegt hat.

„Wir erwarten, dass die erste Season für Black Ops Cold War und Warzone im Dezember startet. Und dann wird man in der Lage sein, die Auswirkungen von Black Ops und Warzone zu sehen, die auf coole und unterhaltsame Weise zusammenarbeiten. Auch hier gibt es noch viel mehr Details, die wir in den nächsten ein oder zwei Wochen enthüllen werden.“

Als genaueres Beispiel nennt Kostich schon jetzt die Loadouts, welches man in Cold War oder Modern Warfare zusammenstellen und dann in Warzone nutzen kann. Weitere Details dazu folgen …

Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint zunächst am 10. November 2020.