Code Vein – Hardcore-RPG auf 2019 verschoben

Das Hardcore-RPG ‚Code Vein‘ von Bandai Namco erscheint nicht mehr wie geplant in diesem Jahr, sondern wurde auf 2019 verschoben, wie der Publisher heute leider bekannt geben muss.

Wie so oft sind es auch hier Qualitätsgründe, die den Publisher dazu bewogen haben, dem Titel mehr Zeit für die Entwicklung einzuräumen und somit erst später zu veröffentlichen.

„Code Vein hat eine enorme Menge an positivem Feedback von eifrigen Fans erhalten, die in den letzten neun Monaten mit der in der Entwicklung befindlichen Versionen des Spiels viel Spaß hatten. Mit dem Wissen, wie gut das Spiel bereits angenommen wurde, haben wir beschlossen, die Veröffentlichung von Code Vein zu verschieben, um das Gameplay weiter zu verfeinern und die Erwartungen der Fans an den Titel zu übertreffen. Es war eine schwierig zu treffende Entscheidung, aber wir finden, dass es die richtige ist,“ sagte Bandai Namco Entertainment America Vice President of Marketing Eric Hartness dazu.

Eigentlich wollte man Code Vein schon diesem September veröffentlichen, was angesichts der vielen Spiele, die so oder so in diesem Zeitraum erscheinen, vielleicht gar nicht so verkehrt ist, diesen aus der Schusslinie zu nehmen. Weitere Titel dürften in Anbetracht des Herbst / Winter Line-Ups wohl noch folgen.