Crytek äußert sich zur Unlimited Detail Real-Time Rendering Technology

Während Crytek derzeit überall die eigene CryEngine 3 für Entwicklungen bereit stellt, schaut man natürlich weiterhin was die Konkurrenz so macht.

Vor kurzem stellte man eine neue Version der Unlimited Detail Real-Time Rendering Technology vor, die statt Polygone einfache Bildpunkte nutzt und so unglaubliche Grafiken erzeugt. Hierzu hat sich Crytek Boss Cevat Yerli geäußert, die selbst schon Versuche in dieser Richtung unternommen haben.

„Definitiv glaubwürdig. Ich zweifle nicht daran, dass die Technologie existiert. Hut ab, dass sie es so weit gebracht haben“, so Yerli.

Die absolute Lösung sei die sogenannte Point-Cloud-Renderer Technik allerdings nicht, da zum einen die ganze Industrie auf Polygone aufbaut und Stück für Stück umgestellt werden müsste und zum anderen, weil Polygone als Hilfsmittel für Reflektionen dienen, was beim Point-Cloud-Renderer nicht möglich wäre. Weiterhin könnte es zu Problemen bei der Verbindung zwischen Grafik, Physik und Spielmechanik kommen.

Yerli sieht die Zukunft irgendwo beim „Render everything you ever saw“, das unter anderem die Pixar Studios für ihre Filme verwenden. Auch die Möglichkeit bei der Kombination von Polygonen und „Reyes“ wäre dann denkbar.

RELATED //  Crytek macht Option auf Heimarbeit dauerhaft möglich

Quelle: Golem

[asa]B003FSSMXQ[/asa]

TAGGED:
Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x