Cyberpunk 2077 über 13 Millionen Mal verkauft in 2020

Entwickler CD Projekt hatte ja bereits angedeutet, dass 2020 ein durchaus erfolgreiches Jahr war, trotz des Debakel rund um Cyberpunk 2077. Heute bestätigt man, dass sich das Rollenspiel über 13.7 Millionen Mal verkauft hat.

In einer Serie von Tweets bezieht man sich dabei nur auf das vergangene Jahr, was zeigt, dass das aggressive und umfassende Marketing Wirkung zeigt. Dass der Titel aus technischer Seit ein ziemlich Schuss ins Knie war, zumindest auf den Last-Gen Konsolen, scheint da kaum eine Rolle zu spielen.

Digitale Absätze dominieren

Weiterhin verrät man, dass der Anteil an digitalen Verkäufen bei über 70 Prozent liegt, was angesichts des Corona-Jahr nicht sonderlich verwundert. Der Löwenanteil der Absätze fällt allerdings auf den PC, gefolgt von PlayStation und Xbox, obwohl Cyberpunk 2077 seit Dezember nicht mehr im PlayStation Store angeboten wird.

Der vollständige Jahresabschlussbericht von CD Projekt dürfte in Kürze folgen. Soweit bekannt, fuhr man 2020 einen Rekordgewinn von über 300 Millionen Dollar, trotz Entschädigung und Rückzahlungen für das Spiel. Ob 2021 ähnlich erfolgreich wird, wird davon abhängen, wie schnell CD Projekt das Vertrauen der Spieler zurückerlangen kann.

RELATED //  Cyberpunk 2077 - Großes Update steht in den Startlöchern

Im Laufe des Jahres folgt außerdem noch das Next-Gen Upgrade für PS5 und Xbox Series X.