Cyberpunk 2077 – Verschiebung wegen Problemen mit der Xbox One? (Update)

Warum CD Projekt ihr Rollenspiel ‚Cyberpunk 2077‘ erneut verschoben hat, wird wohl nur der Entwickler selbst wissen. Die offizielle Aussage dazu ist, dass man mehr Zeit für den Feinschliff benötigt.

So hat CD Projekt immer wieder betont, dass Cyberpunk 2077 nicht nur das bisher größte Spiel des Studios wird, auch die Komplexität erreicht damit ein neues Level. Und genau hier hat man wohl Probleme, um das Spiel auf den aktuellen Konsolen zum Laufen zu bringen, was insbesondere die original Xbox One betrifft.

Xbox One macht Probleme

Laut dem polnischen Insider, Borys Niespielak, sei die Performance der Konsole nicht ausreichend, um das Spiel in seiner ursprünglich Vision darauf zum Laufen zu bringen. Diese wird als „äußerst unbefriedigend“ bezeichnet, weshalb CD Projekt nichts anderes übrig blieb als das Spiel noch einmal zu verschieben. Hinzu kommt, dass man Cyberpunk 2077 massiv als Current-Gen Game bewirbt und man nichts von einer Version für PS5 & Co. wissen möchte, zumindest noch nicht. Im Prinzip hat man sich damit selbst mit dem Rücken an die Wand gestellt und muss nun liefern.

Es wäre auch nicht das erste Mal, dass CD Projekt vor solchen Problemen steht, insbesondere in diesem Cross-Gen Zeitraum. Auch The Witcher 3 erfuhr damals noch ein ziemliches Downgrade, bevor man es auf die Konsolen portieren konnte.

Cyberpunk 2077 erscheint nun im September 2020. Eine weitere Verzögerung sei jedoch nicht zu erwarten.

Update: Inzwischen hat sich CD Projekt zu der Meldung geäußert, die das nicht so stehen lassen möchten, vor allem nicht auf eine einzelne Hardware bezogen. Vielmehr sei es ein völlig normaler Prozess, dass man zum Ende der Entwicklung vieles noch optimiert, alles andere seien nur wilde Spekulationen.

„Sie haben das Spiel wegen der X verschoben“ könnte für ein gutes Gerücht sorgen, enthält aber nicht viel Wahres. Es gibt immer viele Gründe. Unter ihnen, und ich kann für mich selbst sprechen, indem ich einfach Fehler behebe, damit das Spiel so gut wie möglich ist. Keine versteckte Agenda, einfach daran arbeiten, um das Spiel besser zu machen. “

CD Projekt wurmt es vor allem, dass die Meldung vom God of War Game Director Cory Barlog geteilt wurde. Hierzu heißt es, dass natürlich noch einige Dinge unfertig sind, verändert werden und nicht optimal laufen, genau dafür habe man aber auch die Entwicklungszeit ausgeweitet.