Die FOX Engine und ihr Nutzen in PES 2015

Neben der Vorstellung der ersten Gameplay-Features in ‚PES 2015‘, hat Konami heute auch die Vorteile der FOX Engine von Kojima Productions näher erläutert, die hier wieder zum Einsatz kommt.

Bereits im letzten Jahr gab es in Pro Evolution Soccer ein Debüt der FOX Engine in einer frühen Form. Die Stärke der neuen Konsolen erlaubt nun ein Maß an visueller Schärfe sowie Game-Fortschritten, das bislang unmöglich war. Alle grafischen Elemente innerhalb des Spiels, von den Spielern über die Zuschauer bis hin zu den Stadien, profitieren von einer einzigen, in Echtzeit berechneten Lichtquelle, die das Spiel zu (Next Gen-)
Leben erweckt.

Behavioural Patterns: PES 2015 bietet eine Vielzahl von Spielern, die aussehen und spielen wie ihre Abbilder im echten Leben. KONAMI bildete in diesem Jahr innerhalb seines großen Spieler-Portfolios sorgfältig mehr als 1.000 Spieler mitmaßgeschneiderten Animationen und individuellen Spiel-Stilen ab. Diese rennen, wie man es von ihnen erwartet, spielen, wie sie es im echten Leben tun, und reagieren so emotional wie in der Realität auf Fouls, Tore oder Entscheidungen des Schiedsrichters – ihre persönliche Stimmung beeinflusst die Art, wie sie spielen.

Poetry in Motion: Die Individualität der Spieler wurde dank flüssiger Animationen noch weiter verbessert – ohne Beeinträchtigung der schnellen Reaktionszeiten. Das Ergebnis sind fließende und in Echtzeit berechnete Bewegungen, bei denen auch die Position des Spielers sowie der Ball und dessen Geschwindigkeit berücksichtigt werden.

Bring the Noise: PES 2015 gibt die Atmosphäre von Top-Matches wider. So wurden die Animationen der Zuschauer in erheblichem Maß verbessert; die Höhen und Tiefen eines Spiels sind nun mit Kontext-bezogenen Effekten und Bewegungen der Menschenmenge verbunden.

[asa]B00KM5VA6G[/asa]