Die PlayStation 5 wird keine Konsole mehr sein, meint Tekken Producer Harada

Mit der PlayStation 4 steht der aktuellste Konsolen-Launch zwar erst noch bevor, aber unter Entwicklern scheint man mit den Gedanken schon eine Generation weiter zu sein.

So auch Tekken Producer Katsuhiro Harada, der glaubt, dass die kommenden Konsolen die letzten ihrer Art sein werden. Mit der PlayStation 5 wird sich bereits alles in Services gewandelt haben und zum Großteil nur noch in der Cloud abspielen.

“Ich denke, dass die Dinge in der Zukunft auf Services stattfinden werden, anstatt auf einer Hardware,” so Harada. “Die Cloud wird häufig erwähnt und wenn Cloud-Services weiter voranschreiten, wird die Zeit kommen, dass nur noch der Name des Services bestehen wird. Die PS5 wird vermutlich keine Konsole mehr sein, sondern nur noch ein Bildschirm und ein Controller. Also was bleibt, ist nur noch der Name. Es könnte einfach nur ‘PlayStation Network’ heißen.”

Harada vergleicht das Ganze mit Steam, das zwar eine Plattform sei, aber eben nicht auf Hardwarebasis. Dahin könnte sich laut Harada die Zukunft entwickeln. Bis dahin sind allerdings auch noch einige Jährchen Zeit.

[asa]B00BIYAO3K[/asa]