Die PS3 ist in den USA bereits tot, meint der Star Ocean Entwickler

Der Generationswechsel von der PlayStation 3 zur PS4 ist in den USA offenbar recht zügig vonstatten gegangen und Sony´s Last-Gen Konsole sei dort praktisch bereits tot.

Das jedenfalls meint der Star Ocean Entwickler tri-ace, die diesen Umstand als Grund anführen, warum man das JRPG dort nie für PS3 veröffentlicht hat. Star Ocean 5: Integrity and Faithelessness ist in Japan sowohl für PlayStation 3 sowie für PS4 erschienen und folgt in westlichen Regionen ausschließlich für PlayStation 4.

„Es ist ganz einfach. Die PS3 hat in Japan noch immer einen ziemlich großen Markt, aber im Westen, speziell in den USA, sind die Leute zur PS4 gewechselt. Der PS3 Markt hat sich fast in Nichts aufgelöst,“ so Producer Shuichi Kobayashi.

Ohnehin war in den USA die Xbox 360 die dominierende Konsole, sodass die Entscheidung seitens tri-ace durchaus nachvollziehbar ist. Dass die PlayStation 3 in einigen Regionen allerdings schon für tot erklärt wird, ist doch noch ziemlich neu.

Star Ocean 5: Integrity and Faithelessness erscheint 2016 für PlayStation 4.

[asa]B00ZULHL8S[/asa]