DiRT Rally 2.0 – Kein VR-Support auf PlayStation geplant

Mit einer überraschenden Wende hat Codemasters vor wenigen Tagen einen VR-Support für ‚DiRT Rally 2.0‘ angekündigt, jedoch nur auf dem PC. Für PlayStation VR gibt es heute ein klare Absage in der Hinsicht.

Dank der VR Unterstützung sitzen Spieler von DiRT Rally 2.0 noch näher am Geschehen und direkt am Steuer, wenn sie ihre Boliden über die wechselhaften Strecken Polens oder den heißen Asphalt Spaniens jagen, hieß es in der Ankündigung dazu.

Ergänzend für PlayStation VR kommentiert Codemasters heute:

„In Bezug auf die VR-Ankündigung wird es natürlich eine Reihe von PlayStation-Fans geben, die sich fragen, ob eine PSVR-Version von DiRT Rally 2.0 verfügbar sein wird. Es ist nicht geplant, DiRT Rally 2.0 um PSVR-Unterstützung zu erweitern.“

Wieso und warum man ausgerechnet die erfolgreichste VR-Plattform außen vor lässt, ist völlig unklar und wird auch nicht weiter erläutert. Ziemlich schade, da es den VR-Support im original DiRT Rally nämlich noch gab, der die Simulation ungemein bereicherte. Ohnehin fehlt es im VR-Bereich nach wie vor an ausreichend und wirklich hochwertigen Erfahrungen im Triple-A Business.