Dying Light 2 erhält weitere Parcour-Movement Challenges

Das Movement-System in Dying Light 2 gehört zu einem der besten, die man derzeit in Spielen finden kann. Entwickler Techland sieht hier aber noch Potenzial nach oben und deutet ein weiteres Update an.

Dass man sich so flüssig durch The City bewegt, liegt aber auch an der Spielwelt an sich, die mit jedem Hinblick auf das Parcour-Movement-System erstellt wurde. Ob klettern, schwimmen oder springen, alles greift hier nahtlos in einander und hinterlässt ein tolles Gameplay-Feeling.

Um das weiter zu optimieren, plant man weitere Skills für die Fortbewegungsmöglichkeiten in Dying Light 2, die man auf Twitter anteasert. Dort heißt es kurz und knapp:

„Wir bereiten etwas Neues vor … Zeit, eure Parkour-Skills aufzufrischen! Stay tuned!“

Abgesehen davon gibt es bereits umfangreiche Support-Pläne, einschließlich neuer Challenges im März, neuen Infected Events im April, sowie weiteren Challenges und dem ersten Story-DLC ab Mai 2022.

RELATED //  Dying Light 2 bekommt keinen Battle Royale-Modus

Insgesamt plant Techland mit mindestens fünf Jahren Support für Dying Light 2, darunter neue Stories, Locations, In-Game Events und vieles mehr. Zudem hofft man darauf, dass auch die Technik auf den neuen Konsolen noch etwas aufpoliert wird, die hier zwar ein solides Level erreicht, aber hinter den Möglichkeiten bleibt.

Eindrücke zu Dying Light 2 gibt es ergänzend in unserem Review zum Spiel.

Update: In Kürze ist die The Flying Scorpion Challenge verfügbar, die man im Garrison District findet. Einen Teaser dazu gibt es folgend:

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x