Dying Light 2 – So funktioniert der KoOp-Modus & offizielles Gameplay

Auf den letzten Tagen zum Release von Dying Light 2 verrät Techland nun auch finale Details zum KoOp-Modus, in dem man vollständig die Story absolvieren kann.

Das verriet man zwar schon vorher, wie sich aber der Fortschritt bei diesem Ansatz gestaltet, enthüllte man bei der gestrigen Dying 2 Know-Episode. Demnach übernimmt ein Spieler die Rolle des Host und kann Fortschritte in der eigenen Story und dem World State erzielen.

Alle anderen KoOp-Spieler können sich währenddessen Gear verdienen und behalten und ihren eigenen Charakter weiterentwickeln, jedoch nicht den Story-Progress. Dafür können diese Einfluss auf die Story des Host durch Entscheidungen nehmen und diese damit lenken.

So wird sichergestellt, dass auch spontane Spiel-Sessions möglich sind und man nicht immer an den eigenen Fortschritt gebunden ist.

Neues Gameplay zu den Hintergründen

Während am gestrigen Abend der Vergleich zwischen den einzelnen Plattformen stand, zeigte man auch ein neues Gameplay-Video, was die Hintergründe von Dying Light 2 offenbart und warum der Protagonist Aiden nach The City kommt. Neben seinen Motiven lernt man hier auch weitere Charaktere und Teile der Story kennen.

RELATED //  Dying Light 2 - Dying 2 Know zur post-apokalyptischen Spielwelt

Dying Light 2 erscheint nun final am 04. Februar 2022, nachdem sich der Survival-Titel gut 6 Jahre in Entwicklung befand, einschließlich diverser Verzögerungen, dem New-Gen Release und den bislang ambitioniertesten Plänen.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x