Dying Light: Bad Blood – Standalone-PvP-Titel angekündigt

Aufbauend auf dem Erfolg von ‚Dying Light‘ kündigte Techland heute ‚Dying Light: Bad Blood‘ an, ein Standalone-PvP-Titel, der 2018 erscheint.

Als Reaktion auf die Wünsche vieler Spieler, einen Player-vs-Player-Ansatz im Dying Light-Universum einzuführen, und aufgrund der Beliebtheit des Battle-Royale-Genres bei Fans des Survival-Horror-Genres, kommt Techland diesem Wunsch der Fans nach. Dying Light: Bad Blood bietet deftige und dynamische Online-Matches, die sowohl PvP- als auch PvE-Gameplay vermischen.

„Unser Ziel ist es, dem Verlangen der Spieler nach PvP-Gameplay nachzukommen”, so Tymon Smektala, Produzent bei Techland. „Da Bad Blood von den Wünschen der Fans inspiriert wurde, möchten wir, dass das Feedback der Spieler ein wesentlicher Bestandteil der Entwicklung ist. Deshalb laden wir alle Survival-Horror-Fans dazu ein, an unserem weltweiten Playtest teilzunehmen. Sie können Bad Blood früh spielen und ihre Anregungen in dem Wissen mit uns teilen, dass ihr Feedback einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des neuen Titels haben wird.”

Hierzu ist auch ein weltweiter Playtest geplant, ein geschlossenes Online-Event, das es ausgewählten Spielern erlaubt, Dying Light: Bad Blood bereits vor Release anzuspielen.

Auf welchen Plattformen Dying Light: Bad Blood erscheint, ist derzeit noch unklar. Der Playtest wurde bisher nur für den PC angekündigt.

blodd bad

Have your say!

1 0