EA: Downloads werden sich in diesem Jahr mehr rentieren

By PlayFront Team Add a Comment
1 Min Read

Immer mehr Publisher setzen seit geraumer Zeit vermehrt auf herunterladbare Inhalte. Laut dem EA Vorsitzenden John Riccitiello könnte sich der Download-Markt in diesem Jahr sogar schon mehr rentieren als der herkömmliche Retail-Markt.


„Ende 2011 wird der Download-Markt größer sein als der Markt von verpackten Spielen. Das ist keine Frage. Es geht sogar noch weiter: Wenn es erst einmal so weit ist, werden wir auch unsere verpackten Inhalte nach und nach in kleinen Teilen, Abonnements und Mikro-Transaktionen verkaufen können“
, so Riccitiello zu Industry Gamers.

EA verdient laut ihm jetzt schon mehr durch DLC’s und sogennanten Free-2-Play Spielen: „Unsere besten Gewinnspannen pro Nutzer haben wir bei den Free-to-Play-Spielen. Ihr fragt euch vielleicht, wie Nutzer am meisten für kostenlose Spiele bezahlen können. Nun, es gibt Leute die rund 5000 Dollar im Monat für FIFA Ultimate Team ausgeben, und dabei ist der Dienst im Grunde kostenlos. Dirty little secret.“

Quelle: Gamezone

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments