EA Sports UFC 2 Athleten unglücklich & amüsiert über ihr Aussehen

Erst vor wenigen Tagen hatte Electronic Arts das stolze Roster von über 250 Kämpfern im neuen ‚EA SPORTS UFC 2‘ präsentiert, was vom Entwickler einiges an Arbeit abverlangt haben muss, um alle irgendwie in das Spiel zu pressen.

Dass man sich dabei nicht jedem einzelnen Athleten mit Liebe zum Detail widmen kann, hört man in diesen Tagen von ihnen selbst, die das Ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen. So schreibt Ruslan Magomedov zum Beispiel, dass er bislang immer dachte, er sei gutaussehend. Das Ergebnis im Spiel ist allerdings folgendes:

Tim Kennedy fragt sich, was er EA angetan hätte, damit er nun so dermaßen mit seinem Look im Spiel abgestraft wird, während es Rowdy‘ Bec Rawlings scherzhaft so sieht, dass sie sich zwar freut im Spiel dabei zu sein, aber eher Alex the Mauler gleichen würde.

Felice Herrig hingegen spekuliert, ob sie in EA Sports UFC womöglich einer anderen Rasse angehört, irgendwas zwischen asiatisch, südamerikanisch oder Alien.

Wollte man mit EA SPORTS UFC 2 vielleicht doch etwas zu viel? Wäre weniger mit mehr Liebe besser gewesen? Das könnt ihr ab dem 17. März selbst herausfinden, wenn das Spiel offiziell erhältlich ist.

[asa2]B017XJLF3G[/asa2]

Like it or Not!

0 0

1 Comment

  1. Die sollen mal froh sein überhaupt dabei zu sein…

Comments are now closed for this post.