EGX Berlin 2020 wegen Corona-Pandemie abgesagt

Nach der E3, gamescom & Co. wurde nun auch die EGX 2020 in Berlin abgesagt, wie der Veranstalter heute mitteilt. Grund ist in diesem Fall auch die Planungsunsicherheit, die mit der Corona-Pandemie einher geht.

So wurde in Berlin das geltende Verbot von Großveranstaltungen inzwischen bis zum 24. Oktober verlängert, das ausdrücklich Messen mit mehr als 5.000 „Anwesenden“ betrifft. In einem Statement erklärt der Veranstalter:

„Derzeit ist nicht abzusehen, wie die am 6. Mai von der Bund-Länder-Konferenz im Grundsatz beschlossenen Eckpunkte auf Länderebene im Einzelnen umgesetzt werden. So sind in Nordrhein-Westfalen inzwischen Fachmessen unter Auflagen ab dem 30. Mai wieder zulässig. Ausgenommen davon sind Consumer-Shows, zu denen eine EGX Berlin zählt. Um Ausstellern und Fans eine bessere Planbarkeit zu ermöglichen und eine mögliche kurzfristige Absage zu vermeiden, haben wir uns nun entschlossen, die EGX Berlin in diesem Jahr nicht durchzuführen“, so Gregor Bischkopf von der EGX Berlin: „Es ist wirklich schade, dass wir aussetzen müssen, aber ich glaube, alle haben trotz der Enttäuschung absolutes Verständnis dafür, dass uns in der aktuellen Situation nichts anderes übrig blieb.“

Die EGX kehrt voraussichtlich dann 2021 zurück.