Elden Ring basiert spielerisch auf Dark Souls & einige Story-Infos

Bandai Namco und From Software haben auf der E3 ihr neues Projekt ‚Elden Ring‚ vorgestellt, zudem bislang kaum etwas bekannt ist. Nun hat sich allerdings einmal Game Director Hidetaka Miyazaki zu dem Hardcore-RPG geäußert und verrät unter anderem, was man spielerisch erwarten kann.

Demnach basiert Elden Ring aus spielerischer Sicht auf der Dark Souls-Serie, wird diesmal aus der Third-Person Perspektive gespielt und ist auch wieder in einem Fantasy-Setting angesiedelt. Allerdings sind die Gebiete diesmal offener und weitläufiger als bei Dark Souls, was einen die Kämpfe auf eine völlig andere Art und Weise erleben lässt. Dieses offene Konzept ermöglicht laut Miyazaki zugleich auch neue Möglichkeiten der Erkundung, der Erzählung und in den Kämpfen.

Erste Story Details

Über die Story verrät man außerdem soviel, dass der Elden Ring ein geheimnisvolles Artefakt ist, das die Regeln in dieser Welt bestimmt. Allerdings wurde der Ring zerstört, was zufolge hatte, dass sich die Welt nun in einem Chaos wiederfindet. Vergleiche werden hier zu Der Herr der Ringe gezogen, wo der Ring ebenfalls eine enorme Macht hat. Zudem kann er die Geschichte und das Gameplay beeinflussen.

„Die Zusammenarbeit mit George R. R. Martin, um den „ELDEN RING“-Mythos zu erschaffen, war eine wirklich tolle Erfahrung und eine Quelle wunderbarer Inspiration. Das Team arbeitet hart daran, dass diese neue Welt für die Spieler ein faszinierender Ort wird. Es ist durch und durch ein FromSoftware-Titel, reich an Fantasy- und RPG-Action. Wir hoffen aufrichtig, dass ihr euch darauf freut.“ so Hidetaka Miyazaki, President von FromSoftware, Inc. und Game Director von ELDEN RING.

Wann Elden Ring erscheint, ist derzeit noch unklar.

 

Du bist derzeit offline!