Electronic Arts sieht sich wieder mit Fokus auf mehr Qualität seit diesem Jahr

Electronic Arts gehört zu den Publishern und Entwicklern, die nun schon des Öfteren in die Ungunst der Spieler gefallen sind, sei es mit fragwürdigen Geschäftsentscheidungen, Spieler-feindlichen Monetarisierungsmodellen oder schlichtweg Games, die unzureichend veröffentlicht wurden.

Seit diesem Jahr sieht man sich allerdings als ein ganz anderes Unternehmen, dessen Fokus wieder mehr auf Qualität gerichtet ist. So sind gleich mehrere Spiele erschienen, die unglaublich erfolgreich waren, darunter Apex Legends, Star Wars Jedi oder Need for Speed: Heat.

General Manager Patrick Klaus kommentiert hierzu:

„Es fühlt sich wie ein anderes Unternehmen an, ein Unternehmen, das sich sehr auf Qualität konzentriert. Das ist einer der Gründe, weshalb ich mich über ein Wiedersehen gefreut habe. Die oberste Priorität ist, dass wir großartige Spiele machen wollen, und die Führungskräfte von EA befähigen Montreal wirklich, mit dem Talent, das wir im Studio haben, eine große Rolle dabei zu spielen, in einige tolle Spiele für EA zu investieren.“

„Es ist eine andere Zeit, eine andere Führung, eine andere Botschaft. Und es wird jeden Tag in den Botschaften und Diskussionen, die wir haben, verstärkt. Es fühlt sich wirklich so an, als ob dies die absolute Priorität ist.“

Das EA Motive Studio arbeitet derzeit an verschiedenen Projekten, darunter eine brandneue Star Wars-Erfahrung, die nach eigenen Worten einzigartig sein wird.