Embracer Group übernimmt VR-Spezialisten Vertigo Games

Die Embracer Group, der Mutterkonzern hinter THQ Nordic und Koch Media, war mal wieder auf Einkaufstour, die jetzt bei den VR-Spezialisten von Vertigo Games zugeschlagen haben.

Vertigo Games ist für Spiele wie Arizona Sunshine oder Skyworld bekannt, die damit große Erfolge im VR-Bereich feiern. Aktuell arbeiten diese an dem First-Person-Shooter After the Fall.

Vertigo Games CEO Richard Stitselaar kommentiert zur Übernahme:

„Seit wir uns 2013 entschieden haben, uns ausschließlich auf Virtual-Reality-Spiele zu konzentrieren, haben wir mit der Veröffentlichung des globalen Hits Arizona Sunshine ein schnelles Wachstum verzeichnet und unser bislang ehrgeizigstes Projekt, After the Fall in Arbeit. Der Virtual-Reality-Gaming-Markt scheint am Rande des Aufschwungs zu stehen, da bessere, besser zugängliche Hardware und immer mehr qualitativ hochwertige Inhalte veröffentlicht und angekündigt werden. Wir glauben, dass es jetzt an der Zeit ist, sich zu beschleunigen, und mit Embracer haben wir gemeinsam den perfekten Partner dafür gefunden.“

Die Embracer Group ist das derzeit am schnellsten wachsende Unternehmen in der Spielebranche. Deren Aktienwert hat sich innerhalb diesen Jahres bereits verdoppelt.