eSports Boxing Club – Realistische Simulation zeigt sich im ersten Gameplay

Da die Fight Night-Serie von EA derzeit ruht, ergreifen andere Entwickler die Chance, um eine neue Boxing-IP zu kreieren. So Steel City Interactive, die derzeit an der Next-Gen Simulation eSports Boxing Club arbeiten. Erste Gameplay-Szenen aus der Alpha geben heute einen Ausblick auf das Spiel.

eSports Boxing Club sieht sich als realistisches Boxspiel, das von Grund auf mit einer professionellen Box-Community entwickelt wird. In der eSports Boxing Club startet ihr als Amateur, um später die professionellen Ränge zu durchlaufen und den begehrten Lonsdale Belt zu gewinnen. Im Anschluss wartet auf euch der Continental- und World-Titel mit offiziell lizenzierten Leitungsgremien.

„eSports Boxing Club ist ein Spiel, das die Boxwelt zusammenbringt, um Fans etwas zu bieten, das noch nie erreicht wurde. Dieses Mammutprojekt hat professionelle Boxer und Institutionen, die an der eigentlichen Entwicklung des Titels beteiligt sind. Wir haben das unserer Meinung nach realistischste Bewegungssystem innerhalb eines Boxspiels entwickelt und möchten diese und andere Spielmechanismen weiter verbessern.“

Euren Kämpfer könnt ihr dabei nicht nur durch siegreiche Kämpfe verbessern, sondern auch eure eigenen Mitarbeiter einstellen – Trainer, Cut-Man, Ernährungsberater und Promotor, die euch durch Strategie und Management den optimalen Weg weisen. Es gibt zudem echte Boxhallen in eSports Boxing Club, jede mit ihren eigenen Kampfstilen und Eigenschaften, sowie bekannte Lizenzen, darunter von der WBC, the Ring Magazine, IBF, CompuBox, The British Boxing Board of Control und viele weitere, um die ultimative Boxing-Erfahrung zu gewährleisten.

Wann genau eSports Boxing Club erscheint, ist gegenwärtig noch unklar.