Fallout 76 – Details zu den Mikrotransaktionen

Um ‚Fallout 76‘ auch langfristig zu finanzieren, setzt Bethesda auf Mikrotransaktionen, dessen Details man heute im Rahmen der aktuellen Preview nennt.

Aber auch hier sagt man gleich vorweg, dass diese ausschließlich rein kosmetischer Natur sind, also Outfits, Skins usw., man aber gleichzeitig auch die Möglichkeit hat, sich diese im Spiel zu verdienen. Zum Einsatz kommen hier sogenannte Atome, die es im Spiel selbst zahlreich geben wird. Wer auf die Suche danach jedoch keine Lust hat, kann diese auch gegen Echtgeld erwerben.

„Atome sind Dinge, die wir nutzen und verteilen, während du das Spiel spielst – ganz ehrlich, wir werfen sie dir ständig zu“, sagte Bethesdas Pete Hines dazu. „Ihr erhaltet sie als kleine Belohnungen, wenn ihr den Vault verlasst oder wenn ihr zum ersten Mal eine Kreatur tötet oder wenn ihr Obst oder Gemüse zum ersten Mal von irgendwo pflückt. Es ist eine kleine Belohnung für Herausforderungen. Atome werden dann in unserem Shop verwendet, um Kosmetikartikel zu kaufen , neue Outfits oder Skins oder solche Sachen. [Dinge, die du anpassen kannst], so dass sich dein Charakter einzigartig von allen anderen unterscheidet.“

Vorbesteller von Fallout 76 dürfen sich zudem direkt über 500 Atome freuen, die jeder zum Spielstart erhält. Wie viel allerdings einzelne Items kosten werden, ist derzeit noch unklar.

RELATED //  Fallout 76: Expeditions – The Pitt & Steel Reign angekündigt

Fallout 76 erscheint im kommenden November.

Fallout 76 Tricentennial Edition [PlayStation 4 ]
  • Enthält exkuisve Tricentennial In-Game-Bonusgegenstände.
  • Zugang zur Fallout 76-B.E.T.A. (Exklusiv für Vorbesteller). Sie erhalten Ihren Code rechtzeitig vor...