Fallout 76 – Neues Ruf-System vorgestellt

Mit der großen Erweiterung Wastelanders für ‚Fallout 76‘ wird Bethesda auch ein neues Ruf-System einführen, auf das man heute eine kleine Vorschau gewährt.

Bislang ist es so, dass wenn sich eure Wege das erste Mal kreuzen, ein gewisses Misstrauen herrscht – immerhin seid ihr ein Fremder. Könnt ihr allerdings Informationen über euch besorgen, in dem ihr Gegner für den anderen ausschaltet oder deren Quests abschließt, steigt damit auch euer Ansehen / Ruf. Es gibt sieben Stufen, darunter „Feindlich“, „Misstrauisch“, „Neutral“, „Verbündeter“ und mehr.

Wenn ihr an Ruf bei einer Fraktion gewinnt, werdet ihr darüber benachrichtigt, wie viele Punkte ihr verdient habt, die sich je nach Tat natürlich unterscheiden. So bekommt ihr bei Abschluss einer Story-Quest wesentlich mehr Punkte als z. B. durch den Abschluss einer Fraktions-Tagesquest oder durch bestimmte Dialogentscheidungen.

Steigt euer Ruf bei den Raidern und Siedlern, werden euch die Leute in Crater und Foundation herzlicher willkommen heißen und es gibt sogar neue Waren bei den Fraktionshändlern. Wenn ihr Story-Inhalte abschließt, erhaltet ihr so auch Zugang zu neuen Händlern. Diese haben unter anderem Baupläne für neue Fraktionsgegenstände im Angebot, die ihr auf bestimmten Stufen wie „Nachbarschaftlich“, „Freundlich“ oder „Verbündeter“ freischaltet.

Mehr dazu und zu Wastelanders gibt es dann in der nächsten Woche, darunter auch ein neuer Trailer, den Bethesda bereits parat hat.