Fallout 76: Wastelanders – Das sind eure Verbündeten

Bethesda gibt heute einen weiteren Einblick in ‚Fallout 76: Wastelanders‘, der ersten großen Erweiterung, die im April erscheint. Genauer gesagt stellt man eure Verbündeten vor.

Es gibt vielerlei Verbündete, die ihr auf euren Reisen durch das Ödland treffen werdet. Manche von ihnen können dazu gebracht werden, sich in eurem C.A.M.P. niederzulassen – entweder durch Gespräche oder indem ihr euch auf irgendeine Art beweist. Jeder einzelne verfügt über Persönlichkeiten, die ihr ausloten könnt.

Bestimmte Verbündete trefft ihr allerdings nur, wenn ihr eine zugehörige Einführungsquest abschließt, zum Beispiel Beckett, ein Mann, der versucht, seine schwierige Vergangenheit wieder gutzumachen. Die Auftaktaufgabe startet eine Questreihe, bei der ihr den Charakter in seinen Bemühungen unterstützt und die euch tiefer in seine Geschichte vordringen lässt. Nach dem Abschluss der Storyquest eines Verbündeten beginnt dieser, euch Tagesquests anzubieten, die ihr für ein bisschen zusätzliche EP und Beute angehen könnt.

Wenn ihr einen Verbündeten davon überzeugen könnt, dass eure Heimatbasis das heißeste Pflaster in ganz Appalachia ist, schaltet ihr ein einzigartiges C.A.M.P.-Objekt frei, das zu dieser Person gehört. Baut es, damit der Verbündete weiß, dass er es sich bei euch gemütlich machen kann. Durch das Rekrutieren von Beckett könnt ihr beispielsweise Becketts Bar errichten, wo dieser euch Getränke serviert, sein Ohr leiht oder um die Erledigung anstehender Aufgaben bittet. Außerdem erklärt sich euer Verbündeter bereit, das C.A.M.P. zu schützen und zu verteidigen.

Den vollständigen Beitrag zu den Verbündeten gibt es auf der offiziellen Seite von Bethesda.