Fallout 76: Wastelanders wegen Coronavirus verschoben

Bethesda wird aufgrund des Coronavirus das Wastelanders-Update für ‚Fallout 76‘ verschieben, allerdings nur sehr kurzfristig.

Bei Bethesda stellt man die internen Abläufe derzeit auf Home Offices um, was dazu führt, dass man das Wastelanders Update nun am 14. April veröffentlichen wird und damit nur eine Woche später als geplant.

In einer Erklärung des Publishers schreiben diese:

„Wie viele andere auf der ganzen Welt haben wir es derzeit mit einer schwierigen Situation zu tun. Um die Sicherheit aller zu gewährleisten, haben wir die persönlichen Interaktionen eingeschränkt und unsere Mitarbeiter arbeiten von Zuhause aus. Das hat selbstverständlich unsere Arbeitsweise verändert. Nichtsdestotrotz arbeitet der Support weiterhin, sodass alle Live-Spiele nach wie vor in vollem Umfang spielbar sind. Dennoch haben die Umstände dazu geführt, dass wir die letzten Tests für Wastelanders nicht in dem Maße durchführen konnten, wie wir es geplant haben, um eine Veröffentlichung am 7. April zu gewährleisten.

Aus diesem Grund werden wir Wastelanders eine Woche später, also am 14. April veröffentlichen. Wir können es kaum erwartet, bis es alle spielen können! Ein besonderer Dank geht an alle Spieler der privaten Testserver für ihre Hilfe.Wir wissen, dass dies eine schwierige Zeit ist und wir können uns nicht genug für all die Unterstützung bedanken, die ihr uns und euch gegenseitig gegeben habt.Wir sind überwältigt davon, eine so unglaubliche Community zu haben.“

Weitere Infos zu Wastelanders folgen in den nächsten Tagen.