Playfront https://playfront.de PS4 & PSVR News, Test, Vorschauen, Videos Fri, 23 Jun 2017 18:37:14 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8 https://playfront.de/wp-content/uploads/cropped-logo512-32x32.jpg Playfront https://playfront.de 32 32 Call of Duty: Modern Warfare Remastered offiziell als Stand-Alone Release angekündigt https://playfront.de/call-duty-modern-warfare-22/ https://playfront.de/call-duty-modern-warfare-22/#respond Fri, 23 Jun 2017 18:36:35 +0000 https://playfront.de/?p=157552 Nach vielfachen Spekulationen macht Activision heute Nägel mit Köpfen und kündigt ‚Call of Duty: Modern Warfare Remastered‘ als Stand-Alone Release an. Bereits am 27. Juni wird die Neuauflage separat erhältlich sein.

Das Spiel beinhaltet die komplette Kampagne sowie 16 Multiplayer-Maps, die die Fans kennen und lieben, aus Call of Duty 4: Modern Warfare – und das alles in zeitgemäßem HD. Dazu gehört eine verbesserte Texturauflösung und -details, modernisierte Animationen, eine neu gemasterte Audioausgabe und vieles mehr.

Fans erleben somit die vollständige, legendäre Kampagne, die sie mit Capt. Price, Gaz und Soap rund um den Globus in alle Missionen aus der ursprünglichen Veröffentlichung führt, einschließlich „Gut getarnt“, „Charlie surft nicht“ und „Besatzung entbehrlich“. Die Spieler erleben außerdem den Online-Multiplayer-Modus, der Call of Duty mit der Einführung von Abschussserien, EP, Prestige und mehr neu definiert hat, und treten auf ihren Lieblings-Maps aus dem ursprünglichen Multiplayer-Modus gegeneinander an, darunter Klassiker wie „Crash“, „Backlot“ und „Crossfire“.

„Es war eine Ehre, einer neuen Generation von Spielern diesen großartigen Titel nahe zu bringen, der einen ganz besonderen Platz in unserem Herzen einnimmt“, erklärt Brian Raffel, Studioleiter bei Raven Software. „Mit Modern Warfare Remastered können wir unsere liebsten Kampagnenlevel und Multiplayer-Momente in HD-Grafik und verbessertem Ton neu erleben. Kein Detail war zu klein, als sich das Team auf jeden Aspekt der Entwicklung gestürzt hat.“

Um die Veröffentlichung von Call of Duty: Modern Warfare Remastered gebührend zu feiern, können die Spieler außerdem am neusten saisonalen Call of Duty-Event teilnehmen, den „Days of Summer“. Die fünfwöchige Community-Feier beginnt am 27. Juni und bietet Unmengen an Geschenken im Spiel, EP-Events und neuen Listen über mehrere Titel hinweg, einschließlich einer neuen Sommer-Map für Modern Warfare Remastered, die während des gesamten Events verfügbar ist, sowie vieles mehr, das am kommenden Dienstag bekanntgegeben wird.

Activision Blizzard Deutschland
Preis: EUR 10,00
34 neu von EUR 10,0041 gebraucht von EUR 24,00
]]>
https://playfront.de/call-duty-modern-warfare-22/feed/ 0
Sonic Mania – Soundtrack auf Vinyl angekündigt https://playfront.de/sonic-mania-soundtrack-vinyl/ https://playfront.de/sonic-mania-soundtrack-vinyl/#respond Fri, 23 Jun 2017 16:25:33 +0000 https://playfront.de/?p=157550 SEGA wird den Soundtrack von ‚Sonic Mania‘ auf Vinyl veröffentlichen, wie der Publisher heute angekündigt hat. Das Album entsteht in Kooperation mit Data Discs, die bereits die SEGA Retro-Alben zu Klassikern wie z.B. OutRun, Streets of Rage und Super Hang-On produziert haben.

Das Vinyl-Album enthält ausgewählten Tracks vom Sonic Mania-Komponisten Tee Lopes sowie neuer, exklusiver Gatefold-Art von Sonic, Tails & Knuckles beim Erforschen der üppigen Landschaft der Green Hill Zone Act 2. Für echte Sonic Fans ist dieses Vinyl-Album daher wohl ein Muss, und nicht zuletzt eine wunderschöne Ergänzung für jede Sonic-Sammlung.

Die Schallplatte wird in insgesamt drei Varianten erhältlich sein: Sonic Blue, Classic Black und einer Limited Edition-Version. Vorbestellungen können ab Ende Juli direkt auf der Homepage vorgenommen werden. Bis dahin gibt es hier einen ersten Blick auf das schöne Kunstwerk.

sonic vinyl

]]>
https://playfront.de/sonic-mania-soundtrack-vinyl/feed/ 0
ELEX – Gameplay-Walkthrough von der E3 https://playfront.de/elex-gameplay-walkthrough-e3/ https://playfront.de/elex-gameplay-walkthrough-e3/#respond Fri, 23 Jun 2017 15:19:33 +0000 https://playfront.de/?p=157547 Entwickler Piranha Bytes hat heute den Gameplay-Walkthrough von der E3 ihres Action-RPG ‚ELEX‘ veröffentlicht, der diesmal komplett mit dem In-Game Sound unterlegt ist.

Genießt darin rund 13 Minuten reines Gameplay-Material direkt aus dem Spiel, erlebt die riesige, nahtlose Spielwelt voller origineller Charaktere, mutierter Kreaturen, schwieriger moralischer Entscheidungen und gewaltiger Action, die ‚ELEX‘ verspricht.

ELEX ist ab dem 17. Oktober 2017 erhältlich.

Eurovideo Medien GmbH
Preis: EUR 59,99
1 neu von EUR 59,990 gebraucht
]]>
https://playfront.de/elex-gameplay-walkthrough-e3/feed/ 0
F1 2017 – Zwei historische Williams-Modelle mit dabei https://playfront.de/f12017-zwei-williams-modelle/ https://playfront.de/f12017-zwei-williams-modelle/#respond Fri, 23 Jun 2017 15:05:50 +0000 https://playfront.de/?p=157545 Codemasters kann heute eine weitere Partnerschaft für ‚F1 2017‘ verkünden, bei der man zwei ikonische Fahrzeuge von Williams in den Fuhrpark der Simulation mit aufnimmt.

Sowohl der 1992 Williams FW14B als auch der 1996 Williams FW18 werden spielbar sein, die folgende Formel 1 Geschichte geschrieben haben:

  • 1992 Williams FW14B – In der Formel 1 Saison des Jahres 1992 wurde dieses Modell von Nigel Mansell und Riccardo Patrese gefahren und erwies sich als das dominanteste Fahrzeug der gesamten Saison, welches Mansell mit einer Rekordzahl von neun Siegen den Weltmeistertitel sicherte.
  • 1996 Williams FW18 – Mit 12 von insgesamt 16 möglichen Siegen war dieses Auto in der Saison von 1996 klar das erfolgreichste Modell, wobei acht Mal Damon Hill und vier Mal Jacques Villneuve triumphieren konnten. Damon Hill gewann letztendlich auch den Weltmeistertitel und Williams die Konstrukteursmeisterschaft.

Claire Williams, stellvertretende Teamchefin von Williams Racing, äußert sich hierzu:

„Der FW14B ist eines unserer ikonischsten Fahrzeuge und auch mein persönlicher Favorit. Mit Nigel Mansell hinterm Lenkrad hatten wir eine ernstzunehmende Größe auf der Rennstrecke, seine Ära war ganz klar eine der erfolgreichsten in unserer Formel-1-Geschichte. Statistisch gesehen ist der FW18 aus der 1996er Saison mit 12 von 16 möglichen Siegen unser erfolgreichstes Auto. Sechs davon waren sogar ein Doppelsieg, auch die Konstrukteursmeisterschaft konnten wir für uns entscheiden. Wir sind sehr froh darüber, dass diese Fahrzeuge in F1 2017 enthalten sein werden. Es ist ein spezielles Jahr für uns, da wir auch unser 40-jähriges Jubiläum feiern. Ein perfekter Moment also, um gleich zwei Fahrzeuge zu feiern, auf die wir so stolz sind. Wir hoffen sehr, dass die Spieler ihren Spaß daran finden und sich an die großen Momente unserer Motorsportgeschichte erinnern werden.“

F1 2017 ist ab dem 25. August erhältlich.

Koch
Preis: EUR 69,99
1 neu von EUR 69,990 gebraucht
]]>
https://playfront.de/f12017-zwei-williams-modelle/feed/ 0
Spider-Man – Insomniac verspricht ein umfassendes Cast, neue und alte Bösewichter https://playfront.de/spider-man-insomniac-cast/ https://playfront.de/spider-man-insomniac-cast/#respond Fri, 23 Jun 2017 13:29:28 +0000 https://playfront.de/?p=157543 Die Ambitionen für das neue Spider-Man von Insomniac Games sind wahrlich groß, nachdem man sich mit dem Spiel an keiner Vorlage wie einem Film orientieren muss. Diese Freiheiten übertragen sich auch auf das Cast, das laut dem Entwickler wirklich groß ausfallen wird.

Neben Spider-Man höchstpersönlich sind bereits Wilson Fisk (Kingpin) und Mr. Negative bestätigt, die allerdings nur einen winzigen Teil des gesamten Cast ausmachen. Wie Insomniac Games jetzt in einem Interview verrät, wird dieses noch viel größer sein, einschließlich vieler klassischer Bösewichter und jede Menge Newcomer.

„Wir haben ein großartiges Cast und Peter ist nur einer von vielen, vielen Charakteren, die wir für das Spiel kreiert haben. Es ist ein wirklich großes Cast. Wir haben jede Menge an klassischen Bösewichtern und wir haben auch jede Menge Newcomer.“

Aber nicht nur das Cast wird wirklich groß sein, auch der Schauplatz New York verspricht einen riesigen Spielplatz zum Austoben, den man auf verschiedenste Weise erkunden kann. Mehr dazu und über Spider-Man wird man in den kommenden Monaten enthüllen.

Spider-Man erscheint irgendwann im ersten Halbjahr 2018.

Sony
Preis: EUR 69,99
1 neu von EUR 69,990 gebraucht
]]>
https://playfront.de/spider-man-insomniac-cast/feed/ 0
Hitman – Das 25. Exlusive Target ist live https://playfront.de/hitman-das25-exlusive-target/ https://playfront.de/hitman-das25-exlusive-target/#respond Fri, 23 Jun 2017 12:48:08 +0000 https://playfront.de/?p=157540 Mit großen Schritten nähert man sich dem Ende der ersten Season von ‚Hitman‘, bei der man ab sofort das 25. Elusive Target zum Abschuss freigegeben hat, das diesmal eine ganz besondere Herausforderung darstellt.

Man verrät nur soviel, dass sich das Ziel in den kommenden 10 Tagen in Hokkaido aufhalten wird und die üblichen Bedingungen gelten. Das heißt, dass jedes Elusive Target nur einmal gejagt werden kann, scheitert die Mission, ist auch das Ziel verloren. Es gibt keine zweite Chance.

hitman

Das Besondere diesmal ist, dass sich das Ziel erst während eurer Mission zu erkennen gibt. Solltet ihr die Mission neu starten, hat sich die Zielperson womöglich auch geändert. Als Belohnung winken diesmal der White Yukata oder Winter Suite, je nachdem, wie weit euer Fortschritt ist.

Viel Glück, Agent 47!

Square Enix
Preis: EUR 41,99
22 neu von EUR 41,9910 gebraucht von EUR 34,90
]]>
https://playfront.de/hitman-das25-exlusive-target/feed/ 0
Assassin’s Creed: Origins – Alle Tools & Technologien wurden neu entwickelt https://playfront.de/assassin-creed-origins-alle/ https://playfront.de/assassin-creed-origins-alle/#respond Fri, 23 Jun 2017 11:12:03 +0000 https://playfront.de/?p=157538 Wenn im Oktober ‚Assassin’s Creed: Origins‚ erscheint, darf man sich auf eine komplett neue Erfahrung freuen, nachdem die Serie zuletzt unter dem immer wieder gleichen Muster recht eingestaubt wirkte. Auch aus technischer Sicht hat man es vermieden, sich an irgendwelchen Tools oder ähnliches  der früheren Spiele zu bedienen.

Dies erklärte Game Director, Ashraf Ismail, in einem Interview mit Eurogamer, wo es heißt, dass die Entwicklung des Spiels beinahe vier Jahre in Anspruch nehmen wird. So viel Zeit war auch notwendig, da es hier diverse technische Herausforderungen gab und vieles neu geschaffen werden musste. So zum Beispiel die Tools fürs Kämpfen oder die Stealth-Mechaniken, die nun komplett anders sind, mit Trefferzonen arbeiten usw. Zudem wollte man, dass sich ganz Ägypten nahtlos erkunden lässt, egal ob man über eine Mauer springt, eine Höhle betritt oder eine Stadt besucht. Das alles zusammen waren technologische Herausforderungen, die einem am Ende ein völlig neues Spielgefühl geben werden. Wichtig sei zudem die Authentizität des Spiels, was man unter anderem im Tierreich sehen kann. Laut Ismail hat alles was man im Spiel sieht, früher auch genau so zu dieser Zeit existiert.

Trotz dieses Umbruchs ist ‚Assassin’s Creed: Origins‘ weiterhin kein Reboot der Serie, sondern widmet sich noch einmal den Anfängen der Bruderschaft, ähnlich wie damals in ‚Assassin´s Creed‘. Es gibt zudem noch vieles, was man nicht über das Spiel verraten hat und zu dem man sich aktuell auch nicht äußern möchte, etwa weitere Schauplätze außerhalb von Ägypten oder ob man auch wieder in der Gegenwart spielt.

Assassin’s Creed: Origins erscheint am 27. Oktober 2017.

Ubisoft
Preis: EUR 119,99
1 neu von EUR 119,990 gebraucht
]]>
https://playfront.de/assassin-creed-origins-alle/feed/ 0
Valkyria Revolution – Behind-the-Scenes Video zum Soundtrack & DLC Pläne vorgestellt https://playfront.de/valkyria-revolution-behind-scenes/ https://playfront.de/valkyria-revolution-behind-scenes/#respond Fri, 23 Jun 2017 09:50:15 +0000 https://playfront.de/?p=157536 SEGA gewährt heute Einblicke hinter die Produktion von ‚Valkyria Revolution‘ und geht dabei auf den Soundtrack ein. Außerdem stellt man die ersten DLC-Pläne vor, die bereits mit dem Release des Spiels starten.

Im neuen Video kommt Mitsuda-San zu Wort, sowie die Sängerin Sarah Àlainn, die den kreativen Prozess hinter der Entstehung des musikalischen Leitmotivs „Eternal Rest“ erklären. Darin beschreibt man unter anderem, wie Sarah ihren inneren Dämon kanalisiert hat, um ein musikalisches Requiem für die Opfer des Krieges zu erschaffen. Das schaurig-schöne Musikstück erscheint erst himmlisch leicht und doch transportiert es mit seiner Mischung aus englischen und lateinamerikanischen Texten eine Botschaft des Todes. Krieg ist die Hölle und mit „Eternal Rest“ wurde die passende Hymne für den brutalen Konflikt zwischen dem Königreich Jutland und dem Reich der Ruzi.

Erste DLC Pläne

Für ‚Valkyria Revolution‘ sind bereits jetzt eine ganze Reihe von DLCs in Planung, die teils kostenlos erscheinen. Damit könnt ihr nicht nur wertvolle Ausrüstung für eure Soldaten erhalten, sondern auch spezielles Ragnit, das während der Schlachten eingesetzt werden kann, um durch ausgelöste Video-Vignetten noch viel tiefer in die Geschichte um die Persönlichkeiten von Valkyria Revolution eintauchen zu können.

Valkyria Revolution erscheint am 30. Juni 2017.

Valkyria Revolution: Die Abgesandte des Todes mit der himmlischen Stimme von Sarah Õlainn (Atlus News)

Atlus
Preis: EUR 37,99
1 neu von EUR 37,990 gebraucht
]]>
https://playfront.de/valkyria-revolution-behind-scenes/feed/ 0
KURSK – Neue Location des Real-Life Drama enthüllt https://playfront.de/kursk-neue-location-real/ https://playfront.de/kursk-neue-location-real/#respond Fri, 23 Jun 2017 09:26:05 +0000 https://playfront.de/?p=157534 Seit einiger Zeit ist es ruhig geworden um das Real-Life Drama ‚KURSK‘ von Jujubee, was jedoch nicht heißt, dass das Projekt nicht vorankommt. Heute stellt der Entwickler eine neue Location vor, die geschlossene Militärbasis von Vidyayevo, dem Heimathafen der K-141 Kursk.

Das Spiel behandelt die Tragödie rund um das russische U-Boot, das aufgrund eines vermuteten Defekts und einer Explosion in der Barentssee gesunken ist. 118 Männer waren zu diesem Zeitpunkt noch an Bord und am Leben, konnten jedoch nicht rechtzeitig gerettet werden und erstickten qualvoll am Meeresgrund. Die Story von ‚Kursk‘ baut auf realen Fakten auf, sodass die Spieler die Möglichkeit erhalten, mehr über dieses Drama zu erfahren.

„Kursk ist definitiv ein Spiel für ein erwachsenes Publikum, die nach einer einzigartigen und kinoreifen Erfahrung suchen,“ sagte Michal Stepien, Jujubee CEO. „Wir möchten beweisen, dass Spiele, genau wie Filme und Bücher, ebenfalls das richtige Medium sind, um wahre und starke Geschichten zu erzählen.“

KURSK erscheint im zweiten Halbjahr 2017.

Gra KURSK, ambitna produkcja ze studia Jujubee, przeszła długą drogę od bardzo dobrze przyjętego dema na Gamescom. Wó…

Posted by Jujubee on Donnerstag, 22. Juni 2017

]]>
https://playfront.de/kursk-neue-location-real/feed/ 0
Trove – Riesiges Megalithic-Update für PS4 erschienen https://playfront.de/trove-riesiges-megalithic-update/ https://playfront.de/trove-riesiges-megalithic-update/#respond Fri, 23 Jun 2017 08:48:15 +0000 https://playfront.de/?p=157532 Entwickler Trion Worlds hat ein riesiges Update für die PS4- und Xbox One Version der Aufbau-Simulation ‚Trove‘ veröffentlicht, das viele weitere Stunden an Gameplay und Inhalte mit sich bringt.

Das Megalithic-Update umfasst unter anderem die neue Dino Tamer-Klasse, den Jurassic Jungle-Biom, weitere Minispiele, eigene Karten und weiteren Neuerungen, mit denen man das Spielgefühl der offenen Welt von ‚Trove‘ noch weiter steigern möchte. Die Neuerungen des Updates in der Übersicht:

  • Die Dino Tamer-Klasse – Nach einer Zeitreise von der Wüste in den Urzeit-Dschungel ist der Dino Tamer ein gefräßiger Fernkampf-Raufbold mit den besten Voraussetzungen, die gnadenlose Urzeit-Wildnis zu überstehen. Mit Pfeilen, Fallen und der Fähigkeit, Dinosaurier für Angriffe oder zum Reiten zu rufen, ist der Dino Tamer die beste Chance, die die Spieler haben, um prähistorische Bedrohungen zu überleben.
  • Das Jurassic Jungle-Biom – Diese neue, üppige Wildnis-Umgebung ist voller gefährlicher Dinosaurier und tödlicher Verliese. Vom dichten Dschungelboden bis zu den Baumkronen hat das Jurassic Jungle-Biom einzigartige Gegner und zahllose Verliese in petto. Während sich die Spieler durch diese urzeitlichen Gefilde kämpfen, sammeln sie brandneue Stile und Rezepte, die dem modernen Trovianer seinen speziellen Retro-Look geben. Allerdings nur, wenn Raptoren mit scharfen Klauen, dickhäutige Triceratops-Tanks oder der gewaltige Tyrannosaurus Rex sie nicht vorher ausradieren.
  • Minispiele – Zu jeder vollen Stunde können die Spieler ein Portal im Hub finden, das sie zu einer von zwei Arten von Minispielen führen – Rennen und Münzensammeln – die all jenen, die gern die Stunden-Herausforderungen absolvieren, weitere Optionen bieten. Trovianer, die eine kreative Bau-Herausforderung lieben, können nun ihre eigenen Minispiel-Karten in ihren Club-Welten bauen, andere Spieler zum Ausprobieren der eigenen Club-Karten einladen und auf ihnen gegeneinander antreten.
  • Mehr Gratis-Inhalte – Ab dem Megalithic-Update können Trovianer sich jeden Tag einloggen und eine tägliche Login-Bonustruhe erhalten. Chaostruhen gibt es nun ebenfalls umsonst, einfach fürs Spielen. Hierdurch stehen den Spielern noch mehr Materialien zur Verwendung mit der brandneuen Chaos Crafter-Werkbank zur Verfügung – für neue Kostüme, Verbündete, Reittiere und Klassen-Freischalter.

Das Megalithic-Update steht ab sofort kostenlos zur Verfügung.

]]>
https://playfront.de/trove-riesiges-megalithic-update/feed/ 0
TEST: Dreadnought – Wie schlägt sich die aktuelle BETA Version? https://playfront.de/test-dreadnought-wie-beta/ https://playfront.de/test-dreadnought-wie-beta/#comments Fri, 23 Jun 2017 08:36:42 +0000 https://playfront.de/?p=157528 Irgendwo in einer anderen Zeit und weit entfernten Galaxy tauchen wir in die Welt von „Dreadnought“ ein, abgeleitet aus dem Englischen für ‚Fürchte nichts‘. Nach dem ersten Eindruck freut man sich auf spannende und taktische geprägte Raumschiffschlachten, auf epischen Karten mit riesigen Schlachtschiffen, tausenden Anpassungsmöglichkeiten und vieles mehr. Nach unserer Preview zum Spiel beim Entwickler Yager höchstpersönlich, sind wir nun gespannt, ob das Spiel den Erwartungen in der aktuell laufenden Closed BETA noch immer gerecht wird.

Willkommen Rekrut, verloren im Weltraum, World of Weltraumtanks, auf in die Schlacht

Nachdem die erste Hürde mit der Account-Registrierung überwunden und ein individuell gestaltbarer Charakter erstellt wurde, beginnt in einem kleinen Tutorial unsere Grundausbildung. Hier wird kurz die Grundsteuerung der Schlachtschiffe erläutert. Vor, zurück, hoch und runter ist schnell verinnerlicht, im Kampf gegen ein feindliches Schiff werden Angriffs- und Verteidigungsmaßnahmen geschult, sowie die Energieverteilung des Schiffes auf Angriff, Verteidigung oder Geschwindigkeit praxisnah erlernt. Nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich auch an das Handling und die Kommandos gehen einem in einer Schlacht leichter von der Hand.

DN_PS4_RingsOfSaturn_02

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Tutorials findet man sich auch schon im Hauptmenü wieder, ab hier ist man auf sich allein gestellt und muss die vier Reiter „Dashboard“, „Hangar“, „Tech Trees“ und „Market“ alleine erkunden. Dieses Unterfangen stellt sich als sehr zeitintensiv und nur schleppend erfolgreich dar, da der Aufbau zum Teil sehr unübersichtlich und wenig ansprechend strukturiert ist. Die vollständig auf englisch ausgelegten Texte und Kommentare sind hier für einige möglicherweise ein weiterer Problemfaktor, je nach Kenntnis der Sprache und des Aufbaus des Menüs.

Im Dashboard hat man die Möglichkeit seinen Kapitän weiter anzupassen und zu verändern. Außerdem steigt man von hier in die verschiedenen Spielmodi ein. Man kann sich zwischen Team Deathmatch, Team Elimination, CO-OP vs. AI und einem Training entscheiden. Besonders erfreulich: der CO-OP vs. AI Modus ist zumindest momentan PS4- exklusiv, PlayStation-Nutzer sind hier also deutlich im Vorteil. Bei den Onlinematches landet man nach der Auswahl des Spielmodi in einer Warteschlange. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen, in denen man sich allerdings durch die anderen Menüpunkte klicken kann.

Im Hangar stellt man seine, für den Kampf geeignete, Flotte zusammen. Hier bekommt man erst eine Vorstellung von den umfangreichen Möglichkeiten im Spiel, welche im Verlauf freigeschaltet werden können. Zum Beginn stehen ein Heiler und drei Zerstörer zur Verfügung. Dabei hat jedes Schiff seine eigenen Vor- und Nachteile. Es gibt Schiffe, deren Waffen auf höhere Distanzen ausgelegt sind und andere, mit denen man besser auf Tuchfühlung mit dem Gegner geht. Die entsprechende Anzahl der Schiffe ist dabei wirklich immens und lässt vermuten, dass man viel Zeit und leider auch viel Geld in dem Titel lassen wird, wenn man es drauf anlegt.  Über den Hangar kann man zudem seine Schiffe mit besseren Waffen ausstatten und erst nach den Waffenverbesserungen neue Schiffe freischalten. Hierbei werden die im Kampf verdienten Münzen ausgegeben. Wer „World of Tanks“ bereits kennt, wird sich hier schnell zurechtfinden, denn das Layout ist recht ähnlich übernommen worden.

Der „Tech Tree“ von „Dreadnought“ ist unser Forschungslabor und eng mit dem Hangar verknüpft. Hier müssen die jeweiligen Waffenverbesserungen für unsere Schiffe erforscht werden, bevor wir sie dann tatsächlich im Hangar montieren können. Dafür benötigen wir die im Kampf verdienten Belohnungen in Form von Sternen, denn jede einzelne Erforschung kostet, ganz genau wie die Freischaltung. Im Grunde wird man hier also doppelt zur Kasse gebeten. Auch dieses Menü ähnelt stark dem aus „World of Tanks“ oder „World of Warplanes“, was angesichts des Genres jedoch nicht groß verwundert.

DN_PS4_DryDock_02

Im Market besteht die Möglichkeit, mit realen finanziellen Mitteln die Entwicklung der eigenen Flotte enorm zu beschleunigen. In diesem Spiel sollte allerdings eher der Weg das Ziel sein, sonst könnte es schnell langweilig werden. Es ist die typische Abwägung zwischen ehrlichem Erfolg oder schnellem Aufstieg, wobei man hier deutlich sagen muss, dass die Balance der Belohnungen nach einem Match mehr als fair ist. Es fällt leicht, die entsprechenden Währungen für Verbesserungen und neue Schiffe zu erlangen, ohne sein halbes Leben dafür aufzuopfern. Dadurch bleibt nicht nur der Antrieb zum Fortschritt hoch, auch die Motivation weiterzuspielen bleibt erhalten.

Die einzelnen Schlachten, das Herzstück des Spieles, sind stark von den einzelnen Gegebenheiten der Schiffe abhängig. Vereint das Team seine Kräfte und füllt die entsprechenden Rollen hervorragend aus, ist es für die Gegner schnell vorbei und ihre Sternenkreuzer explodieren einer nach dem anderen. Taktisches Verständnis, das Überblicken der Lage und das richtige Nutzen der einzelnen Optionen und Möglichkeiten sind Pflicht. Fliegt man einfach wild drauf los und versucht sich als Einzelkämpfer, dann ist man absolut aufgeschmissen und schwächt zusätzlich noch das eigene Team erheblich – Niederlage vorprogrammiert. Leider fehlt es noch an einer wirklichen, persönlichen Kommunikationsmöglichkeit mit den anderen Teammitgliedern. Zwar lassen sich über das Touchpad vorgefertigte Kommentare abgeben, aber miteinander sprechen ist nicht möglich. Dieses fehlende Feature sorgt für einige Probleme in der taktischen Abstimmung, sodass zu hoffen bleibt, dass die Teammitglieder gerade den gleichen Gedanken wie man selbst hat.

Auch hervorzuheben ist die Dynamik der einzelnen Kämpfe, denn gerade durch die großen, schweren und trägen Kreuzer wird viel an Tempo aus dem Spiel genommen. Für die einen ist dies ein Vorteil, da sie so besser den Überblick behalten und taktischer agieren können, für die anderen fehlt es hier allerdings deutlich an wirklicher Action und Flexibilität.

Insgesamt ist das Gameplay sehr durchwachsen. Während das Tutorial absolut hilfreich und gut aufgebaut ist, wird man im Menü völlig fallen gelassen; keine Hilfen, keine Anleitung und viele Vermutungen führen zu viel Ratlosigkeit, die durchaus vermeidbar gewesen wären. Hat man das Ganze aber einmal durchblickt, wird es logisch und im Laufe der Zeit auch ansprechender. Die vielen Möglichkeiten im Hangar und die trotz ihres ruhigen Tempos ansprechenden Schlachten sorgen durchaus motiviertes Dranbleiben.

DN_Havoc_Screenshot_04_1920x1080

Zwischen Weltraum und Planeten, epische Schlachtfelder garantiert!

Was ein wenig am Gameplay fehlt, dass macht „Dreadnought“ in Sachen Grafik und Atmosphäre deutlich wieder gut. Das Menü ist mit verschiedenen Hintergrundanimationen recht ansprechend gestaltet und wirkt durch viele Details auch äußerst lebendig. Die Schlachtfelder überzeugen indes gänzlich. Es gibt abwechslungsreiche Karten, in denen man auch die örtlichen Gegebenheiten, wie Raumstationen oder Asteroiden, zum Schutz vor dem Gegner nutzen sollte. Die Karten bieten auch für verschiedene taktische Manöver gute Vorraussetzungen, sodass man sich zum Beispiel hinter örtlichen Gegebenheiten verstecken und den Feind aus dem Hinterhalt überraschen kann.

Die Schlachten in „Dreadnought“ laufen trotz Beta Phase bereits flüssig und ohne grafische Fauxpas ab, es gibt fast keine Popups oder nervigen Kanten zu bemängeln. Beim Schießen muss man die Richtung des Gegners antizipieren, denn einige Plasmakanonen brauchen ein paar Sekunden bis sie beim Ziel einschlagen. Beim Treffer wird dann ein Hitmarker im recht übersichtlichen HUD angezeigt, die zerstörten Schiffe explodieren dann aber relativ unspektakulär und hinterlassen keinen wirklichen WOW-Effekt. Sollte man selber von Mörsern anvisiert werden, bekommt man einen Hinweis vom Spiel mit zusätzlichem Vorschlag bezüglich der Abwehrmaßnahmen, sofern diese keinen Cooldown mehr haben. Hier kommt man dem Spieler ein wenig entgegen, der sich unter Umständen nur auf den Abschuss des Gegners konzentriert und alles drum herum vergisst. Auch die Ladezeiten vor einer Schlacht sind mit ca. 1-2 Minuten noch völlig im Rahmen und man bekommt zudem ein paar Tipps mit auf den Weg. Das Zusammenspiel aus den verschiednen Karten und der angenehmen Atmosphäre sorgen somit für ein angenehmes Spielerlebnis und halten den Wiederspielwert doch sehr hoch.

]]>
https://playfront.de/test-dreadnought-wie-beta/feed/ 2
Dissidia Final Fantasy NT – Die Grundlagen im Video erklärt https://playfront.de/dissidia-final-fantasy-nt-2/ https://playfront.de/dissidia-final-fantasy-nt-2/#respond Fri, 23 Jun 2017 07:49:00 +0000 https://playfront.de/?p=157526 Mit ‚Dissidia Final Fantasy NT‘ möchte Square Enix das Kampfspiel-Genre neu definieren und setzt hierfür auf ein teambasiertes Action-Spiel, das von den Experten bei Team NINJA entwickelt wird.

Legendäre Helden sowie Schurken aus dem Final Fantasy-Universum treten hier in epischen und strategischen Kämpfen gegeneinander an, in dem sie in 3-gegen-3-Kämpfe ziehen. Versprochen werden taktische Gefechte, über 20 berühmte Charaktere und Beschwörungen (inklusive Ifrit, Shiva und Odin), sowie ein packendes Gameplay, das auf dem einzigartigen Mut-Kampfsystem basiert.

Damit das Ganze am Ende auch gelingt, veröffentlichte man heute ein neues Grundlagen-Video, das euch auf den Kampf, der Anfang 2018 beginnt, vorbereitet.

Square Enix
Preis: EUR 69,99
1 neu von EUR 69,990 gebraucht
]]>
https://playfront.de/dissidia-final-fantasy-nt-2/feed/ 0
Wolfenstein II: The New Colossus wird nicht das letzte Spiel gewesen sein https://playfront.de/wolfenstein-ii-the-new-5/ https://playfront.de/wolfenstein-ii-the-new-5/#respond Fri, 23 Jun 2017 07:08:36 +0000 https://playfront.de/?p=157524 Entwickler Machine Games plant auch zukünftig mit der Wolfenstein-Serie, sodass der jüngst angekündigte Ableger ‚Wolfenstein II: The New Colossus‘ nicht das letzte Spiel der Serie gewesen sein wird.

Wäre das Reboot 2014 kein Erfolg gewesen, stünde man laut Creative Director, Jens Matthies, jetzt nicht bei dieser weiteren Fortsetzung. So gibt es derzeit absolut kein Indiz dafür, dass die Wolfenstein-Serie schon bald wieder ihr Ende finden könnte. Geplant sei zumindest eine Trilogie, die man schon jetzt grob vor Augen hat.

„Wir haben uns schon immer eine Trilogie vorgestellt,“ so Matthies. „Wenn wir das dritte Spiel machen – sobald wir Mecha-Hitler vorgestellt haben, kann man von dort nicht einfach aussteigen.“

Bis es tatsächlich zu einer Trilogie des aktuellen Reboot kommt, muss natürlich auch ‚Wolfenstein II: The New Colossus‚ ein Erfolg werden. Das letzte Wort dürfte hier so oder so Publisher Bethesda haben, die Inhaber der IP sind und darüber entscheiden müssen, ob die Wolfenstein-Serie noch gewünscht ist oder nicht.

Eindrücke zu ‚Wolfenstein II: The New Colossus‘ liefert euch heute außerdem noch einmal eine Kurzfassung des offiziellen E3 Trailers, den Bethesda in diesen Tagen veröffentlicht hat.


Bethesda
Preis: EUR 69,98
1 neu von EUR 69,980 gebraucht
]]>
https://playfront.de/wolfenstein-ii-the-new-5/feed/ 0
Titanfall 2 – ‚Kriegsspiele‘ DLC vorgestellt & 20 Millionen Spieler https://playfront.de/titanfall2-kriegsspiele-dlc-millionen/ https://playfront.de/titanfall2-kriegsspiele-dlc-millionen/#respond Fri, 23 Jun 2017 06:41:43 +0000 https://playfront.de/?p=157522 Der anhaltende Support für ‚Titanfall 2‘ macht sich belohnt, denn wie Entwickler Respawn heute verkünden kann, haben inzwischen 20 Millionen Spieler einen Blick auf den Titel riskiert. Ein Erfolg, auf den man zurecht stolz ist. Um auch die Spieler daran teilhaben zu lassen, erscheint in Kürze der nächste kostenlose DLC ‚Kriegsspiele‘.

Der neue ‚Kriegsspiele‘ DLC umfasst erneut zwei Karten, darunter ‚War Games‘ sowie die Live-Fire-Karte ‚Traffic‘, die man im Detail wie folgt beschreibt:

War Games

„Piloten im Grenzland nutzen häufig Simulatoren, um zu trainieren, indem sie historische Schlachten oder Kampfszenarien realistisch nachstellen. War Games konzentriert sich auf die zivilen Geschäfte, die Hochhäuser für Kämpfe von Fenster zu Fenster und die Straßen für Titan-Duelle, die ihr aus der Schlacht um Angel City kennt. Außerdem gibt es die offenen Werkstattanlagen für Piloten-Nahkämpfe aus der Schlacht um Luftwaffenbasis Sierra. Die Außenbereiche der Karte bieten mit ihrem VR-Stil eine perfekte Location für Titan-Duelle, während Piloten häufig an den miteinander verbundenen Wandlauf-Routen anzutreffen sind.“

war games

Traffic

„Ein verfallenes Testgelände, auf dem es auf zwei Durchgangsstraßen zu einem Duell zwischen Piloten-Positionen und Mobilität kommt. Aufgrund der guten Deckungsmöglichkeiten lauert hinter jeder Ecke Gefahr, zumal sich Scharfschützen in den Feldern hinter dem Gelände bestens verstecken können.“

Weitere Inhalte des DLC

  • Neue Exekution: Schattenboxen [Holo-Pilot]
    • Erzielt 20 Piloten-Kills, während ein (normaler oder verbesserter Nova) Holo-Pilot aktiv ist . Kills werden nicht rückwirkend gewährt.
  • 3. Waffenslot für Piloten – Du kannst jetzt eine Primärwaffe, eine Sekundärwaffe und eine Titanabwehr-Waffe ausrüsten.
  • Titan Brawl wird der ständigen Liste von Spielmodi hinzugefügt. Anstelle von Assists wird Titan-Schaden angezeigt.
  • Neuer vorgestellter Modus: Free Agents

Ausführliche Details zu Balance-Änderungen, Features und Updates wird man mit dem offiziellen Changelog enthüllen, der kurz vor dem DLC bereitgestellt wird.

Der DLC selbst ist ab dem 27. Juni erhältlich.

Electronic Arts
Preis: EUR 29,99
28 neu von EUR 29,9927 gebraucht von EUR 25,00
]]>
https://playfront.de/titanfall2-kriegsspiele-dlc-millionen/feed/ 0
Hellblade: Senua’s Sacrifice – Senua’s Albträume im neuen Trailer https://playfront.de/hellblade-senua-sacrifice-albtraeume/ https://playfront.de/hellblade-senua-sacrifice-albtraeume/#respond Thu, 22 Jun 2017 21:02:37 +0000 https://playfront.de/?p=157520 Ninja Theory veröffentlichte heute ein neues Video zu ‚Hellblade: Senua’s Sacrifice‘, das die Albträume der Protagonisten Senua heraufbeschwört.

Die Story von Hellblade: Senua’s Sacrifice dreht sich um die Kriegerin Senua und ihrer Reise in die Hölle, die für sie eine Manifestierung ihrer Geisteskrankheit ist. Senua leidet an einer Psychose mit Halluzinationen und Wahnvorstellungen sowie an Angstzuständen und Depressionen, wodurch sie einen wahr gewordenen Albtraum am eigenen Leib erlebt.

Hellblade: Senua’s Sacrifice erscheint am 08. August zum Preis von 29,99 EUR.

]]>
https://playfront.de/hellblade-senua-sacrifice-albtraeume/feed/ 0