Final Fantasy VII Remake – Digitale Version erscheint nicht früher

Square Enix hat keine Pläne, die digitale Version von ‚Final Fantasy VII Remake‘ früher im PlayStation Store zu veröffentlichen. Käufer müssen sich daher gedulden.

Zwar weiß man, dass die Retail-Fassung vereinzelt bereits im Umlauf ist und man auch den Pre-Load vorgezogen hat, dennoch hält man am offiziellen Release-Datum am 10. April 2020 fest, wie der Publisher jetzt noch einmal ausdrücklich hinweist.

„Obwohl wir die Frustration verstehen, dass das Spiel in einigen Regionen zum Verkauf angeboten wird, ist der Großteil unserer Lieferungen an Einzelhändler auf der ganzen Welt noch für unseren Street Day am 10. April in den Läden geplant. Eine Änderung des digitalen Veröffentlichungsdatums zu diesem Zeitpunkt kann auch zu logistischen Problemen führen, die den digitalen Start für alle stören könnten. Daher werden wir uns an einen digitalen Veröffentlichungstermin am 10. April halten. Danke für euer Verständnis.“

Zuvor hatte EB Games Australia eigenmächtig entschieden, dass man Final Fantasy VII Remake über 10 Tage vor dem offiziellen Release herausgibt. Hier nutzt man schlichtweg die vorsorglichen Planungen von Square Enix aus, die das Spiel aufgrund der Corona-Pandemie früher ausgeliefert haben. Ob das Konsequenzen für EB Games hat, ist nicht bekannt.

Hierzulande gilt also, dass Final Fantasy VII Remake wie gehabt am 10. April 2020 erscheint.

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x