Final Fantasy XIV – Automatische Räumung von Grundstücken wird ausgesetzt

Auch das MMO ‚Final Fantasy XIV‘ von Square Enix leistet seinen Beitrag in der aktuellen Krise und setzt vorerst die automatische Räumung von Grundstücken im Spiel aus.

Das geschieht immer dann, wenn ein Spieler sein Abo nicht mehr zahlt oder verlängert, da einige Spieler derzeit aber andere Interessen verfolgen müssen, als ihre Abodienste zu bedienen, sollen sie in Final Fantasy XIV nicht gleich dafür „bestraft“ werden.

Dazu schreibt Square Enix:

„In Anbetracht der derzeitigen weltweiten Ausbreitung des COVID-19 („Coronavirus“) und des wirtschaftlichen Einflusses verschiedener für die Öffentlichkeit gesperrter Städte, haben wir uns entschieden die automatische Räumung von Grundstücken temporär zu pausieren. Es folgen untenstehend weitere Hinweise.“

Die Aussetzung ist bereits aktiv, wann diese erneut in Kraft tritt, wird man anhand der Lage in den folgenden Tagen, die man bei Square Enix aufmerksam verfolgt, entscheiden und euch rechtzeitig informieren.

Wie immer gilt aber auch hier das Fair-Use Prinzip, wonach die Ankündigung kein Aufruf darstellen soll, um sein Abo nicht mehr bezahlen zu müssen.