Final Fantasy XIV – PS5 Version wird auch die Gameplay-Erfahrung verändern

Im kommenden April wird man erstmals einen Blick auf die PS5-Version von Final Fantasy XIV werfen können, wenn der Beta Test zum MMO auf der Next-Gen Hardware startet.

Neben einer verbesserten Auflösung in 4K, einer verbesserten Framerate und schnelleren Ladezeiten, wird die neue Hardware auch die Gameplay-Erfahrung verändern, wie Producer Naoki Yoshida in der aktuellen Ausgabe des OPM verrät. Das Spiel wird dadurch regelrecht zum Leben erweckt.

„Als MMO-Entwickler sind die beiden großen Vorteile dieser Hardware in erster Linie die Speichergröße – die Speichergröße nimmt enorm zu“, so Yoshida. „Und es gibt auch viel schnellere Ladegeschwindigkeiten. […] Ich denke, das sind auch Dinge, von denen sich die Spieler wirklich vorstellen können, dass sie sich auf das Gameplay-Erlebnis auswirken.“

Das Laden der einzelnen Bereiche findet nun „augenblicklich“ statt, lange Wartezeiten wie auf der PS4 sind obsolet. Das ist es, was die PS5 Version im Wesentlichen ausmachen wird, während die inhaltliche Erfahrung und Parität zwischen den Plattformen immer noch dieselbe sein wird.

Final Fantasy XIV PS5

Der Beta Test zu Final Fantasy XIV auf PS5 startet am 13. April, wo die Spieler bis zu Level 60 spielen können, also genug Zeit, um ausreichend Eindrücke zu sammeln. Das Upgrade auf die PS5-Version ist für bestehende Spieler im Anschluss kostenlos.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x